Geek - Nerd - The Big Bang Theory - Forum - Portal - Fan Site - Fanseite - Fansite - CBS - Pro7 - ProSieben - TV Series - TV-Serie - TV Show - TBBT - BBT - DVD - Blu-ray - Script Download - Screenplay - Geek Nerd Gadgets

Mitglieder im BBF-Chat
Derzeit im Chatraum: 0

- Derzeit keiner im Chat -

•---> Zum Chatraum <---•
Benutzer Online

Gäste Online: 115

Mitglieder Online: 0

Registrierte Mitglieder:
807

Neustes Mitglied:
toohoo
Navigation
· Home|Startseite
· FORUM
· CHAT
· Search|Suche
· Articles|Artikel
· Downloads
· News Categories|Kategorien
· FAQ
· Banner
The Big Bang Theory | TBBT
· Episodenguide s01 - s04
· Episodenguide s05 - s08
· Episodenguide s09 -
· Charaktere
· Schauspieler
· Macher (Erfinder/Produz.)
· Synchronisation
· Allgemeines
· DVD / Blu-ray (.de)
· DVD / Blu-ray (.co.uk)
· DVD / Blu-ray (.com)
Essentials | Nützliches
· CharCount|Zeichenzähler
· PW|Passwort Generator
Infos | Informationen
· Credits|Dankeschön
· Contact|Kontakt
· Site Notice|Impressum
Login
Benutzername:

Passwort:

Login merken:


Du bist noch kein Mitglied?
Registriere dich jetzt.

Passwort vergessen?
Neues Passwort anfordern.
Neues auf der Website
Forum
Neuste Themen
· abseits der Massenme...
· DAS ist Merkel-Deuts...
· Bargeldverbot - die ...
· Eure BILDER des Tage...
· Eure Nachrichten des...
· Zitat des Tages / Qu...
· Fabel von Hühnern u...
· FAKE-NEWS - die wirk...
· Islam - Religion des...
· Ein Thread für Athe...
· CO2/Klima-Schwindel ...
· ZENSUR!!! Schnauze h...
· Warum schweigen die ...
· Vader aus Gold
· rote Pille <---> bla...
· Niedergang DE/Europa...
· s10e24 - The Long Di...
· s10e23 - The Gyrosco...
· sehr praktisch: myep...
· s10e22 - The Cogniti...
· s10e21 - The Separat...
· Alles über Mann & Frau
· s10e20 - The Recolle...
· s10e19 - The Collabo...
· Lichtschwerter
· Geek/Nerd Videos
· HEIL MERKEL - die gr...
· Hoffnung auf eine 11...
· s10e18 - The Escape ...
· Musik: aktuelle Play...
Heißeste Themen
· Musik: aktuelle P... [2638]
· Spielfilme: zulet... [2018]
· Funny Pics [1902]
· Filmzitate raten ... [1622]
· being peeved.... [1410]
· Funny Videos [1373]
· Was denkt ihr ger... [1372]
· Eure Nachrichten ... [1105]
· Nacht-Thread (00:... [1056]
· Welche Stadt ist ... [965]
· Faith vs. Science... [689]
· Filmszenen raten [685]
· The Walking Dead [543]
· Der Freude & Glü... [480]
· Was spielt ihr zu... [453]
· Wie kriegt ein Ne... [450]
· Upcoming Movies (... [432]
· Desktop (Hintergr... [415]
· Bücher: aktuelle... [405]
· Schnee [399]
· Serien, Dokus: zu... [345]
· Hanf und die Lega... [332]
· Forumspiel: pwned... [314]
· Frauenbasar [312]
· Was sammelt ihr d... [296]
· Wie findet ihr di... [283]
· abseits der Masse... [279]
Neuste Artikel
· s04e24 - Männertausch
· s04e23 - Hochzeit un...
· s04e22 - Die Antilop...
· s04e21 - Souvlaki st...
· s04e20 - Sag's nicht...
Zuletzt gesehene Benutzer
Dr. Sheldon ...01:03:05
SandyCheeks 2 Tage
Nerd 3 Tage
sheldon2012 1 Woche
rockman17 1 Woche
Lagorth 2 Wochen
electric 3 Wochen
Castiel 5 Wochen
Bea 6 Wochen
sobieski902 7 Wochen
Taurhin 8 Wochen
Pogorausch58 8 Wochen
Ghostdogcs 8 Wochen
toohoo 8 Wochen
Mendax10 Wochen
happydaymango10 Wochen
dale15 Wochen
Buddha17 Wochen
SheldonIstDe...18 Wochen
HobbitFromOu...18 Wochen
eco18 Wochen
Ducky20 Wochen
OrionDreamca...20 Wochen
Bilbo25 Wochen
CyberStormX27 Wochen
Boro28 Wochen
schlumpf29 Wochen
ShawnSandiego33 Wochen
barto34 Wochen
BerndSt36 Wochen
Downloads
Neue Downloads:
· Movie Scripts/S...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...

Top 10 Downloads:
· Movie Scripts/S... [68058]
· Movie Scripts/S... [45028]
· Movie Scripts/S... [4741]
· Movie Script/Sc... [3424]
· Movie Script/Sc... [1203]
· Movie Script/Sc... [741]
· Movie Script/Sc... [671]
· Movie Script/Sc... [655]
· Movie Script/Sc... [544]
· Movie Script/Sc... [538]
Top Thread-Ersteller
Dr. Sheldon Coo... 843
Taurhin 143
Dr. Leonard Hof... 127
Bea 126
SpiderHomer 110
Lagorth 76
Fibonacci 72
Nerd 72
Nowhereman 67
Zeph 66
Feno 64
PennyLane 63
sheldonesque 55
Dorgon 52
tobinator96 48
CoolHand 44
Simon 43
LuxMundi 32
SandyCheeks 31
RoLaren 28
Imhotep 25
Maru 19
Buzzinga 19
Docteur 18
Pogorausch58 17
Ghostdogcs 16
leptogenese 15
Sunny84 14
gamerakel 14
NYtim 13
Top Forum Poster
Dr. Sheldon Coo... 10026
RoLaren 5648
Bea 4562
Nerd 3892
Nowhereman 2956
Feno 2792
Lagorth 2457
Taurhin 2299
tobinator96 1795
Coki 1729
Zeph 1585
electric 1402
Ghostdogcs 1392
Buzzinga 1371
SandyCheeks 1211
Dorgon 1126
Walla 965
Dr. Leonard Hof... 906
CoolHand 882
Pogorausch58 806
SpiderHomer 795
leptogenese 782
PennyLane 752
Mendax 738
HobbitFromOuter... 711
Fibonacci 680
LuxMundi 679
SmellyShelly 670
Maru 638
sposfoh 542
Thema ansehen
Benutzername:
Passwort:
Login merken:
Forum Startseite » Science | Wissenschaft & Technology | Technik » Philosophy | Philosophie & Sociology | Soziologie
Thema ansehen
Aktuelle Bewertung: (Gesamt: 0 Stimmen)  
Antwort schreiben
Icon 
Faith vs. Sciences -- Glaube GEGEN Wissenschaft?
Nach oben Beitrag drucken #226
Geschrieben am 29.08.2010 - 18:48:54
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 5648
Bedankt: 53 mal in 51 Beiträgen
Angemeldet seit: 13.12.09
Tage seit der Anmeldung: 2755
Herkunft: Bajor/Denorios-Gürtel

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Faith vs. Sciences -- Glaube GEGEN Wissenschaft?

znipes hat geschrieben:
Es bringt nur einfach nichts...


Und genau das seh ich anders, es ist leicht zu sagen : ich kann ja eh nix ändern; damit weisst man ja schön alle Verantwortung von sich, aber jeder kann was tun, und auch wenn keiner allein die Welt ändern kann (und auch nicht soll oder muss) so ist jeder trotzdem für ein anständiges Miteinander (und wenn auch nur im kleinen Rahmen) verantwortlich.
Und in diesem Sinne kann man auch auf andere einwirken und sollte das auch tun.


Love is always patient and kind, it is never jealous. Love is never boastful or conceited, it is never rude or selfish. It does not take offense and is not resentful. It is always ready to excuse, to trust, to hope and to endure whatever comes
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #227
Geschrieben am 29.08.2010 - 18:50:47
User Avatar

Semi-Pro | Halb-Profi


Beiträge: 235
Bedankt: 1 mal in 1 Beiträgen
Angemeldet seit: 17.08.10
Tage seit der Anmeldung: 2508
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Faith vs. Sciences -- Glaube GEGEN Wissenschaft?

RoLaren hat geschrieben:

Und genau das seh ich anders, es ist leicht zu sagen : ich kann ja eh nix ändern


Ich habe ja auch nie gesagt, dass ich etwas ändern will. xD
Ich komme gut mit dieser Veränderung klar. Besser wie andere anscheinend. Smile


Pack das Leben bei der Glocke und leck bis die Schwarte kracht.
 Offline
 
Webseite besuchenICQ
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #228
Geschrieben am 29.08.2010 - 19:00:15
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 5648
Bedankt: 53 mal in 51 Beiträgen
Angemeldet seit: 13.12.09
Tage seit der Anmeldung: 2755
Herkunft: Bajor/Denorios-Gürtel

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Faith vs. Sciences -- Glaube GEGEN Wissenschaft?

znipes hat geschrieben:
Ich habe ja auch nie gesagt, dass ich etwas ändern will. xD


Es sollte aber jeder was ändern (finde ich), weil jeder auch eine moralische Verpflichtung hat und eben nicht allein ist auf der Welt.


Love is always patient and kind, it is never jealous. Love is never boastful or conceited, it is never rude or selfish. It does not take offense and is not resentful. It is always ready to excuse, to trust, to hope and to endure whatever comes
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #229
Geschrieben am 29.08.2010 - 19:06:27
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 2956
Bedankt: 15 mal in 15 Beiträgen
Angemeldet seit: 19.08.09
Tage seit der Anmeldung: 2871
Herkunft: Österreich
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Faith vs. Sciences -- Glaube GEGEN Wissenschaft?

LuxMundi scheint sich ja um eine Stellungnahme zu drücken....


People assume that time is a strict progression of cause to effect, but actually from a non-linear, non-subjective viewpoint, it's more like a big ball of wibbly wobbly... timey wimey... stuff.
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #230
Geschrieben am 29.08.2010 - 19:07:32
User Avatar

Semi-Pro | Halb-Profi


Beiträge: 235
Bedankt: 1 mal in 1 Beiträgen
Angemeldet seit: 17.08.10
Tage seit der Anmeldung: 2508
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Faith vs. Sciences -- Glaube GEGEN Wissenschaft?

RoLaren hat geschrieben:
Es sollte aber jeder was ändern (finde ich), weil jeder auch eine moralische Verpflichtung hat und eben nicht allein ist auf der Welt.


Ich fühle mich moralisch höchstens meinen Freunden verpflichtet... wobei ich auch hilfsbereit bin. Wenn ich morgens z.B. zum Bus gelaufen bin und ich im Winter gesehen habe, dass an einem Auto die Pappplane abgeknickt ist und die Scheibe am Vereisen ist, bin ich auch kurz hin und habe sie wieder richtig hingelegt. Sowas weiß ja auch keiner, aber ich fand dass ich das machen konnte.
Dem letzt habe nachts an einer Straßenseite einen Kinderwagen stehen sehen. Ich bin dann nach 200 Metern mim Auto umgedreht um zu sehen, ob er auch wirklich leer ist. Weil ich einfach nicht riskieren wollte am nächsten Tag zu erfahren dass Nachts ein Säugling ums leben kam (er war übrigens leer)

Aber dazu verpflichtet fühle ich mich nicht. Ich fand es nur richtig (in den zwei kleinen Beispielen)
Aber wenn die Menschen der Zukunft sich nur noch für sich selbst interessieren ist mir das auch egal.
Und ich habe auch nicht das Gefühl dass ich mein Tun und Handeln darauf auslegen muss, dass ich diesen Planeten einmal meinen Kindern überlassen werde. (Die ich noch nicht habe Smile)

Was mit der Welt passiert wenn ich nicht mehr da bin ist mir nämlich egal... was aber einfach und damit kommen wir wieder zum alten Thema zurück, daran liegen kann, dass ich nicht an Wiedergeburten oder ein Leben nach dem Tod glaube.
Sonder nur an dieses eine Leben.


Pack das Leben bei der Glocke und leck bis die Schwarte kracht.
 Offline
 
Webseite besuchenICQ
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #231
Geschrieben am 30.08.2010 - 07:45:42
User Avatar

Pro | Profi


Beiträge: 679
Bedankt: 8 mal in 7 Beiträgen
Angemeldet seit: 06.07.10
Tage seit der Anmeldung: 2550
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Faith vs. Sciences -- Glaube GEGEN Wissenschaft?

Nowhereman hat geschrieben:
LuxMundi scheint sich ja um eine Stellungnahme zu drücken....


Nein, er drückt sich nicht. Der Angeklagte äußert sich nun Interest. Entschuldigt, die Verspätung aber nun kommen die Antworten auf eure Fragen. Ich bin mir sicher, dass diese Antworten neue Fragen aufwerfen und mich evtl. wieder vor den Richterstuhl stellen.

Taurhin hat geschrieben:
Ok vielleicht gab es eine Auszug aber nicht Mit 2 Mio Menschen wie die Bibel andeutet.


Bitte schreibe doch einmal, wo die Bibel das andeutet. Und woher nimmst du, dass es nicht 2 Mio. gewesen sein können? Übrigens, bzgl. deiner angegriffenen Glaubwürdigkeit des AT und NT erwarte ich noch immer die Quellenangabe.

Taurhin hat geschrieben:
Platon hat z.b. gesagt "Tue keinem Menschen Böses, selbst wenn Du noch so viel Böses von ihm erleidest"


Keine Ahnung, was das mit der Lehre Jesu zu tun hat. Du musst es in den kulturellen Raum einordnen. In dem Teil des Orients, um den sich die Diskussion dreht, drang die Lehre der griechischen Philosophen sehr spät durch.

Taurhin hat geschrieben:
Flavius Josephus ist ein sehr schlechtes Beispiel, die Text Passage ist nur in einer Kopie aus den 3 Jahrhundert vorhanden, ist so weit ich weiß ist der Text in eine andern Stil als der Rest des Buches.
das geht so weit das selbst die RKK diese Passage als "Fromme" Lüge bezeichnet.
Und die Bezeichnung Messias war im Israel de 1. Jahrhundert nichts ungewöhnliches es gab bestimmt mehr als ein duztet Leute die man so bezeichnetet.


Dann soll es Zufall gewesen sein, dass noch jemand Jesus hieß, der Messias genannt wurde, die Wunder tat und im Tempel die Weissagungen der Propheten auslegte? Kurz: Roll Eyes

Taurhin hat geschrieben:
Es gibt ja heute nur soviel Christen weil man damals den Leuten den glauben aufgezwungen hat, freiwillige wollte so gut wie keiner Christ werden.


Und diese weitere Behauptung stützt du worauf? Also, mir hat es niemand aufgezwungen. Zwar wurde ich entsprechend erzogen aber eine eigene Entscheidung gehört dazu. Etliche werden christlich erzogen und entscheiden sich anschließend dagegen. Diese Entscheidung obliegt jedem und sollte auch weiterhin frei sein.

RoLaren hat geschrieben:
Da muss ich jetzt mal nachfragen wie du das meinst? Soweit ich weiss (vielleicht bin ich da ja nicht mehr auf dem neuesten Stand) lehnt die Kirche jede Art gleichgeschlechtlicher Partnerschaft ab, Abtreibung auch (sogar Verhütung, soweit ich weiss sehen die Katholiken es ja nicht gerne wenn in Afrika Kondome verteilt werden um die Verbreitung von AIDS zu verlangsamen). Und wie meinst du das mit dem Okkultismus? Was ist für dich okkult?


Offiziel lehnt die katholische Kirche die gleichgeschlechtliche Partnerschaft ab. Leider jedoch gibt es immer wieder eine Aufweichung der Prinzipien. So kam es vor, dass ein Bischof (leider kann ich nicht mehr sagen welcher) zumindest Liberalität in der Gemeinde zur Homosexualität gefordert hat und sogar Rom dies befürwortet hat aber mit der Einschränkung, dass in hohen Kirchenämtern weiterhin Keuschheit gelebt wird. Zwar sthet noch immer das Credo, jedoch ist es indessen sehr schwammig geworden. Was die Verhütung angeht, ist die kath. Kirche zweigeteilt. Die erzkonservativen sind i.d.R. strikt dagegen.
Was Abtreibung angeht, sthet die kth. Kirche noch immer fest im Grundsatz, das menschliche Leben um jeden Preis zu schützen und diesen Grundsatz teile ich. (Möge man mir Arroganz anhängen, weil ich ,,menschlich" und nicht ,,tierisch" und ,,pflanzlich" erwähnte). Die evangelische Kirche ist diesbezüglich wesentlich liberaler und vor allem toleranter. Zwar bin ich zumindest evangelisch eingetragen aber diese Liberalität bzgl. Abtreibung kann ich und will ich nicht teilen.
Was Okkultismus angeht, gehen die MEinungen wieder auseinander. ,,Okkult" heißt ,,im Verborgenen liegend". In der Mdizin gibt es den Begriff der "okkulten Krankheiten", also Krankheiten, die sich anders äußern, als erwartet und daher evtl. Fehldiagnosen gestellt werden. Okkultismus findet sich in etlichen Sekten. Das kann Offensichtliches (wie Aberglaube), als auch Inoffensichtliches (wie Beten zu den Ahnen bzw. Totenbeschwörung). Ebenfalls zählen Wahrsagerei und Horoskope dazu. Was diese Sekten oder Gruppierungen angeht, gibt es leider kirchliche Intensionen der Annährung.
Es kommt leider nicht selten vor, dass die Institution Kirche von biblischen Prinzipien abrückt. Das gilt für nahezu alle Konfesionen. Daher will ich mich auch keiner Konfesion zuschreiben. Ich bin zwar evangelisch getauft, jedoch sehe ich mich eher als Christ auf biblischem Fundament. Ich werde oft und gerne als Fundamentalist bezeichnet aber letztendlich trifft es zu. Leider ist dieser Ausdruck durch unmenschliches Verhalten seitens aller Religionen und Konfesionen geprägt.

Bea hat geschrieben:
Und deshalb bekommt jeder, der sagt "ich liebe Tiere und deshalb möchte ich kein Haustier in meiner Wohnung halten" meinen Respekt.


Das sehe ich genauso. Ein Tier in eine unnatürliche Umgebung zu sperren ist unverantwortlich. Tier werden meist wegen ihrer Niedlichkeit auf ein Spielzeug reduziert und auch so behandelt.

Bea hat geschrieben:
Aber deine Einstellung, dass Tiere lediglich "Mittel zum Zweck" sind sowie deine Formulierung "nicht mehr wie nötig quälen" sind mir schlicht zu verachtend und implizieren für mich einen verantwortungslosen Umgang mit Tieren, sowohl Nutztieren als auch frei lebenden oder Haustieren.


Ich sehe es so, auch wenn es dem einen oder anderen übel aufstößt, dass Tiere uns gegeben sind. Dazu gehört auch die Haltung und das Zunutzemachen. Ich will aber ganz deutlich darauf hinweisen, dass ich das Quälen der Tiere nicht einbeziehe. Ich kann ein Tier nicht lieben wie einen Menschen. Ich unterscheide strikt diese Lebensformen, auch wenn etliche den Menschen in die Reihe der Tiere mit einreihen. Ich denke, dass es jedem überlassen ist, ob er ein Tier liebt oder diesem mit Apathie begegnet. Dem vorausgesetzt ist jedoch ein zwingendes Verantwortungebewusstsein. Die Apathie darf nicht soweit gehen, dass man das Los über den Regenwald oder die Robben wirft. Apathie darf auch nicht soweit gehen, dass die UN die Robbenjagt legalisiert und nur für das gute Gewissen eine Jagtzahl setzt. Haltet mich für einen Spinner aber ich schlage nicht einmal eine Mücke tot.
Ich bezweifle die Seele im Tier nicht aber ich unterscheide ganz klar zwischen Mensch und Tier.

Bea hat geschrieben:
Bedenken bzgl. Abtreibung kann ich durchaus nachvollziehen (LuxMundi nannte Abtreibung u. nicht Verhütung). Jedoch sollte da die (kath.) Kirche bevor sie die Klappe aufmacht erst mal die sozialen u. gesellschaftlichen Bedingungen für werdende Mütter in Notlagen auffällig verbessern wollen sowie die versteckte u. offene Diskriminierung von ledigen und minderjährigen Müttern runterschrauben und sich außerdem offen zu Aufklärung bekennen u. für Verhütung aussprechen


Da gehe ich 100%ig mit. Allerdings meine ich, ist das Leben auch unter Extrembedingungen zu schützen. Die Abtreibungsbefürworter bringen als Argument gerne Extremfälle wie Behinderung, Vergewaltigung, soziale Missstände und Benachteiligungen oder das Leben der Mutter. Ganz klar muss aber gesehen werden, dass diese Extrembeispiele die geringste Zahl der Abtreibungen ausmachen und individuell, unter der Prämisse der höchsten Priorität für das Leben, geprüft werden müssen.

znipes hat geschrieben:
Doch, es ist eine natürliche Überlegenheit. Es liegt in unserer Natur Technologie zu entwickeln und einzusetzen. Wir leben alle auf dem selben Planeten und somit haben die Tiere ja die gleichen Mittel zur Verfügung wie wir... dass sie sich damit keine Waffen bauen können, so wie wir sie kennen ist mir schon klar. Aber das macht uns zum Überlegenen. Darum sind wir an der Spitze der Nahrungskette.


Das sehe ich genauso. Allerdings fordere ich vom Menschen, dass er verantwortungsvoll mit dieser Überlegenheit umgeht.

Ghostdogcs hat geschrieben:
Lex Mundi hat geschrieben:
In manchen Punkten ist sie mir sogar zu liberal (Homosexualität, Abtreibung und z.T. sogar Okkultismus).

Lexi, Lexi, Lexi jetzt hast du den Vogel abgeschossen. Jeder hier weis wie gerne du provozierst, nur jetzt hast du eine Grenze überschritten. Wenn du jetzt nicht heftigst zurückruderst wirst du hier gekickt


Ja, das hättest du gerne. Zurückrudern wird von unbequemen Menschen gerne eingefordert, um eine Gesellschaftdoktrin zu errichten. Ich weis nicht, wer sich jetzt provoziert fühlt. Aber es sind immer die getroffenen Hunde, die bellen.
Trotz allem bleibe ich höflich und nehme deine Drohung zur Kenntnis.
Bzgl. meiner Provokationen habe ich auch hier im Forum Fehler gemacht, die ich einsehe. Wenn ich den Bogen überspannt habe, dann habe ich mich zumeist entschuldigt. Für das Zitierte jedoch nicht. Ich werde nicht ein Wort davon zurücknehmen, außer wenn ich falsch liege. Wenn du mir das jemand zeigt, bin ich gerne bereit, das zu revidieren. Vergiss aber nicht, was meine Grundlage ist. Daher sage ich ganz klar; meine Grundlage ist nicht der Neo-Humanismus sondern das Evangelium. Aber Verbannung aus Glaubensgründen ist gerade in Europa und Deutschland nicht unnüblich. Von daher wäre ein Gekicktwerden ein kleiner Preis.

Ghostdogcs hat geschrieben:
Wenn du jetzt nicht heftigst zurückruderst wirst du hier gekickt


Anstatt nach meinen Beweggründen zu fragen wird die Keule geschwungen. Wenn wir nun soweit sind, dann bitte. Nur zu.


Aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer."

Bearbeitet von LuxMundi am 30.08.2010 - 08:47:15
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #232
Geschrieben am 30.08.2010 - 09:19:35
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 2956
Bedankt: 15 mal in 15 Beiträgen
Angemeldet seit: 19.08.09
Tage seit der Anmeldung: 2871
Herkunft: Österreich
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Faith vs. Sciences -- Glaube GEGEN Wissenschaft?

Okay dann stelle ich jezt mal ganz konkret die Frage die wohl die meisten hier interessiert und nicht genau beantwortet wurde:
Wie genau stehst du zur Homosexualität?


People assume that time is a strict progression of cause to effect, but actually from a non-linear, non-subjective viewpoint, it's more like a big ball of wibbly wobbly... timey wimey... stuff.
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #233
Geschrieben am 30.08.2010 - 09:25:44
User Avatar

Semi-Pro | Halb-Profi


Beiträge: 235
Bedankt: 1 mal in 1 Beiträgen
Angemeldet seit: 17.08.10
Tage seit der Anmeldung: 2508
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Faith vs. Sciences -- Glaube GEGEN Wissenschaft?

LuxMundi hat geschrieben:
Ghostdogcs hat geschrieben:
Lex Mundi hat geschrieben:
In manchen Punkten ist sie mir sogar zu liberal (Homosexualität, Abtreibung und z.T. sogar Okkultismus).

Lexi, Lexi, Lexi jetzt hast du den Vogel abgeschossen. Jeder hier weis wie gerne du provozierst, nur jetzt hast du eine Grenze überschritten. Wenn du jetzt nicht heftigst zurückruderst wirst du hier gekickt


Ich muss ganz ehlrich sagen, dass ich LuxMundis Meinungen selten teile, da ich in keinster Weise Christ bin, allerdings kann ich nicht verstehen warum er auf Grund dieser Aussage so sehr in Kritik geraten ist?!
Ich habe zwar nichts gegen Homosexualität auch bin ich zweigeteilt was die Abtreibung angeht und eig. dafür, aber ich verstehe LuxMundis Meinung und ich finde nicht, dass dies jetzt hier in einer Hetzjagd enden soll.
Das hier bestimmte Themen und Meinungen nicht erwünscht sind, was ich dann auch verstehe (z.B. Nationalsozialismus) ist mir schon klar. Aber das Thema was hier gerade seinen Lauf nimmt sehe ich in keinster Weise kritisch an.
Wir können aber gerne anfangen alle Themen, Meinungen und Äusserungen die manchen Person nicht passen einfach zu zensieren. Allerdings wird dieses Board dann ziemlich schnell geschlossen sein und das wollen wir doch alle nicht!

Edit: @ keine Ahnung wen alles: Und wenn er etwas gegen die Homosexualität haben sollte, ist dass doch trotzdem seine Meinung. Was wäre daran schlimm...?! Ich mag keine Hip Hoper und trotzdem will ich keinen von ihnen steinigen. Genau so geht es ihm bestimmt auch und wenn ein Homosexueller keine Heterosexuellen Menschen mag so ist dies doch auch nicht schlimm...
Ich finde die ganze Richtung geht hier in eine völlig falsche Richtung


Pack das Leben bei der Glocke und leck bis die Schwarte kracht.

Bearbeitet von znipes am 30.08.2010 - 09:29:03
 Offline
 
Webseite besuchenICQ
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #234
Geschrieben am 30.08.2010 - 09:40:40
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 1392
Bedankt: 21 mal in 20 Beiträgen
Angemeldet seit: 16.06.10
Tage seit der Anmeldung: 2570

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Faith vs. Sciences -- Glaube GEGEN Wissenschaft?

LuxMundi hat geschrieben:

Ghostdogcs hat geschrieben:
Lex Mundi hat geschrieben:
In manchen Punkten ist sie mir sogar zu liberal (Homosexualität, Abtreibung und z.T. sogar Okkultismus).

Lexi, Lexi, Lexi jetzt hast du den Vogel abgeschossen. Jeder hier weis wie gerne du provozierst, nur jetzt hast du eine Grenze überschritten. Wenn du jetzt nicht heftigst zurückruderst wirst du hier gekickt


Ja, das hättest du gerne. Zurückrudern wird von unbequemen Menschen gerne eingefordert, um eine Gesellschaftdoktrin zu errichten. Ich weis nicht, wer sich jetzt provoziert fühlt. Aber es sind immer die getroffenen Hunde, die bellen.
Trotz allem bleibe ich höflich und nehme deine Drohung zur Kenntnis.
Bzgl. meiner Provokationen habe ich auch hier im Forum Fehler gemacht, die ich einsehe. Wenn ich den Bogen überspannt habe, dann habe ich mich zumeist entschuldigt. Für das Zitierte jedoch nicht. Ich werde nicht ein Wort davon zurücknehmen, außer wenn ich falsch liege. Wenn du mir das jemand zeigt, bin ich gerne bereit, das zu revidieren. Vergiss aber nicht, was meine Grundlage ist. Daher sage ich ganz klar; meine Grundlage ist nicht der Neo-Humanismus sondern das Evangelium. Aber Verbannung aus Glaubensgründen ist gerade in Europa und Deutschland nicht unnüblich. Von daher wäre ein Gekicktwerden ein kleiner Preis.


Unterstellt du mir jetzt ich sei schwul oder was? Selbst wenn es so wäre könnte es dir egal sein.

LuxMundi hat geschrieben:
Ghostdogcs hat geschrieben:
Wenn du jetzt nicht heftigst zurückruderst wirst du hier gekickt


Anstatt nach meinen Beweggründen zu fragen wird die Keule geschwungen. Wenn wir nun soweit sind, dann bitte. Nur zu.


Wunderbar versteckst dich hinter Worthülsen, "Nennt euch tolerant, toleriert aber nur das was euch in den Kram passt!" Nein so argumentieren auch Neonazis

Und die Kirche ist dir zu liberal in Fragen der Homosexualität? Wie stehst du denn zur gleichgeschlechtlichen Ehe?

Nein bei Intoleranz hört auch die größe Toleranz auf. Ich möchte in keinem Forum sein, in dem so ein Scheiß toleriert wird


On a long enough timeline, the survival rate for everyone drops to zero.
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #235
Geschrieben am 30.08.2010 - 11:15:16
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 2956
Bedankt: 15 mal in 15 Beiträgen
Angemeldet seit: 19.08.09
Tage seit der Anmeldung: 2871
Herkunft: Österreich
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Faith vs. Sciences -- Glaube GEGEN Wissenschaft?

znipes hat geschrieben:
Und wenn er etwas gegen die Homosexualität haben sollte, ist dass doch trotzdem seine Meinung. Was wäre daran schlimm...?!

Aber nur weil es eine Meinung ist heist das ja nicht das sie auch angemessen ist.
Und Homophobes Denken ist einfach unangebracht.

Ghostdogcs hat geschrieben:
Nein bei Intoleranz hört auch die größe Toleranz auf. Ich möchte in keinem Forum sein, in dem so ein Scheiß toleriert wird

Wirds ja wie du siehst nicht wirklich.
Und wenn mir jemand unterstellt das ich intollerant gegenüber der Meinung bin das jemand was gegen Homosexuelle hat dann ist mir das nur Recht. Es gibt Denkweisen die ich verachte, mag es ruhig für manche unfair sein, aber zu solchen Leuten bin ich gerne unfair.
Und ich fühle mich in meiner Meinung bezüglich Kirche immer mehr bestätigt. Dieser Verein an überheblichen Menschenverachtern soll mir gestohlen bleiben.


People assume that time is a strict progression of cause to effect, but actually from a non-linear, non-subjective viewpoint, it's more like a big ball of wibbly wobbly... timey wimey... stuff.
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #236
Geschrieben am 30.08.2010 - 11:23:12
User Avatar

Pro | Profi


Beiträge: 679
Bedankt: 8 mal in 7 Beiträgen
Angemeldet seit: 06.07.10
Tage seit der Anmeldung: 2550
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Faith vs. Sciences -- Glaube GEGEN Wissenschaft?

Ghostdogcs hat geschrieben:
Selbst wenn es so wäre könnte es dir egal sein.


Ja, das ist es auch.

Ghostdogcs hat geschrieben:
Wunderbar versteckst dich hinter Worthülsen, "Nennt euch tolerant, toleriert aber nur das was euch in den Kram passt!" Nein so argumentieren auch Neonazis


Ich glaube, du verwechselst Toleranz mit Akzeptanz. Der Vergleich mit den Neonazis hinkt. Das lässt Unkenntnis oder Dummheit vermuten. Da ich weis, dass dich beides nicht betrifft, gehe ich davon aus, dass du dich in Rage geredet was und die Kontrolle verloren hast. Dementsprechend bewerte ich es.

Ghostdogcs hat geschrieben:
Und die Kirche ist dir zu liberal in Fragen der Homosexualität? Wie stehst du denn zur gleichgeschlechtlichen Ehe?


Neutrale Frage - neutrale Antwort: Ich bin ein Gegner dieser Entwicklung und demnach der gleichgeschlechtlichen Ehe.

Ghostdogcs hat geschrieben:
Nein bei Intoleranz hört auch die größe Toleranz auf. Ich möchte in keinem Forum sein, in dem so ein Scheiß toleriert wird


Das verstehe ich. Das möchte ich auch nicht. Weist du, ich habe Beweggründe für meine Meinung. Ich bin weder Humanist, noch Demokrat, noch Nazi. Ich bin Christ und lebe aus der jüdischen und christlichen Schrift. Unsere Kultur ist pluralistisch und gehöre dazu. Ich befürworte nicht alles, was uns die Demokratie und der Humanismus bieten. Dennoch gibt es Fasetten. Es kommt nicht darauf an, was man glaubt oder gegen was man ist. Es kommt darauf an, wie man damit umgeht. Die Nazis gehen definititv anders damit um. Ich habe zwei Freunde, die homosexuel sind und bekomme mit, wie sie darunter leiden. Sie befürworten zwar die Liberalisierung, sehen darin jedoch keine Erleichterung. Es ist ein Unterschied, ob ich diesem "Zustand", "Neigung", "Orientierung" oder was auch immer... Intoleranz entgegen bringe oder dem Menschen.

Also, sollte ich in dir Zorn entfacht haben weil du dich angesprochen oder angegriffen fühltest, entschuldige ich mich. Aber nirgendwo werde ich Menschen persönlich anklagen oder Gruppen diskriminieren. Dass es eine Frage der Ansicht ist, weis ich. Ich fordere keine Zustimmung aber doch immerhin einen, wenn auch mahnenden, freundlichen Ton. Dass ich damit oftmals selber Schwierigkeiten habe, weis ich. Darum werfe ich dir deinen Ton auch nicht vor.<br />


Nowhereman hat geschrieben:
Dieser Verein an überheblichen Menschenverachtern soll mir gestohlen bleiben.


Siehst du, das unterscheidet uns. Ich äußere mich gegen eine Sache und du diskriminierst 2 Mrd. Menschen als Menschenverächter, obwohl ich mich (dem du es übel nimmst) von der Institution ,,Kirche" distanziere.
Du musst auch Menschen akzeptieren, die gegen den Strom schwimmen. MAg sein, dass ich keine Zutat vom Einheitsbrei bin aber meine Überzeugung ist begründet.

Ich werfe euch nichts vor. In unserer Gesellschaft wird man sehr demokratisch geprägt, was bis zu einem bestimmten Punkt wichtig ist. Aber wenn die Gesellschaft zum "Großen Bruder" wird, bin ich gerne der Sand im Getriebe.<br />


Aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer."

Bearbeitet von Nowhereman am 30.08.2010 - 12:35:45. Der Grund: Beitrag zusammengelegt und Vermerk auf den Doppelpost gelöscht. Das nächste mal bitte die Editierfunktion nutzen.
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #237
Geschrieben am 30.08.2010 - 12:24:44
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 5648
Bedankt: 53 mal in 51 Beiträgen
Angemeldet seit: 13.12.09
Tage seit der Anmeldung: 2755
Herkunft: Bajor/Denorios-Gürtel

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Faith vs. Sciences -- Glaube GEGEN Wissenschaft?

LuxMundi hat geschrieben:
Offiziel lehnt die katholische Kirche die gleichgeschlechtliche Partnerschaft ab. Leider jedoch gibt es immer wieder eine Aufweichung der Prinzipien. So kam es vor, dass ein Bischof (leider kann ich nicht mehr sagen welcher) zumindest Liberalität in der Gemeinde zur Homosexualität gefordert hat und sogar Rom dies befürwortet hat aber mit der Einschränkung, dass in hohen Kirchenämtern weiterhin Keuschheit gelebt wird


Also erst mal würde ich gerne wissen, was für dich der Begriff "liberal" bedeutet; der katholischen Kirche kann man sicher viel unterstellen, aber bestimmt nicht, dass sie liberal ist.
Im katholischne Katechismus steht, dass Homosexualität ein "Verstoss gegen das Sittengesetz" ist, man dürfe Homosexuelle nicht verurteilen, man soll sie bedauern, wegen der harten Prüfung die ihnen auferlegt ist und die Kirche ruft diese Personen auf "keusch zu bleiben" und sich nicht "der Versuchung und der Sünde" hinzugeben. Was ist daran liberal?
In manchen jüdischen und buddhistischen Gemeinden werden gleichgeschlechtliche Paare inzwischen gesegnet, das ist liberal!! In Düsseldorf hat es vor ein paar Jahren mal jemand aus der katholischen Kirche genauso gemacht (nach vollzogener "Trauung" auf dem Standesamt) der betreffende Geistliche wurde am selben Tag vom Erzbischof aus dem Amt entfernt (so schnell sollten die mal bei der Entlassung pädophiler Priester sein!).

Noch was wenig liberales : 2009 hat Benedikt der vierzehnte während seiner Kamerunreise öffentlich verkündet, die Benutzung von Kondomen sei nicht geeignet sich vor AIDS zu schützen, nein, so verschlimmere man die Lage noch.
Soviel Ignoranz und Arroganz find ich einfach unfassbar.


Love is always patient and kind, it is never jealous. Love is never boastful or conceited, it is never rude or selfish. It does not take offense and is not resentful. It is always ready to excuse, to trust, to hope and to endure whatever comes
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #238
Geschrieben am 30.08.2010 - 12:27:57
User Avatar

Semi-Pro | Halb-Profi


Beiträge: 235
Bedankt: 1 mal in 1 Beiträgen
Angemeldet seit: 17.08.10
Tage seit der Anmeldung: 2508
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Faith vs. Sciences -- Glaube GEGEN Wissenschaft?

Seht ihr, genau das habe ich auch verstanden...
Dass er sicherlich nichts gegen die einzelnen Menschen hat.
Warum sollte er denn auch?! Er kennt ja nicht alle Homosexuellen auf der Welt.

Somit finde ich euer eigenes Denken um einiges intoleranter als seins.
Keiner wollte irgendetwas böses ausdrücken, geschweige denn andere Mitmenschen verletzten und angreifen.
Tut mir echt leid mit ansehen zu müssen wie sich manche Leute in diesem Forum verhalten, wo ich am Anfang noch dachte, dass gerade HIER die Meinung das wichtigste Hab und Gut ist.

Und dass man bei den Meinungen die einem nicht passen nicht sofort einen persönlichen Angriff und geschürten Hass empfindet.
Das ist nicht gerade das was ich mir unter diesem Forum erhofft habe...


Pack das Leben bei der Glocke und leck bis die Schwarte kracht.
 Offline
 
Webseite besuchenICQ
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #239
Geschrieben am 30.08.2010 - 12:31:29
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 2956
Bedankt: 15 mal in 15 Beiträgen
Angemeldet seit: 19.08.09
Tage seit der Anmeldung: 2871
Herkunft: Österreich
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Faith vs. Sciences -- Glaube GEGEN Wissenschaft?

LuxMundi hat geschrieben:
Siehst du, das unterscheidet uns. Ich äußere mich gegen eine Sache und du diskriminierst 2 Mrd. Menschen als Menschenverächter, obwohl ich mich (dem du es übel nimmst) von der Institution ,,Kirche" distanziere.

Du bist ja sehr von dir selbst überzeugt. Nicht alles wird durch dich begründet. Ich habe lediglich gesagt das du mich in meiner Meinung bestätigst, diese Ansicht über die Kirche hatte ich schon vorher. Nur wenn man dann jemanden wie dich "trifft" und der sich damit rühmt christlich zu sein dann hilft das nicht wirklich die Ansichten zum besseren zu kehren.
LuxMundi hat geschrieben:
Du musst auch Menschen akzeptieren, die gegen den Strom schwimmen. MAg sein, dass ich keine Zutat vom Einheitsbrei bin aber meine Überzeugung ist begründet.

Ich glaube echt du willst unbedingt als Individualist gesehn werden der sich nicht anpasst (auch wenn du das ws. leugnen wirst). Du schreibst nur immer das du der bist der missverstanden oder kritisiert wird weil er nicht so ist wie wir das wollen (laut dir).
Es ist ja nichts dabei man selbst zu sein, aber man sollte nicht, so wie du den Eindruck erweckst, immer absichtlich provozieren müssen nur damit man als das gesehen wird was man sein will.
Du erinnerst mich dabei fast an bisschen an die Rolle aus Little Brittain Daffyth Thomas "The only gay in the Village" der ständig jammert der einzige Schwule zu sein, obwohl ers ja nicht ist sondern nur so gesehn werden will. (Reiner Zufall das wir jezt auch grad eine kleine Schwulendiskussion haben, wirklich)
LuxMundi hat geschrieben:
Aber wenn die Gesellschaft zum "Großen Bruder" wird, bin ich gerne der Sand im Getriebe.

"...for i am the only gay in the village"

Aber du hast meine Frage noch nicht eindeutig beantwortet: Wie stehst du zur Homosexualität?
Und bevors kommt: Du hast nur die Frage zur Homoehe nicht aber zur Homosexualität an sich beantwortet.

Ich bin mal gespannt du Rebell unter den Rebellen....


People assume that time is a strict progression of cause to effect, but actually from a non-linear, non-subjective viewpoint, it's more like a big ball of wibbly wobbly... timey wimey... stuff.
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #240
Geschrieben am 30.08.2010 - 12:35:05
User Avatar

Pro | Profi


Beiträge: 679
Bedankt: 8 mal in 7 Beiträgen
Angemeldet seit: 06.07.10
Tage seit der Anmeldung: 2550
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Faith vs. Sciences -- Glaube GEGEN Wissenschaft?

Liberalisierung bedeutet für mich: Zugunsten einer Mehrheitsentwicklung teilweise von konservativen Regeln und Normen los lassen bzw. diese gesellschaftstauglich machen.

Ja, ich gebe dir bei allem, was du schreibst Recht.

Vor allem:
RoLaren hat geschrieben:
so schnell sollten die mal bei der Entlassung pädophiler Priester sein!

Das unterstreiche ich. Kinder werden zum Schutz in Obhut gegeben und erfahren Missbrauch der höchsten Güte.


Hier zeigt sich, dass zumindest in Ansätzen die keth. Kirche liberalisiert.

Katholische Geistliche mit homosexueller Veranlagung werden zunehmend wahrgenommen, wobei gelebte Homosexualität, wie bei allen kirchlichen Angestellten, jedoch meist als nicht mit dem christlichen Glauben vereinbar angesehen wird. 2005 hat die katholische Kirche eine Instruktion veröffentlicht, in der Personen mit „tiefsitzenden homosexuellen Tendenzen“ und Unterstützer einer homosexuellen Kultur als nicht geeignete Kandidaten für ein Weiheamt (Priester, Diakon) angesehen werden. Personen mit leichten homosexuellen Tendenzen (zum Beispiel „Knasthomosexualität“, Teenagererlebnisse) müssen diese mindestens drei Jahre vor der Diakonweihe überwunden haben. Angestellte der katholischen Kirche, welche eine Lebenspartnerschaft eingehen, werden, vergleichbar zu geschiedenen Kollegen, die erneut heiraten, meist wegen Unvereinbarkeit mit dem Glauben entlassen. In einzelnen kirchennahen katholischen Organisationen kann auch bereits ein Chatprofil bei einem Internetportal für Homosexuelle zu einer fristlosen Entlassung führen, wenn es der Organisationsleitung zugetragen wird[13] (siehe Kirchen als Tendenzbetrieb). Eine solche Kündigung hatte aber vor dem Arbeitsgericht Frankfurt keinen Bestand.[14]

Demgegenüber sind Beschäftigte (auch Pastoren) in den evangelischen Landeskirchen der EKD von einer arbeitsrechtlichen Kündigung oder Disziplinarmaßnahme nicht bedroht, wenn sie mit ihrem Partner oder ihrer Partnerin eine standesamtliche Lebenspartnerschaft eingehen oder ihre homosexuelle Identität in sonstiger Weise bekannt wird.[15] In einigen Landeskirchen der EKD sind sie sogar besoldungsrechtlich zur Ehe gleichgestellt, was auch in der altkatholischen Kirche der Fall ist.

Quelle: http://de.wikiped...exualität


Aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer."
 Offline
 
Zitat
Antwort schreiben
Benutzer in diesem Forum: 1 (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

« Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Springe ins Forum:
Ähnliche Themen
Thema Forum Autor Antworten Letzte Beiträge
· --Big Bang Theory Fan gesucht!-- Miscellaneous | Allgemeines IreneMUC 20 10.05.2012 - 07:37:23
· --Big Bang Theory Fan gesucht!-- Verschobene Posts & Threads (von Moderatoren) IreneMUC 0 05.05.2012 - 16:04:45
Seitenaufbau: 0.30 Sekunden 25,316,216 eindeutige Besuche