Geek - Nerd - The Big Bang Theory - Forum - Portal - Fan Site - Fanseite - Fansite - CBS - Pro7 - ProSieben - TV Series - TV-Serie - TV Show - TBBT - BBT - DVD - Blu-ray - Script Download - Screenplay - Geek Nerd Gadgets

Mitglieder im BBF-Chat
Derzeit im Chatraum: 0

- Derzeit keiner im Chat -

•---> Zum Chatraum <---•
Benutzer Online

Gäste Online: 141

Mitglieder Online: 0

Registrierte Mitglieder:
810

Neustes Mitglied:
Waxenstein
Navigation
· Home|Startseite
· FORUM
· CHAT
· Search|Suche
· Articles|Artikel
· Downloads
· News Categories|Kategorien
· FAQ
· Banner
The Big Bang Theory | TBBT
· Episodenguide s01 - s04
· Episodenguide s05 - s08
· Episodenguide s09 -
· Charaktere
· Schauspieler
· Macher (Erfinder/Produz.)
· Synchronisation
· Allgemeines
· DVD / Blu-ray (.de)
· DVD / Blu-ray (.co.uk)
· DVD / Blu-ray (.com)
Essentials | Nützliches
· CharCount|Zeichenzähler
· PW|Passwort Generator
Infos | Informationen
· Credits|Dankeschön
· Contact|Kontakt
· Site Notice|Impressum
Login
Benutzername:

Passwort:

Login merken:


Du bist noch kein Mitglied?
Registriere dich jetzt.

Passwort vergessen?
Neues Passwort anfordern.
Neues auf der Website
Forum
Neuste Themen
· s11e10 - The Confide...
· s11e09 - The Bitcoin...
· Funny Videos
· s11e08 - The Tesla R...
· s11e07 - The Geology...
· Warum schweigen die ...
· s11e06 - The Proton ...
· Benutzt ihr Youtube ...
· s11e05 - The Collabo...
· s11e04 - The Explosi...
· s11e03 - The Relaxat...
· s11e02 - The Retract...
· s11e01 - The Proposa...
· VORSICHT FALLE: Psir...
· Zitat des Tages / Qu...
· abseits der Massenme...
· DAS ist Merkel-Deuts...
· ZENSUR!!! Schnauze h...
· Eure BILDER des Tage...
· EINZELFALL - täglic...
· Game of Thrones
· Islam - Religion des...
· FAKE-NEWS - die wirk...
· Bargeldverbot - die ...
· klare Worte vom Main...
· Eure Nachrichten des...
· Fabel von Hühnern u...
· Ein Thread für Athe...
· CO2/Klima-Schwindel ...
· Vader aus Gold
Heißeste Themen
· Musik: aktuelle P... [2638]
· Spielfilme: zulet... [2018]
· Funny Pics [1902]
· Filmzitate raten ... [1622]
· being peeved.... [1410]
· Funny Videos [1374]
· Was denkt ihr ger... [1372]
· Eure Nachrichten ... [1105]
· Nacht-Thread (00:... [1056]
· Welche Stadt ist ... [965]
· Faith vs. Science... [689]
· Filmszenen raten [685]
· The Walking Dead [543]
· Der Freude & Glü... [480]
· Was spielt ihr zu... [453]
· Wie kriegt ein Ne... [450]
· Upcoming Movies (... [432]
· Desktop (Hintergr... [415]
· Bücher: aktuelle... [405]
· Schnee [399]
· Serien, Dokus: zu... [345]
· Hanf und die Lega... [332]
· Forumspiel: pwned... [314]
· Frauenbasar [312]
· abseits der Masse... [306]
· Was sammelt ihr d... [296]
· Wie findet ihr di... [283]
Neuste Artikel
· s04e24 - Männertausch
· s04e23 - Hochzeit un...
· s04e22 - Die Antilop...
· s04e21 - Souvlaki st...
· s04e20 - Sag's nicht...
Zuletzt gesehene Benutzer
Dr. Sheldon ...20:11:25
sheldon2012 2 Tage
Nerd 2 Tage
Bender 2 Wochen
BerndSt 3 Wochen
rockman17 6 Wochen
LordRam 8 Wochen
DerTheoretiker10 Wochen
reach13 Wochen
SandyCheeks14 Wochen
Wolowitch15 Wochen
DerAttila18 Wochen
Boro18 Wochen
BortiHD19 Wochen
Bea21 Wochen
Lagorth26 Wochen
electric27 Wochen
Castiel29 Wochen
sobieski90231 Wochen
Taurhin32 Wochen
Pogorausch5832 Wochen
Ghostdogcs32 Wochen
toohoo32 Wochen
happydaymango34 Wochen
dale39 Wochen
Buddha41 Wochen
SheldonIstDe...42 Wochen
HobbitFromOu...42 Wochen
eco42 Wochen
Ducky44 Wochen
Downloads
Neue Downloads:
· Movie Scripts/S...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...

Top 10 Downloads:
· Movie Scripts/S... [68111]
· Movie Scripts/S... [45039]
· Movie Scripts/S... [4934]
· Movie Script/Sc... [3455]
· Movie Script/Sc... [1206]
· Movie Script/Sc... [743]
· Movie Script/Sc... [672]
· Movie Script/Sc... [656]
· Movie Script/Sc... [545]
· Movie Script/Sc... [539]
Top Thread-Ersteller
Dr. Sheldon Coo... 855
Taurhin 143
Dr. Leonard Hof... 127
Bea 126
SpiderHomer 110
Lagorth 76
Fibonacci 72
Nerd 72
Nowhereman 67
Zeph 66
Feno 64
PennyLane 63
sheldonesque 55
Dorgon 52
tobinator96 48
CoolHand 44
Simon 43
LuxMundi 32
SandyCheeks 31
RoLaren 28
Imhotep 25
Maru 19
Buzzinga 19
Docteur 18
Pogorausch58 17
Ghostdogcs 16
leptogenese 15
Sunny84 14
gamerakel 14
Reling 13
Top Forum Poster
Dr. Sheldon Coo... 10184
RoLaren 5648
Bea 4562
Nerd 3892
Nowhereman 2956
Feno 2792
Lagorth 2457
Taurhin 2299
tobinator96 1795
Coki 1729
Zeph 1585
electric 1402
Ghostdogcs 1392
Buzzinga 1371
SandyCheeks 1211
Dorgon 1126
Walla 965
Dr. Leonard Hof... 906
CoolHand 882
Pogorausch58 806
SpiderHomer 795
leptogenese 782
PennyLane 752
Bender 739
HobbitFromOuter... 711
Fibonacci 680
LuxMundi 679
SmellyShelly 670
Maru 638
sposfoh 542
Thema ansehen
Benutzername:
Passwort:
Login merken:
Forum Startseite » Science | Wissenschaft & Technology | Technik » Philosophy | Philosophie & Sociology | Soziologie
Thema ansehen
Aktuelle Bewertung: (Gesamt: 0 Stimmen)  
Antwort schreiben
Icon 
Faith vs. Sciences -- Glaube GEGEN Wissenschaft?
Nach oben Beitrag drucken #16
Geschrieben am 08.07.2010 - 12:53:57
User Avatar

Site Admin


Beiträge: 10184
Bedankt: 96 mal in 78 Beiträgen
Angemeldet seit: 20.06.09
Tage seit der Anmeldung: 3099
Herkunft: Berlin, Germany
Geschlecht: Männlich

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Faith vs. Sciences -- Glaube GEGEN Wissenschaft?

Bea hat geschrieben:
Und im Übrigen (sorry fürs Belehren, aber das geht mir in diversen Foren immer wieder tierisch auf den Nerv):
"Threat" bedeutet "Bedrohung". Was ihr meint ist der "Thread", was Faden oder Strang bedeutet. Wenn schon Anglizismen, dann doch bitte richtig.

Aber dafür haben wir doch extra den Wise Guy Smiley, um auf Fehler hinzuweisen, bzw. Sachen richtig zu stellen, den haste wohl ganz vergessen. Wink Kiss


"Oh gravity.. thou art a heartless bitch." ~Sheldon Cooper, Ph.D.
 Offline
 
Webseite besuchenE-mail schreiben
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #17
Geschrieben am 08.07.2010 - 13:55:51
User Avatar

Pro | Profi


Beiträge: 679
Bedankt: 8 mal in 7 Beiträgen
Angemeldet seit: 06.07.10
Tage seit der Anmeldung: 2718
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Faith vs. Sciences -- Glaube GEGEN Wissenschaft?

@ Bea:
wow, endlich mal ein Beitrag, der nicht irgendwelche Dinge an den Haaren her zieht. Bea bringt ihre Meinung und stellt diese auch als ihre Meinung dar und nicht als ein ,,Ist-eben-so".
Ich verlange doch von niemandem, dass er/sie sich meiner Meinung anschließt. Und ein kritisches Auseinandersetzen ist gut und mit diesem Thread gewünscht.
Die Auswüchse, die gerade in der chrsitlichen Religion zu finden sind, wie dieser eigennützige Pfarrer gehen an der ursprünglichen Lehre leider vorbei und diese Einwände verstehe ich und teile sie auch.

Ihr habt Recht damit, dass das Fundament des Glaubens nicht zu beweisen ist. Aber zu widerlegen ist es auch nicht. Natürlich reicht das nicht, um aus der Bibel ein Mathematik- oder Geschichtsbuch zu machen. Das soll sie auch gar nicht sein.

Der Glaube ist keine rationelle Sache und ist verstandesmäßig absurd. Aber wie schon gesagt, erweitert der Gläubige seinen Geist um die Geistlichkeit. Also verfügen wir Gläubigen über Vernunft und ebenfalls die kritische Methode, aber auch über geistliche Sichten. Hierin offenabrt sich die Vielfältigkeit. Der Verstand ist auf das Irdische ausgerichtet und der Glaube auf das Überirdische. Das macht mich persönlich sehr flexibel.

Ich studiere selber eine Naturwissenschaft und sehe keinerlei Konflikt mit dem Glauben. Im Gegenteil, es macht dadurch alles Sinn. Daher verstehe ich die Meinungen nicht, dass Glaube und Wissenschaft nicht zusammenpassen. Klar definieren sie sich anders aber sie schließen sich nicht aus.

Bea hat geschrieben:
Die ersten Niederschriften zu Jesus' Leben entstanden einige Jahrzehnte nach seinem Tod und bis die Bibel, so wie sie jetzt in den zeitgenössischen Regalen steht wurde passierten jede Menge Übersetzungen und Interpretationen


Es gibt mehrere Übersetzungen der Bibel und die ein oder andere Sache wurde tatsächlich falsch übersetzt bzw. im Wortlauf des 16. Jahrhunderts, welcher heute als solches nicht mehr zu verstehen ist und daher interpretiert werden muss. Aber zu diesem Zweck habe ich den Urtext in altgriechischer Sprache und forsche dort nach, wenn es Unklarheiten gibt.

Die heilige Schrift fordert selber auf ,,Prüft alles und das Beste behaltet." Hier wird auch aufgefordert, kritisch mit dem Wort Gottes umzugehen. Jeder Gläubige hat die Freiheit, auch zu hinterfragen. Das mittelalterliche Kirchendogma ist daher damit nicht zu vereinbaren.

@ Bea: aus ,,Threat" mache ich ,,Thread" --> thx :-p


Aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer."
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #18
Geschrieben am 08.07.2010 - 14:15:24
User Avatar

Site Admin


Beiträge: 10184
Bedankt: 96 mal in 78 Beiträgen
Angemeldet seit: 20.06.09
Tage seit der Anmeldung: 3099
Herkunft: Berlin, Germany
Geschlecht: Männlich

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Faith vs. Sciences -- Glaube GEGEN Wissenschaft?

LuxMundi hat geschrieben:
sehe keinerlei Konflikt mit dem Glauben. Im Gegenteil, es macht dadurch alles Sinn

Kannst Du mal ganz banal ein paar Beispiele nennen, was durch Glauben plötzlich Sinn macht, was ohne keinen Sinn macht?


"Oh gravity.. thou art a heartless bitch." ~Sheldon Cooper, Ph.D.
 Offline
 
Webseite besuchenE-mail schreiben
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #19
Geschrieben am 08.07.2010 - 16:12:38
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 5648
Bedankt: 53 mal in 51 Beiträgen
Angemeldet seit: 13.12.09
Tage seit der Anmeldung: 2923
Herkunft: Bajor/Denorios-Gürtel

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Faith vs. Sciences -- Glaube GEGEN Wissenschaft?

Eigentlich wollt ich ja nur lesen, weil ich ja an anderer Stelle schon ausführlich meine Meinung dargestellt hab; aber es gibt ein paar Sachen, die ich nochmal anführen möchte :
1. : ja, die Kreuzzüge waren ein Fehler und Zwangsmissionierung ist schlecht, aber das ist Jahrhunderte her; wir Deutschen möchten auch nicht mehr ständig auf das dritte Reich und den zweiten Weltkrieg abgehauen werden, also kommt drüber weg und in die Gegenwart
2. : es gibt in der katholischen Kirche viel Überholtes (warum sollten Frauen keine Bischöfin werden können?/ Zölibat macht für mich auch keien Sinn) und das gilt auch für andere Religionen (Islam und die Verschleierung z.B.), aber einiges hat sich ja nun doch schon bewegt
3. : ich glaube nicht, dass die Bibel wörtlich zu nehmen ist, für mich sind das Bilder und Gleichnisse, die in einer allgemein verständlichen Form geschrieben worden sind und vor dem Hintergrund damaliger Gegebenheiten interpretiert werden sollten

Die Wissenschaft ist ein Produkt des Menschen, geschaffen aufgrund der Neugier, die Welt um uns herum begreifen zu wollen und das in einer Form, die unser limitierter Intellekt erfassen kann.
Nun stellt sich die Frage, warum will der Mensch das Universum erklären können? Evolutionstechnisch macht das keinen Sinn, der Mensch war schon vor der Erschaffung der Wissenschaft die dominante Spezies auf diesem Planeten (und das in ganz unterschiedlichen Lebensräumen), wozu also dieser enorme Aufwand? Könnte das ein göttlicher Funke sein? Die Möglichkeit der Existenz einer höheren Lebensform von vornherein abzulehnen schränkt den Geist unnötig ein; viele Theorien der Wissenschaft können noch nicht bewiesen oder miteinander in Einklang gebracht werden und ich wage zu behaupten, dass der Mensch nie alle Geheimnisse des ihn umgebenden Universums verstehen wird.


Love is always patient and kind, it is never jealous. Love is never boastful or conceited, it is never rude or selfish. It does not take offense and is not resentful. It is always ready to excuse, to trust, to hope and to endure whatever comes
 Offline
 
Zitat
Es haben 1 Mitglied(er)
"Danke" gesagt:
LuxMundi (08.07.2010)
Nach oben Beitrag drucken #20
Geschrieben am 08.07.2010 - 17:11:14
User Avatar

Pro | Profi


Beiträge: 679
Bedankt: 8 mal in 7 Beiträgen
Angemeldet seit: 06.07.10
Tage seit der Anmeldung: 2718
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Faith vs. Sciences -- Glaube GEGEN Wissenschaft?

Sowas nenne ich ein unabhängiges Statement eines aufgeklärten Individuums. Hierbei wird keinerlei Partei bezogen und Neutralität bewahrt. Hier kommt keinerlei Konfrontation aber Aufgeschlossenheit rüber. Danke. Two Thumbs Up


Aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer."
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #21
Geschrieben am 08.07.2010 - 17:46:00
User Avatar

Moderator


Beiträge: 3892
Bedankt: 21 mal in 21 Beiträgen
Angemeldet seit: 31.01.10
Tage seit der Anmeldung: 2874
Herkunft: Konoha Gakure
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Faith vs. Sciences -- Glaube GEGEN Wissenschaft?

Sicherlich wurden in der Vergangenheit viele Fehler gemacht. Dies zieht sich ja auch durch die ganze Geschichte der Menschheit. Egal welcher Glaube bzw welche Religion.
Aber auch heute ist die Kirche sehr umstritten. Vor allem was die Missbrauchsfälle betrifft.
Aber nun zurück zum eigentlichen Thema. Dieser Streit in Sachen Evolution und Religion ist ein Kessel , der wohl nie abkühlen wird.
Da streiten sich die Geister schon seit Jahrhunderten.
Ich bin gläubig, obwohl mein Glaube in letzter Zeit sehr erschüttert wurde.
Da sind privat ein paar Sachen passiert mit denen ich spirituell nicht gerade klar komme.
Und das geht sogar so weit, dass ich an meinem Glauben zweifel.
Ich wurde streng religiös erzogen, also behaupte ich zu wissen worum es geht.


Ich glaube an beides. Ich finde, man sollte das alles nicht so diffenrenzieren.
An beidem ist so einiges dran. Ich bezeichne mich weder als Atheist noch als christlicher Missionar. Jeder soll an das glauben, woran er möchte.


Geduld ist die Kunst, nur langsam wütend zu werden.

Bearbeitet von Nerd am 08.07.2010 - 17:49:30
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #22
Geschrieben am 08.07.2010 - 18:32:06
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 5648
Bedankt: 53 mal in 51 Beiträgen
Angemeldet seit: 13.12.09
Tage seit der Anmeldung: 2923
Herkunft: Bajor/Denorios-Gürtel

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Faith vs. Sciences -- Glaube GEGEN Wissenschaft?

LuxMundi hat geschrieben:
Hierbei wird keinerlei Partei bezogen und Neutralität bewahrt.


.....ich kann auch anders, will sagen, ich hab schon zu fast allem ne Meinung (bin ja kein Politiker Big Grin ), aber gerade der Glaube ist etwas sehr persönliches und man sollte sich generell um Toleranz bemühen.


Love is always patient and kind, it is never jealous. Love is never boastful or conceited, it is never rude or selfish. It does not take offense and is not resentful. It is always ready to excuse, to trust, to hope and to endure whatever comes
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #23
Geschrieben am 08.07.2010 - 19:26:00
User Avatar

Amateur


Beiträge: 173
Bedankt: 0 mal in 0 Beiträgen
Angemeldet seit: 27.03.10
Tage seit der Anmeldung: 2819
Herkunft: Rhein-Main, Rheinland-Pfalz
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Faith vs. Sciences -- Glaube GEGEN Wissenschaft?

Zu meiner Verortung: Bin Atheist - weil ich nur so kann. Ich werd' niemals einem gläubigen Menschen seinen Glauben ausreden wollen - und erwarte den gleichen Respekt auch andersherum.

Das Konzept Missionierung halte ich - gelinde gesagt - für zweifelhaft. Jedem sein Glaube oder Nicht-Glaube. Abzulehnen ist für mich jede Form von Missionierung - egal ob von Seiten einer der Weltreligionen oder von einer Sekte oder auch von Atheisten-Seite (ich konnte nur den Kopf schütteln als ich erfahren habe, dass es eine atheistische Bewegung in Deutschland gibt, welche einen Werbe-Bus durch die Republik gurkt).

Die Feststellung "Atheismus ist auch eine Art von Religion" halte ich für paradox und falsch... aber das ergibt sich eig. schon aus dem Wortsinn ;-) Aus meiner Sicht sollte einfach zu akzeptieren sein, dass nicht jeder Mensch das Konzept "Religion/Religiosität" für sein Leben braucht - und für das leichtere Verständnis nennt man das dann "Atheismus".

Die Kreuzzüge (früher), die sexuellen Übergriffe (heute): Ist beides für mich nicht als Anti-Religions-Argument tauglich. Es ist nicht kirchlich, nicht christilich, nicht gläubig - es ist (im aller-negativsten Sinne) "menschlich"... Will heißen: Man kann nicht sagen "die Kirche ist schlecht weil da waren ja die Kreuzzüge". Man muss das alles im Kontext der Zeit und der Gesellschaft sehen. Die Kirche war damals - mehr - viel mehr - als heute identisch/deckungsgleich mit der Gesellschaft/den Menschen... nicht die Kirche damals hat die Kreuzzüge vom zaun gebrochen - die Menschen damals waren das. Hätten sie die Kreuzzüge nicht gehabt hätten sie sich anderweitig - wahrscheinlich genauso destruktiv - verhalten...

Zum Thema Toleranz: Das ist das Wichtigste. Für Christen, für Muslime, für Atheisten, für unentschlossene ;-) Heute standen Jehovas Zeugen vor dem Haus. Habe ich ihnen die Tür vor der Nase zugeschlagen? Nein. Obwohl ich aus meiner Überzeugung heraus Grund dazu gehabt hätte - wie gesagt - Missionierung lehne ich kategorisch ab ;-) Aber ich kann auch akzeptieren, dass es in unserem Haushalt vielleicht Menschen gibt, die da anders denken... und die sollen dann halt ihre (blöden) Heftchen bekommen - verbunden mit einer gut gemeinten Warnung meinerseits...


"I possess the DNA of Leonard Nimoy? Do you realize what this means? All I need is a healthy ovum and I can grow my own Leonard Nimoy!"
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #24
Geschrieben am 08.07.2010 - 23:18:15
User Avatar

Newbie | Neuling


Beiträge: 5
Bedankt: 0 mal in 0 Beiträgen
Angemeldet seit: 08.07.10
Tage seit der Anmeldung: 2716
Herkunft: Land Brandenburg
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Faith vs. Sciences -- Glaube GEGEN Wissenschaft?

Ohje.
Hm ... solche Diskussionen finde ich einerseits schade, dass sie geführt werden müssen, andererseits aber sehr lehrreich und unterhaltsam - für alle Beteiligten.
Ich studiere Physik auf Lehramt, habe meine Bachelorarbeit in Astrophysik geschrieben und mit einer Menge Leute geredet und auch selbst nachgedacht.
Erstmal muss man erwähnen, dass es durchaus nicht wenige Wissenschaftler gibt, die religiös (oft christlich) sind.
Ebenfalls zu erwähnen ist, dass eine Religion an sich, ob Islam oder Christentum (ode rirgend eine andere) ein Idealbild darstellt. Menschen versuchen oft nach ihr zu leben, aber einige versuchen auch, das CHaos an Menschen zu bewältigen und organisieren sich, was man als Kirche oder Priesterschaft bezeichnen kann. Und wir alle wissen, Macht führt zu Machtmissbrauch. Kirche und Religion sind nie das gleiche, genauso wenig wie Verfassung und Verfassungswirklichkeit.

Beim Durchlesen vieler Beiträge kam mir der Gedanke "Lest ihr euch eure Einträge selbst durch?". Was ich damit meine, ist Folgendes:
Alle Verfechter gegen den Glauben und für Wissenschaft haben selbst dogmatische, fast schon religiös-fanatische Ansichten über ihren Glauben, die Wissenschaft. Denn man im Ernst ... wo ist der Widerspruch? Physik, als die Mutter aller Naturwissenschaften - Mathe ist eher eine Sprache oder Philosophie - soll nun als Paradebeispiel dienen, andere sind sowieso nur deren Anwendungen. Physik erklärt nicht, nein, sie beschreibt lediglich. Zu etwas anderem ist Physik nicht fähig.
Galileo meinte selbst, er beschreibe mit der Physik die Sprache Gottes.
Ja, Physik kann komplexe Sachverhalte durch Reduzierung auf allgemeinere Sachverhalte DInge beschreiben, auch gewisse Vorhersagen treffen. Aber den wirklichen Grund, das "Warum" wird es nie liefern können. Mal angenommen, wir finden eines Tages die GUT (Grand Unifying Theory), was dann? Wir haben alles auf mehr oder weniger eine Gleichung zurückgeführt, und dann? WOher käme diese? Keine Naturwissenschaft dürfte eine ANtwort darauf haben.
Physik kann halt bloß Fakten benennen und diese aufzeigen. Was mit den Fakten anzufangen ist, ist ein Problem der Geisteswissenschaften. Diese Fakten werden durch Menschen, die durch Sozialisation Weltbilder im Kopf haben, gedeutet und interpretiert. Ob es nun ein atheistisches oder ein christliches Weltbild ist, ist egal. Und auch die geliefrten Fakten sind reine Gedankenkonstrukte unseres Geistes. Denn ... existieren DInge wie "Kraft" oder Ladung"? Eigentlich müsste man fairerweise sagen : "Nein!"
Denn wir nehmen nur Trajektorien auf, r(t) bzw. die Weltlinie in einem "nD-Raum-Zeit-Diagramm". Alles andere sind Interpretationen und Mutmaßungen. So sagen Physiker, dass Objekte eine Masse haben, weil sich ihre Trajektorie mit einem gewissen Widerstand nur ändern lässt. Ich will nicht sagen, das Physik deswegen sinnlos ist. Denn ihre Interpretationen und Definitionen wie F=dp/dt beschreiben die Realität ziemlich gut, sodass wir Vorhersagen machen können.
Das Einzigste, was Physik absolut nicht liefert, ist in diesem Sinne ein umfassendes Weltbild. Diese "Lücke" füllen dann andere, echte Religionen aus.
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #25
Geschrieben am 09.07.2010 - 01:14:45
User Avatar

Site Admin


Beiträge: 10184
Bedankt: 96 mal in 78 Beiträgen
Angemeldet seit: 20.06.09
Tage seit der Anmeldung: 3099
Herkunft: Berlin, Germany
Geschlecht: Männlich

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Faith vs. Sciences -- Glaube GEGEN Wissenschaft?

Willkommen erstmal bei uns im BBF, LordBane! Bye Bye


LordBane hat geschrieben:
Alle Verfechter gegen den Glauben und für Wissenschaft haben selbst dogmatische, fast schon religiös-fanatische Ansichten über ihren Glauben, die Wissenschaft.

Für mich hat Wissenschaft nichts mit Glaube zu tun und ist für mich auch kein Glaube oder gar eine Religion. Die Wissenschaft liefert schlicht und einfach greifbare Antworten, ohne irgendeinen übernatürlichen Einfluß. Sachlich, rational, logisch nachvollziehbare Forschung. Forschung die Ergebnisse liefert.

Die Menschen müssen einfach mal aufhören, wie ich schon ganz zu Anfang schrieb, immer alles ums Verrecken dann letztlich mit Religion erklären zu müssen. Ein Streben nach Antworten ist vollkommen richtig, aber nicht in dem Stil, daß wenn man sich erstmal etwas nicht erklären kann (weil die Technologie oder was auch immer noch nicht fortgeschritten genug dafür ist eine Antwort zu finden), das dann aus Unwissenheit durch einen Gott erklären zu lassen.
Wenn man etwas nicht versteht, dann muß man halt so lange weiterforschen, bis man der Antwort näher kommt und nicht einfach sagen, "ich verstehe es nicht, also sagen wir einfach Gott hat das gemacht und sich was dabei gedacht". Gott wird schnell als Pauschalantwort herangezogen, wenn Menschen nicht mehr weiter wissen, klar, ist natürlich auch sehr einfach. So ein übernatürliches Wesen löst mit einem Schlag alle Probleme, nämlich das man keine echten Beweise mehr für etwas liefern muß, sondern einfach erklärt: "God works in misterious ways" und du mußt halt daran glauben, daß Gott das so gewollt hat und dann auch nicht hinterfragt werden muß. Interest



LordBane hat geschrieben:
Das Einzigste, was Physik absolut nicht liefert, ist in diesem Sinne ein umfassendes Weltbild. Diese "Lücke" füllen dann andere, echte Religionen aus.

"echte Religionen" ist ja schon mal ein Widerspruch in sich, denn wie kann etwas "echt", also real sein, wofür es keinerlei Beweise gibt. Wink

Und warum muß es für die Menschen hier und jetzt schon ein umfassendes Weltbild geben?!
Also ich lebe prima damit das ich weiß, daß es eben (noch) nicht auf jede Frage eine Antwort gibt und deswegen ist mein Tag aber nicht schlechter. Big Grin


"Oh gravity.. thou art a heartless bitch." ~Sheldon Cooper, Ph.D.
 Offline
 
Webseite besuchenE-mail schreiben
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #26
Geschrieben am 09.07.2010 - 06:17:37
User Avatar

Pro | Profi


Beiträge: 679
Bedankt: 8 mal in 7 Beiträgen
Angemeldet seit: 06.07.10
Tage seit der Anmeldung: 2718
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Faith vs. Sciences -- Glaube GEGEN Wissenschaft?

Dr. Sheldon Cooper hat geschrieben:
Die Menschen müssen einfach mal aufhören, wie ich schon ganz zu Anfang schrieb, immer alles ums Verrecken dann letztlich mit Religion erklären zu müssen.


Ja, die Wissenschaft legt Sachlichkeit an den Tag, die dir scheinbar fehlt. Warum MÜSSEN die Menschen damit aufhören? Weil es keine Beweise gibt? Dann müssen wir auch Newtons Kraftansatz fallenlassen, da dieser ein Axiom ist und somit auf Erfahrung beruht. Aber wie du siehst, schweben wir nicht. Genauso offenbart sich der Glaube für den Einzelnen in der Erfahrung. Du solltest wissen, dass du zumindet in der Experimentalphysik ohne Erfahrung nicht auskommst.

Dr. Sheldon Cooper hat geschrieben:
So ein übernatürliches Wesen löst mit einem Schlag alle Probleme, nämlich das man keine echten Beweise mehr für etwas liefern muß, sondern einfach erklärt: "God works in misterious ways" und du mußt halt daran glauben, daß Gott das so gewollt hat und dann auch nicht hinterfragt werden muß.


Schade... Wärst du wirklich Sheldon Cooper, dann hätte deine Stellungnahme doch zumindest ein Fundament. Das klingt ja fast so, als würden die Christen die Wissenschaft leugnen (da Gott deiner MEinung nach alle Prbleme löst) und nur zum Spaß die Physikhörsäle belagern.
Ich habe bereits vorher geschrieben, dass selbst die Bibel zum Hinterfragen auffordert.

Dr. Sheldon Cooper hat geschrieben:
"echte Religionen" ist ja schon mal ein Widerspruch in sich, denn wie kann etwas "echt", also real sein, wofür es keinerlei Beweise gibt.


Muss ich nochmal etwas zu den Axiomen sagen, ohne die unsere Mechanik, Thermodynamit und Elektrodynamikverpuffen würden?

Das Beste kommt mit deinem Widerspruch:
Dr. Sheldon Cooper hat geschrieben:
Also ich lebe prima damit das ich weiß, daß es eben (noch) nicht auf jede Frage eine Antwort gibt und deswegen ist mein Tag aber nicht schlechter.
Dr. Sheldon Cooper hat geschrieben:
Wenn man etwas nicht versteht, dann muß man halt so lange weiterforschen, bis man der Antwort näher kommt

Wie lange stehst du täglich im Labor und forschst? Solltest du nicht im Labor stehen und forschen, muss ich davon ausgehen, dass dir alles klar ist. Wenn dir jedoch noch nicht alles klar ist, dann vernachlässigst du deine Bildung, weil du ja, wie du schreibst, forschen MUSST.

Entschuldige, dass ich mich hier an einzelnen Worten hochziehe aber das ist die Form von Unsachlichkeit, die einen Dikussionsfluss boykottiert.


Aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer."
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #27
Geschrieben am 09.07.2010 - 11:33:41
User Avatar

Site Admin


Beiträge: 10184
Bedankt: 96 mal in 78 Beiträgen
Angemeldet seit: 20.06.09
Tage seit der Anmeldung: 3099
Herkunft: Berlin, Germany
Geschlecht: Männlich

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Faith vs. Sciences -- Glaube GEGEN Wissenschaft?

LuxMundi hat geschrieben:
Warum MÜSSEN die Menschen damit aufhören? Weil es keine Beweise gibt?

Weil es schlicht und einfach sehr naiv ist, also etwas was man (noch) nicht erklären kann dann pauschal einem nicht greifbaren Etwas zuzuschreiben, nur um einfach hier und jetzt eine Antwort liefern zu können.

Ich sage es nochmal, ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen (wenn mir mal eine Gottheit persönlich erscheint und zeigt das es sie gibt und mir erklärt was wirklich abgeht), aber so lange ist Glaube, bzw. Religion für mich nichts anderes als ein menschlicher Versuch, eine menschliche Erfindung, um Antworten auf etwas zu liefern, die sie selber noch nicht durch Forschung/Wissenschaft rational erklären konnten.

Auch finde ich es sehr fragwürdig, wenn eine Religion einem etwas "glaubhaft" machen will, aber durch Einschüchterungsmaßnahmen (wie z.B. das Ding mit dem Himmel und der Hölle) dazu zwingt an sie zu glauben.
"In die Hölle gelange der Mensch, der sich nicht entsprechend gewisser Verhaltensregeln der jeweiligen Religionsgemeinschaft verhalte bzw. deren Glauben nicht teile."
Das ist Zwang! Wenn mir eingeredet wird, daß wenn ich nicht daran glaube, dann bin ich sowieso verdammt und komme in die Hölle. Sorry, aber das ist schon eine ziemlich üble Art nach Anhängern zu fischen. Bugged
Und: "Während die Hölle in einigen Weltreligionen der Läuterung dient und ein Ende hat (entweder insgesamt oder zumindest für jeden einzelnen) und somit ein Mittel der Besserung ist, geht die Lehre der großen christlichen Religionsgemeinschaften von einer 'ewigen Hölle' aus – einer Strafe als unveränderlichen Zustand, nicht als endlichen Vorgang."
Ich dachte es geht bei den christlichen Religionen immer so großartig um Vergebung, wie paßt das denn zu einer unendlichen Hölle?! Fascinating

Was ich damit sagen will, daß klingt für mich nicht gerade sehr göttlich, sondern verdammt menschlich, sich nämlich durch Druckmittel Hörigkeit zu verschaffen. Und einer Organisation die mit solchen Mitteln arbeitet, der soll man nun Glauben schenken? ...also ich weiß ja nicht... Baffled 3



LuxMundi hat geschrieben:
Das klingt ja fast so, als würden die Christen die Wissenschaft leugnen

Nein, das habe ich auch nicht gesagt, aber sobald etwas nicht rational mit dem menschlichen Verstand zu erklären ist, wird das Übernatürliche herangezogen, was eben der alltäglichen Realität widerspricht. Lieber eine an Haaren herbeigezogene und nicht nachweisbare Antwort, als gar keine Antwort, das scheint das Motto zu sein. Damit macht man es sich natürlich recht einfach. Für mich paßt das aber einfach nicht zusammen.



LuxMundi hat geschrieben:
Ich habe bereits vorher geschrieben, dass selbst die Bibel zum Hinterfragen auffordert.

Aber was hat das dann alles für einen Sinn, wenn ich etwas vorschreibe, aber im gleichen Atemzug mir immer eine Hintertür offen lasse?! Sorry, aber das klingt für mich alles sehr menschlich (von Menschenhand erdacht) und nicht gerade sehr göttlich.



LuxMundi hat geschrieben:
Das Beste kommt mit deinem Widerspruch:
Dr. Sheldon Cooper hat geschrieben:
Also ich lebe prima damit das ich weiß, daß es eben (noch) nicht auf jede Frage eine Antwort gibt und deswegen ist mein Tag aber nicht schlechter.
Dr. Sheldon Cooper hat geschrieben:
Wenn man etwas nicht versteht, dann muß man halt so lange weiterforschen, bis man der Antwort näher kommt

Wie lange stehst du täglich im Labor und forschst? Solltest du nicht im Labor stehen und forschen, muss ich davon ausgehen, dass dir alles klar ist. Wenn dir jedoch noch nicht alles klar ist, dann vernachlässigst du deine Bildung, weil du ja, wie du schreibst, forschen MUSST.

Entschuldige, dass ich mich hier an einzelnen Worten hochziehe aber das ist die Form von Unsachlichkeit, die einen Dikussionsfluss boykottiert.

Genau das führt erst zur Unsachlichkeit, nämlich sich an einzelnen Worten hochzuziehen. Wink
Denn das ist völlig aus dem Zusammenhang gerissen, denn auf der einen Seite spreche ich von mir ganz persönlich, der weiß das er als Individum selber nicht entscheidene Fragen wird beantworten können, da ich eben kein Forscher bin und nicht den ganzen Tag im Labor stehe. UND auf der anderen Seite spreche ich von der Menscheit als Ganzes, die eben seit je her nach Antworten sucht und diese durch Forschung im Labor herausfindet und immer weiter herausfinden wird und an diesen Antworten partizipiere ich und erweitere dadurch mein Verständnis über die Welt, das Universum etc.

Geduld ist eine Tugend, ich brauche für mein Leben nicht hier und jetzt sofort auf alles eine Antwort, bzw. eine göttliche Führung, damit mein Leben für mich einen Sinn ergibt. Ich freue mich über jede Erkenntnis, die die Wissenschaft erlangt und die mir dann wieder eine bis dato unbeantwortete Frage beantwortet. Ich sehe keinen Sinn darin, mir durch irgendwelche fantastischen Geschichten etwas erklären zu lassen, was völlig der Realität in der ich lebe widerspricht und somit für mich haltlos ist.

Wenn wir dazu nochmal das Bild des Eingangsposts heranziehen, das Eine ist 100% nicht beweis(nachweis)bar und das Andere aber schon, weswegen auch die Waagschale in Richtung Wissenschaft ausschlägt. Ich neige dazu dem zuzustimmen, was mir halt reihenweise greif- und nachvollziehbare Beweise liefern kann.

Wer unbedingt einen Glauben braucht, bitte, habe ich absolut gar nichts dagegen, soll jeder nach seiner Façon glücklich werden Yes, aber für mich paßt Glaube und Wissenschaft halt einfach nicht zusammen.


"Oh gravity.. thou art a heartless bitch." ~Sheldon Cooper, Ph.D.
 Offline
 
Webseite besuchenE-mail schreiben
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #28
Geschrieben am 09.07.2010 - 12:05:04
User Avatar

Pro | Profi


Beiträge: 679
Bedankt: 8 mal in 7 Beiträgen
Angemeldet seit: 06.07.10
Tage seit der Anmeldung: 2718
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Faith vs. Sciences -- Glaube GEGEN Wissenschaft?

Dr. Sheldon Cooper hat geschrieben:
"In die Hölle gelange der Mensch, der sich nicht entsprechend gewisser Verhaltensregeln der jeweiligen Religionsgemeinschaft verhalte bzw. deren Glauben nicht teile."


Darf ich wissen, woher du das hast? Hierbei geht es nicht um ein biblisches Prinzip. Im Gegenteil, die Bibel gibt sehr wenig Informetionen zum Thema ,,Hölle". Es ist KEIN Druck mittel, um Christen gefügig zu machen. Ich weis auch nicht, woher das kommt. Ich weis allerdings, dass die Kirche sich einst der Hölle als Machtinstrument bedient hat. Meine MEinung darüber kennst du ja. Das Verständnis der Hölle kommt aus dem Griechischen. Die frühere griechische Leitkultur in Europa brachte das Bild des ,,Hades". Der Hades ist vergleichbar mit der Hölle. Die Bibel beinheltet nur wenige Informationen drüber. Die Bibel ist ein Wort für Christen und somit wird die Hölle nicht in der Form erwähnt, wie sie im atheistischen Verständnis bewertet und gesehen wird.


Aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer."
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #29
Geschrieben am 09.07.2010 - 13:34:27
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 5648
Bedankt: 53 mal in 51 Beiträgen
Angemeldet seit: 13.12.09
Tage seit der Anmeldung: 2923
Herkunft: Bajor/Denorios-Gürtel

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Faith vs. Sciences -- Glaube GEGEN Wissenschaft?

Dr. Sheldon Cooper hat geschrieben:
aber so lange ist Glaube, bzw. Religion für mich nichts anderes als ein menschlicher Versuch, eine menschliche Erfindung, um Antworten auf etwas zu liefern, die sie selber noch nicht durch Forschung/Wissenschaft rational erklären konnten.


Die Wissenschaft ist doch genauso eine Erfindung des Menschen. Wir haben dieses Instrument so geschaffen, weil unser Verstand so funktioniert, wer sagt denn, dass das "richtig" ist?


Love is always patient and kind, it is never jealous. Love is never boastful or conceited, it is never rude or selfish. It does not take offense and is not resentful. It is always ready to excuse, to trust, to hope and to endure whatever comes
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #30
Geschrieben am 09.07.2010 - 14:50:43
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 2956
Bedankt: 15 mal in 15 Beiträgen
Angemeldet seit: 19.08.09
Tage seit der Anmeldung: 3039
Herkunft: Österreich
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Faith vs. Sciences -- Glaube GEGEN Wissenschaft?

RoLaren hat geschrieben:
Die Wissenschaft ist doch genauso eine Erfindung des Menschen. Wir haben dieses Instrument so geschaffen, weil unser Verstand so funktioniert, wer sagt denn, dass das "richtig" ist?

Nunja, vieles muss richtig sein, sonst würden die Dinge ja nicht so funktionieren.
Man hat die Gravitation entdeckt und merkt man schwebt nicht... also das passt schon so.
Darum geht es ja... in der Wissenschaft haben wir harte Fakten mit denen man arbeiten kann.
Im Glauben folgt man eben Blind einem Buch und sobald mal was in Frage gestellt wird jammern die Anhänger....


People assume that time is a strict progression of cause to effect, but actually from a non-linear, non-subjective viewpoint, it's more like a big ball of wibbly wobbly... timey wimey... stuff.
 Offline
 
Zitat
Antwort schreiben
Benutzer in diesem Forum: 2 (Mitglieder: 0, Gäste: 2)

« Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Springe ins Forum:
Ähnliche Themen
Thema Forum Autor Antworten Letzte Beiträge
· --Big Bang Theory Fan gesucht!-- Miscellaneous | Allgemeines IreneMUC 20 10.05.2012 - 07:37:23
· --Big Bang Theory Fan gesucht!-- Verschobene Posts & Threads (von Moderatoren) IreneMUC 0 05.05.2012 - 16:04:45
Seitenaufbau: 0.31 Sekunden 28,808,051 eindeutige Besuche