Geek - Nerd - The Big Bang Theory - Forum - Portal - Fan Site - Fanseite - Fansite - CBS - Pro7 - ProSieben - TV Series - TV-Serie - TV Show - TBBT - BBT - DVD - Blu-ray - Script Download - Screenplay - Geek Nerd Gadgets

Mitglieder im BBF-Chat
Derzeit im Chatraum: 0

- Derzeit keiner im Chat -

•---> Zum Chatraum <---•
Benutzer Online

Gäste Online: 109

Mitglieder Online: 0

Registrierte Mitglieder:
807

Neustes Mitglied:
toohoo
Navigation
· Home|Startseite
· FORUM
· CHAT
· Search|Suche
· Articles|Artikel
· Downloads
· News Categories|Kategorien
· FAQ
· Banner
The Big Bang Theory | TBBT
· Episodenguide s01 - s04
· Episodenguide s05 - s08
· Episodenguide s09 -
· Charaktere
· Schauspieler
· Macher (Erfinder/Produz.)
· Synchronisation
· Allgemeines
· DVD / Blu-ray (.de)
· DVD / Blu-ray (.co.uk)
· DVD / Blu-ray (.com)
Essentials | Nützliches
· CharCount|Zeichenzähler
· PW|Passwort Generator
Infos | Informationen
· Credits|Dankeschön
· Contact|Kontakt
· Site Notice|Impressum
Login
Benutzername:

Passwort:

Login merken:


Du bist noch kein Mitglied?
Registriere dich jetzt.

Passwort vergessen?
Neues Passwort anfordern.
Neues auf der Website
Forum
Neuste Themen
· abseits der Massenme...
· DAS ist Merkel-Deuts...
· Bargeldverbot - die ...
· Eure BILDER des Tage...
· Eure Nachrichten des...
· Zitat des Tages / Qu...
· Fabel von Hühnern u...
· FAKE-NEWS - die wirk...
· Islam - Religion des...
· Ein Thread für Athe...
· CO2/Klima-Schwindel ...
· ZENSUR!!! Schnauze h...
· Warum schweigen die ...
· Vader aus Gold
· rote Pille <---> bla...
· Niedergang DE/Europa...
· s10e24 - The Long Di...
· s10e23 - The Gyrosco...
· sehr praktisch: myep...
· s10e22 - The Cogniti...
· s10e21 - The Separat...
· Alles über Mann & Frau
· s10e20 - The Recolle...
· s10e19 - The Collabo...
· Lichtschwerter
· Geek/Nerd Videos
· HEIL MERKEL - die gr...
· Hoffnung auf eine 11...
· s10e18 - The Escape ...
· Musik: aktuelle Play...
Heißeste Themen
· Musik: aktuelle P... [2638]
· Spielfilme: zulet... [2018]
· Funny Pics [1902]
· Filmzitate raten ... [1622]
· being peeved.... [1410]
· Funny Videos [1373]
· Was denkt ihr ger... [1372]
· Eure Nachrichten ... [1105]
· Nacht-Thread (00:... [1056]
· Welche Stadt ist ... [965]
· Faith vs. Science... [689]
· Filmszenen raten [685]
· The Walking Dead [543]
· Der Freude & Glü... [480]
· Was spielt ihr zu... [453]
· Wie kriegt ein Ne... [450]
· Upcoming Movies (... [432]
· Desktop (Hintergr... [415]
· Bücher: aktuelle... [405]
· Schnee [399]
· Serien, Dokus: zu... [345]
· Hanf und die Lega... [332]
· Forumspiel: pwned... [314]
· Frauenbasar [312]
· Was sammelt ihr d... [296]
· Wie findet ihr di... [283]
· abseits der Masse... [279]
Neuste Artikel
· s04e24 - Männertausch
· s04e23 - Hochzeit un...
· s04e22 - Die Antilop...
· s04e21 - Souvlaki st...
· s04e20 - Sag's nicht...
Zuletzt gesehene Benutzer
Dr. Sheldon ...01:05:25
SandyCheeks 2 Tage
Nerd 3 Tage
sheldon2012 1 Woche
rockman17 1 Woche
Lagorth 2 Wochen
electric 3 Wochen
Castiel 5 Wochen
Bea 6 Wochen
sobieski902 7 Wochen
Taurhin 8 Wochen
Pogorausch58 8 Wochen
Ghostdogcs 8 Wochen
toohoo 8 Wochen
Mendax10 Wochen
happydaymango10 Wochen
dale15 Wochen
Buddha17 Wochen
SheldonIstDe...18 Wochen
HobbitFromOu...18 Wochen
eco18 Wochen
Ducky20 Wochen
OrionDreamca...20 Wochen
Bilbo25 Wochen
CyberStormX27 Wochen
Boro28 Wochen
schlumpf29 Wochen
ShawnSandiego33 Wochen
barto34 Wochen
BerndSt36 Wochen
Downloads
Neue Downloads:
· Movie Scripts/S...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...

Top 10 Downloads:
· Movie Scripts/S... [68058]
· Movie Scripts/S... [45028]
· Movie Scripts/S... [4741]
· Movie Script/Sc... [3424]
· Movie Script/Sc... [1203]
· Movie Script/Sc... [741]
· Movie Script/Sc... [671]
· Movie Script/Sc... [655]
· Movie Script/Sc... [544]
· Movie Script/Sc... [538]
Top Thread-Ersteller
Dr. Sheldon Coo... 843
Taurhin 143
Dr. Leonard Hof... 127
Bea 126
SpiderHomer 110
Lagorth 76
Fibonacci 72
Nerd 72
Nowhereman 67
Zeph 66
Feno 64
PennyLane 63
sheldonesque 55
Dorgon 52
tobinator96 48
CoolHand 44
Simon 43
LuxMundi 32
SandyCheeks 31
RoLaren 28
Imhotep 25
Maru 19
Buzzinga 19
Docteur 18
Pogorausch58 17
Ghostdogcs 16
leptogenese 15
Sunny84 14
gamerakel 14
Reling 13
Top Forum Poster
Dr. Sheldon Coo... 10026
RoLaren 5648
Bea 4562
Nerd 3892
Nowhereman 2956
Feno 2792
Lagorth 2457
Taurhin 2299
tobinator96 1795
Coki 1729
Zeph 1585
electric 1402
Ghostdogcs 1392
Buzzinga 1371
SandyCheeks 1211
Dorgon 1126
Walla 965
Dr. Leonard Hof... 906
CoolHand 882
Pogorausch58 806
SpiderHomer 795
leptogenese 782
PennyLane 752
Mendax 738
HobbitFromOuter... 711
Fibonacci 680
LuxMundi 679
SmellyShelly 670
Maru 638
sposfoh 542
Thema ansehen
Benutzername:
Passwort:
Login merken:
Forum Startseite » Science | Wissenschaft & Technology | Technik » Biology | Biologie
Thema ansehen
Aktuelle Bewertung: (Gesamt: 1 Stimme)  
Antwort schreiben
Icon 
Hanf und die Legalisierung
Nach oben Beitrag drucken #181
Geschrieben am 07.11.2011 - 22:39:51
User Avatar

Amateur


Beiträge: 59
Bedankt: 1 mal in 1 Beiträgen
Angemeldet seit: 13.06.11
Tage seit der Anmeldung: 2208
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Hanf und die Legalisierung

Wenn du das möchtest : 14jähriges Mädel ist nach zwei Zügen schlecht drauf gewesen, hat ihrer besten Freundin (die sie für ihre Mutter gehalten hat) ne Mistforke in den Oberschenkel gerammt und ihrem Freund die Schüppe frontal zwischen die Augen geschlagen. Drei Jahre Psychatrie, seitdem betreutes Wohnen unter Psychopharmaka, sie glaubt heute noch ihre Mutter wollte sie damals an drei dunkle Männer verkaufen.


Oh, das ist schon ein harter Broken.
Hast du das persönlich Miterlebt oder aus den Medien.
Ich würde gerne mehr Info's dazu haben, ich hätte nicht gedacht das sowas mal durch Cannabiskonsum passieren könnte.

Und die möglichen psychischen Folgen sind doch damit nicht ausgeschlossen, das Risiko mag minimiert erscheinen, aber letzendlich ist und bleibt es ein Spiel mit dem Feuer.


Es zwingt dich auch niemand mit dem Feuer zu spielen.
Gibt aber genug Menschen die das gerne machen und die Risiken auf sich nehmen.

Ausser, dass der es wahrscheinlich billiger abgeben wird um im Geschäft zu bleiben.


Erstmal leben die Dealer von ihren viel zu teuren Preisen.
Und außerdem wird allein der Umstand, dass man die Möglichkeit hat sauberes Zeug zu holen bei dem man weiß das nicht irgend ein Dreck hinzugemischt wurde nur um die Wirkung zu verstärken oder dich schneller abhängig zu machen, die allermeisten davon abhalten, selbst bei niedrigen Preisen, beim Dealer zu kaufen.

Dafür kostet ihre Unterbringung und Betreuung dann.


Was für eine Unterbringung und Betreuung?

Wage ich zu bezweifeln, wer meint er kann schon damit umgehen macht das überall und wenn ihm danach ist.


Das konsumieren von solcherlei Drogen in der Öffentlichkeit bleibt ja weiterhin illegal.
Es geht doch eben darum das die Menschen zu Organisationen wie eclipse e.V. o.ä. gehen anstatt in den Park.
Wer das trotzdem macht, der muss halt mit einer Strafe rechnen, so wie es jetzt auch der Fall ist.
Nur Frage ich mich was für Menschen das sein sollen die freiwillig gestreckte und überteuerte Drogen bei fremden Dealern kaufen und in der Öffentlichkeit konsumieren.

Er mag fürs erste Mal zur eclipse gehen und dann? Was wenn er es mit Freunden im Park geniessen will? Jetzt wo er ja erfahren und informiert ist.


Wer sagt das die eclipse e.V. nicht auch im Park seine Zelte aufschlagen kann?

Oder die eclipse ist gerade geschlossen, oder zu voll.


Dann hat man Pech und versucht es ein anderes mal.
Oder was würdest du machen wenn du zum Schwimmbad fährst aber dann erfährst das du nicht mehr reinkommen darfst weil das Schwimmbad zu voll ist?

Jemanden an Drogen auch noch heranzuführen macht doch gar keinen Sinn, die Realität holt dich doch eh ein. Ich seh überhaupt gar keinen Grund, keinen Sinn sich überhaupt in eine Scheinwelt zu flüchten aus der ich ja doch wieder raus muss und die ich ja dann eventuell vermisse, was mich wieder zu Dauerkonsum verleitet usw..


In Scheinwelten flüchtet sich der Mensch seit eh und jeh.
Theme- und Vergnügungsparks sind da ein ganz gutes Beispiel.
So macht es genausoviel Sinn Drogen zu konsumieren wie in's Kino zu gehen, in den Vergnügungspark, in Disco's o.ä -> nämlich gar keinen.
Es macht einfach Spaß.
Irgendwann ist der ganze Spaß vorbei und die graue Realität des Alltags holt dich früher oder später wieder ein.


Programmiere immer so, als wäre der Typ, der den Code pflegen muss, ein gewaltbereiter Psychopath, der weiß, wo du wohnst.
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #182
Geschrieben am 08.11.2011 - 07:07:33
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 5648
Bedankt: 53 mal in 51 Beiträgen
Angemeldet seit: 13.12.09
Tage seit der Anmeldung: 2755
Herkunft: Bajor/Denorios-Gürtel

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Hanf und die Legalisierung

rayser1 hat geschrieben:
Hast du das persönlich Miterlebt


Ja. Kann ich nicht empfehlen, sollte man nicht sehen müssen.


rayser1 hat geschrieben:
Es zwingt dich auch niemand mit dem Feuer zu spielen.
Gibt aber genug Menschen die das gerne machen und die Risiken auf sich nehmen.


Das ist doch schlimm genug, muss man die Zahl dieser Leute erhöhen indem man es ihnen erleichtert an eine Droge zu kommen? Menschen sind neugierig, beeinflussbar, unvernünftig und viele sind lernresistent.


rayser1 hat geschrieben:
Und außerdem wird allein der Umstand, dass man die Möglichkeit hat sauberes Zeug zu holen bei dem man weiß das nicht irgend ein Dreck hinzugemischt wurde nur um die Wirkung zu verstärken oder dich schneller abhängig zu machen, die allermeisten davon abhalten, selbst bei niedrigen Preisen, beim Dealer zu kaufen


Das ist doch Wunschdenken. Jeder Mensch sollte wissen, dass Nahrungszusatzmittel aus der Drogerie nicht so hochwertig sind wie die aus der Apotheke, trotzdem wird eher das gekauft was billig ist.
Einen Süchtigen interessiert nicht ob der Stoff sauber ist, er will schnell an das Zeug.
Wenn der Gedanke an Abhängigkeit abschreckend wäre würde ja gar keiner erst damit anfangen Drogen zu nehmen. Die Gefahr möglicher Psychosen hält ja keinen davon ab Pilze zu nehmen, ja ich weiss, jetzt sagt du wieder, das muss jeder selber wissen. Du setzt da aber ein Mass an Vernunft und Selbstbeherrschung voraus das die allermeisten Menschen nicht haben.


rayser1 hat geschrieben:
Was für eine Unterbringung und Betreuung?


Krankenhaus oder Psychatrie, ambulante Therapie, notwendige Psychopharmaka etc.


rayser1 hat geschrieben:
Wer sagt das die eclipse e.V. nicht auch im Park seine Zelte aufschlagen kann?


Das ist dann eben wieder eine Beeinträchtigung der anderen Parkbenutzer und Anwohner, dabei hast du doch behauptet (in einem vorigen Post) Drogenkonsumenten schränken andere nicht ein.


rayser1 hat geschrieben:
Dann hat man Pech und versucht es ein anderes mal.
Oder was würdest du machen wenn du zum Schwimmbad fährst aber dann erfährst das du nicht mehr reinkommen darfst weil das Schwimmbad zu voll ist?



Man kann doch einen Schwimmbadbesuch nicht mit Drogenkonsum vergleichen, die Motivation ist eine ganz andere. Drogenkonsum ist kein Freizeitspass oder sportliche Betätigung. Keiner wird sagen : och, ich hatte zwar Lust auf nen Trip, aber naja, verschieb ich das halt. Wenn die Leute so vernünftig wären, würden sie gar nicht erst Drogen konsumieren.


rayser1 hat geschrieben:
In Scheinwelten flüchtet sich der Mensch seit eh und jeh.
Theme- und Vergnügungsparks sind da ein ganz gutes Beispiel.


In dieser Situation bin ich aber immer noch im Vollbesitz meiner geistigen Kräfte. Das kann man in keinster Weise auch nur ansatzweise mit Drogenkonsum vergleichen.
Den Vergleich mit Schwimmbad, Themenpark und Kino finde ich ehrlich gesagt lächerlich.


rayser1 hat geschrieben:
So macht es genausoviel Sinn Drogen zu konsumieren wie in's Kino zu gehen, in den Vergnügungspark, in Disco's o.ä -> nämlich gar keinen.
Es macht einfach Spaß.


Schon mal schön, dass du zugibst, dass es keinen Sinn macht. Es geht nicht immer nur um den persönlichen Spass, sonst könnte man ja auch die Schüler die Spass dran haben ihre Mitschüler zu terrorisieren einfach gewähren lassen. Dieser "Spass" kann weitreichende Folgen für den Konsumenten, sein Umfeld und die Gemeinschaft haben.


Love is always patient and kind, it is never jealous. Love is never boastful or conceited, it is never rude or selfish. It does not take offense and is not resentful. It is always ready to excuse, to trust, to hope and to endure whatever comes

Bearbeitet von RoLaren am 08.11.2011 - 07:08:29
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #183
Geschrieben am 08.11.2011 - 14:54:04
User Avatar

Amateur


Beiträge: 59
Bedankt: 1 mal in 1 Beiträgen
Angemeldet seit: 13.06.11
Tage seit der Anmeldung: 2208
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Hanf und die Legalisierung

Das ist doch schlimm genug, muss man die Zahl dieser Leute erhöhen indem man es ihnen erleichtert an eine Droge zu kommen? Menschen sind neugierig, beeinflussbar, unvernünftig und viele sind lernresistent.


Und Menschen lieben es Dinge zu tun, die verboten sind.
Das gilt vorallem für Jugendliche.

Man erleichtert es ihnen, an Drogen zu kommen?
Wie dass denn? Ich meine, leichter als jetzt kann man doch garnicht an Drogen kommen!
An jeder Ecke gibt es Dealer, die dir irgendwelche Drogen andrehen wollen.
Und das nicht nur bei mir in Berlin, in allen anderen großen Städten in Deutschland in denen ich bis jetzt war ist es das gleiche.
Mein Modell einer kontrollierten Ausgabe würde es also keinem in keinster Weise erleichtern, an Drogen zu kommen.

Es gibt in den Niederlanden, wo du an jeder Ecke Cannabis kaufen kannst, weniger Kiffer als in Deutschland.
Insgesamt liegt die Niederlande bei der Anzahl ihrer Cannabiskonsumenten im europäischen Vergleich nur im unteren Durchschnitt.
Und die Drogensterblichkeitsrate ist in den Niederlanden auch niedriger als bei uns.
Link zur Drogensterblichkeit: http://www.cannab...entote.htm

Das ist doch Wunschdenken. Jeder Mensch sollte wissen, dass Nahrungszusatzmittel aus der Drogerie nicht so hochwertig sind wie die aus der Apotheke, trotzdem wird eher das gekauft was billig ist.


Der Unterschied ist, dass du nicht davon sterben kannst wenn du dir deine Nahrungsmittel aus der Drogerie anstatt der Apotheke holst.
Und wie gesagt, die Dealer leben von ihren überteuerten Preisen da das Zeug aufgrund seiner Illegalität durch etliche Zwischenhändler geht, die alle mitverdienen wollen.

Einen Süchtigen interessiert nicht ob der Stoff sauber ist, er will schnell an das Zeug.


Nicht jeder Konsument ist Süchtig!

Wenn der Gedanke an Abhängigkeit abschreckend wäre würde ja gar keiner erst damit anfangen Drogen zu nehmen.


Weil der Gedanke der Abhängigkeit für viele Menschen abschreckend ist, sind manche Drogen um einiges populärer als andere.
Eine Ausnahme sind die Raucher.

Die Gefahr möglicher Psychosen hält ja keinen davon ab Pilze zu nehmen, ja ich weiss, jetzt sagt du wieder, das muss jeder selber wissen. Du setzt da aber ein Mass an Vernunft und Selbstbeherrschung voraus das die allermeisten Menschen nicht haben.


Ein Vorteil meines Modells besteht darin, dass die Menschen aufgeklärt werden bevor sie irgendwelche Drogen konsumieren.
Und viele Konsumenten wissen leider nicht, was die Drogen die sie da nehmen mit ihnen anrichten (kann), weil sie Niemand jemals aufgeklärt hat da sie von Dealern kaufen denen die Gesundheit ihrer Konsumenten reichlich am Ar*** vorbeigeht.
Wer danach immernoch sagt, er möchte die oder die Droge konsumieren, der geht dann ganz bewusst das Risiko ein und ist dann für sich selber Verantwortlich.
Die Menschen, die dieses "Maß an Selbstbeherrschung und Vernunft" nicht besitzen, die sind doch schon längst Konsumenten.
Erwachsene und mündige Menschen brauchen keinen Babysitter der ihnen ihr ganzes Leben vorschreibt, was sie zu tun oder zu lassen haben.
Oder würde es dir gefallen wenn dir verboten werden würde mit dem Auto zu fahren, weil du damit deine Mitmenschen bei der kleinsten Unachtsamkeit töten kannst und Autofahren sowieso viel zu gefährlich ist?

Krankenhaus oder Psychatrie, ambulante Therapie, notwendige Psychopharmaka etc.


Nicht jeder Konsument hat das Nötig!
Nicht alle Drogen sind gleich!

Menschen die in die Psychatrie gehören, gehören nicht ins Gefängnis.
Den Rest bekommen die Leute, wenn sie es denn wirklich benötigen, auch im Gefängnis (ambulante therapie etc.)
Inwieweit würde eine Entlassung nun Mehrkosten verursachen?

Das ist dann eben wieder eine Beeinträchtigung der anderen Parkbenutzer und Anwohner, dabei hast du doch behauptet (in einem vorigen Post) Drogenkonsumenten schränken andere nicht ein.


So gesehen schränkt dann jeder Parkbenutzer andere Parkbenutzer und Anwohner ein.
Aber dafür sind Parks nunmal da, um sie zu benutzen.

Drogenkonsum ist kein Freizeitspass oder sportliche Betätigung.


Freizeitspaß, ja.
Sportliche Betätigung, nein.

Keiner wird sagen : och, ich hatte zwar Lust auf nen Trip, aber naja, verschieb ich das halt.


Kommt ganz darauf an welche Drogen konsumiert werden.
Bei Drogen wie Meth, Kokain und Heroin ist das Suchtrisiko extrem hoch und die Abhängigkeit kann sogar so stark werden, dass die Abhängigen dafür Töten würden um an ihre Drogen zu kommen.
Die Herstellung und der Handel solcher Drogen gehört aber auch weiterhin verboten.

Drogen wie LSD aber haben ein sehr geringes Suchtpotenzial, da ist es nicht Schlimm wenn der Trip mal verschoben wird oder ausfällt.

Es geht nicht immer nur um den persönlichen Spass, sonst könnte man ja auch die Schüler die Spass dran haben ihre Mitschüler zu terrorisieren einfach gewähren lassen.


Also mein rauchender, kiffender und trinkender Nachtbar hat mich noch nie einfach so zum Spaß terrorisiert.


Programmiere immer so, als wäre der Typ, der den Code pflegen muss, ein gewaltbereiter Psychopath, der weiß, wo du wohnst.
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #184
Geschrieben am 08.11.2011 - 18:01:42
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 5648
Bedankt: 53 mal in 51 Beiträgen
Angemeldet seit: 13.12.09
Tage seit der Anmeldung: 2755
Herkunft: Bajor/Denorios-Gürtel

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Hanf und die Legalisierung

rayser1 hat geschrieben:
Es gibt in den Niederlanden, wo du an jeder Ecke Cannabis kaufen kannst, weniger Kiffer als in Deutschland.


Auf das Beispiel Niederlande hab ich gewartet, die verschärfen momentan halbjährlich ihre Drogengesetze, weil eben festgestellt wurde dass a) immer mehr THC im Cannabis ist (wird extra so gezüchtet, was den Hang der Konsumenten nach Dosiserhöhung, einem klassischen Merkmal der Sucht, wiederspiegelt)
b) man eben sehr wohl von Cannabis süchtig werden kann und c) Psychosen davon ausgelöst werden können.


rayser1 hat geschrieben:
Der Unterschied ist, dass du nicht davon sterben kannst wenn du dir deine Nahrungsmittel aus der Drogerie anstatt der Apotheke holst.


Wenn es für die Leute abschreckend wäre, dass man durch Drogen sterben kann würde es ja keiner nehmen.


rayser1 hat geschrieben:
Nicht jeder Konsument ist Süchtig!


Hab ich auch nicht behauptet, aber : das Verlangen eine bestimmte Substanz regelmässig einzunehmen ist ein Suchtmerkmal.


rayser1 hat geschrieben:
Ein Vorteil meines Modells besteht darin, dass die Menschen aufgeklärt werden bevor sie irgendwelche Drogen konsumieren.


Du kannst noch so prima aufgeklärt sein, dass ändert nichts am Risiko eine schwere psychische Störung zu entwickeln, du gehst dann nur mit offenen Augen ins Verderben, das nützt dir gar nichts.


rayser1 hat geschrieben:
Aber dafür sind Parks nunmal da, um sie zu benutzen.


Natürlich sind sie das, hat ja keiner bestritten. Parks sind aber zur Erholung gedacht, für alle, wir müssen alle aufeinander Rücksicht nehmen und da wo Familien mit ihren Kindern spielen hat ein Hund nicht in den Sandkasten zu ka*** noch sollte da Drogenkonsum vorgelebt werden.


rayser1 hat geschrieben:
Oder würde es dir gefallen wenn dir verboten werden würde mit dem Auto zu fahren, weil du damit deine Mitmenschen bei der kleinsten Unachtsamkeit töten kannst und Autofahren sowieso viel zu gefährlich ist?



Für das Auto mache ich einen Führerschein, das darf ich nur führen wenn das Auto in ordnungsgemässem Zustand ist und ich fahrtüchtig bin. Ich darf einen Hund nur halten wenn ich nachweisen kann, dass ich dazu befähigt bin. Was macht Drogenkonsumenten so viel besser als andere mündige Bürger das für ihn bestehende, sinnvolle Regeln abgeschafft werden sollen?


rayser1 hat geschrieben:
Nicht jeder Konsument hat das Nötig!
Nicht alle Drogen sind gleich!



Hab ich auch nie behauptet, aber die Folgen muss immer die Gemeinschaft tragen.


rayser1 hat geschrieben:
Wer danach immernoch sagt, er möchte die oder die Droge konsumieren, der geht dann ganz bewusst das Risiko ein und ist dann für sich selber Verantwortlich



Er zahlt aber weder seine Behandlung noch den Schaden den er eventuell verursacht selber, das tut wieder die Gemeinschaft, und deswegen darf die Gemeinschaft auch verlangen vor Leuten die Drogen missbrauchen geschützt zu werden.


Und ganz ehrlich : Drogen sind nicht harmlos, sie sind kein Spass, sie sind kein Zeitvertreib. So an eine potentiell gefährliche, ja lebensbedrohende Sache heranzugehen ist in meinen Augen eine unfassbare Verharmlosung.


Love is always patient and kind, it is never jealous. Love is never boastful or conceited, it is never rude or selfish. It does not take offense and is not resentful. It is always ready to excuse, to trust, to hope and to endure whatever comes
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #185
Geschrieben am 08.11.2011 - 19:18:57
User Avatar

Amateur


Beiträge: 59
Bedankt: 1 mal in 1 Beiträgen
Angemeldet seit: 13.06.11
Tage seit der Anmeldung: 2208
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Hanf und die Legalisierung

a) immer mehr THC im Cannabis ist


Da du beim Kauf weisst, wieviel THC im Cannabis ist, kannst dus dir ja anders dosieren.
Oder du kaufst dir gleich Cannabis mit einem niederen THC-Wert.

(wird extra so gezüchtet, was den Hang der Konsumenten nach Dosiserhöhung, einem klassischen Merkmal der Sucht, wiederspiegelt)


Oder daran liegt, dass Cannabis in den Niederlanden aufgrund der Entkriminalisierung genauso kommerzialisiert ist wie Tabak.
Man bringt immer neue Produkte auf den Markt in der Hoffnung, sie besser verkaufen zu können.
Außerdem wird die Fähigkeit eines Züchters auch am THC-Wert seiner Pflanze gemessen.
Und jeder will der beste sein.

Dosiserhöhung kann man auch mit Gras realisieren, welches einen niedrigeren THC-Wert hat: Man raucht einfach mehr.

b) man eben sehr wohl von Cannabis süchtig werden kann


Tabak und Alkohol machen sehr viel schneller süchtig als Cannabis.
Wenn es wirklich an der Suchtgefährund liegt ist es da nicht Sinnvoller, ersteinmal Tabak und Alkohol zu verbieten?

Cannabis kann nur psychisch abhängig machen, und meistens besteht nur eine sehr leichte Abhängigkeit.
Die Gefahr, von Cannabis süchtig zu werden besteht im Prinzip nur dann, wenn der Konsument schon in jungen Jahren angefangen hat (mit ca. 14 Jahren)
Von Cannabis abhängig sind nur 8 Prozent der Konsumenten, davon aber nur 2 Prozent schwer abhängig.

c) Psychosen davon ausgelöst werden können.


Cannabis kann bei übermässigem Konsum eine kurzzeitige psychose Auslösen.
Diese ist jedoch nicht Lebensbedrohlich und klingt nach ein paar Stunden bis spätestens ein paar tagen wieder ab.
Was Cannabis aber durchaus kann ist bereits vorhandene psychische Probleme (z.b Schizophrenie) zu verstärken oder bereits bekämpft geglaubte psychische Probleme wieder zum Vorschein bringen.

Mehr zu Cannabis und Psychosen: http://www.cannab...schizo.htm

Wenn es für die Leute abschreckend wäre, dass man durch Drogen sterben kann würde es ja keiner nehmen.


Auch hier gilt wieder: Was für Drogen und in welchen Mengen?
Und nein, ich habe keine Angst zu sterben wenn ich mir am Morgen meine Tasse Kaffee gönne.
Nur so nebenbei: Es gibt bis jetzt keinen einzigen Cannabistoten.
Die Toxizität von Cannabis ist so gering dass eine mehrhundert- bis mehrtausendfache Überdosis nötig wäre um einen Menschen zu töten.
Das ist bei üblichen Konsummethoden garnicht möglich.

Und wenn es die Leute überhaupt abschrecken würde, durch ihr Hobby oder ihre Freizeitbeschäftigung zu sterben, würde keiner mehr Dinge wie z.B Extremsport betreiben.

Du kannst noch so prima aufgeklärt sein, dass ändert nichts am Risiko eine schwere psychische Störung zu entwickeln, du gehst dann nur mit offenen Augen ins Verderben, das nützt dir gar nichts.


Alles ist mit einem gewissen Risiko verbunden, und jeder sollte für sich selber am besten Wissen welches Risiko er bereit ist einzugehen.
Ein Verbot mit der Begründung das das konsumieren von Drogen mit einem gewissen Risiko verbunden ist, ist reine Bevormundung.
Nach der Logik müsstest du Speedkletterern ihr Hobby verbieten weil sie durch jeden falschen Tritt Gefahr laufen zu stürzen und dadurch im schlimmsten Falle zu sterben.

Und es wäre schön wenn ich auch mal Erfahren dürfte über welche Drogen du konkret sprichst.

Natürlich sind sie das, hat ja keiner bestritten. Parks sind aber zur Erholung gedacht, für alle, wir müssen alle aufeinander Rücksicht nehmen und da wo Familien mit ihren Kindern spielen hat ein Hund nicht in den Sandkasten zu ka*** noch sollte da Drogenkonsum vorgelebt werden.


Nicht umsonst werden Zelte aufgestellt, was ich für eine bessere Lösung halte als die Dealer weiterhin im Park zu lassen.
Wo Dealer sind, gibt's auch Menschen die Drogen kaufen und konsumieren.
In manchen Parks hier ist das schon so schlimm das man Angst haben muss wenn sein Kind zwischen den Pflanzen spielt da dort überall Spritzen rumliegen.

Er zahlt aber weder seine Behandlung noch den Schaden den er eventuell verursacht selber, das tut wieder die Gemeinschaft, und deswegen darf die Gemeinschaft auch verlangen vor Leuten die Drogen missbrauchen geschützt zu werden.


Das tun Kampfsportler sowie Extrem- und Risikosportler aber auch nicht.

Und ganz ehrlich : Drogen sind nicht harmlos, sie sind kein Spass, sie sind kein Zeitvertreib.


Tee, Kaffee und Energydrinks sind relativ harmlos.
Alkohol macht Spaß und Rauchen ist ein guter Zeitvertreib. Whistling


Programmiere immer so, als wäre der Typ, der den Code pflegen muss, ein gewaltbereiter Psychopath, der weiß, wo du wohnst.

Bearbeitet von rayser1 am 08.11.2011 - 19:22:32
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #186
Geschrieben am 08.11.2011 - 20:12:18
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 5648
Bedankt: 53 mal in 51 Beiträgen
Angemeldet seit: 13.12.09
Tage seit der Anmeldung: 2755
Herkunft: Bajor/Denorios-Gürtel

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Hanf und die Legalisierung

rayser1 hat geschrieben:
Da du beim Kauf weisst, wieviel THC im Cannabis ist, kannst dus dir ja anders dosieren.
Oder du kaufst dir gleich Cannabis mit einem niederen THC-Wert.



Ach das steht auf jeder Tüte drauf? Und alle Kiffer wiegen genau ab nachdem sie berechnet haben wieviel THC sie pro Gramm konsumieren? Das ist mir neu, aber man lernt ja nie aus.


rayser1 hat geschrieben:
Tabak und Alkohol machen sehr viel schneller süchtig als Cannabis.
Wenn es wirklich an der Suchtgefährund liegt ist es da nicht Sinnvoller, ersteinmal Tabak und Alkohol zu verbieten?



Hätte ich nichts gegen. Es ist nur sehr viel schwerer etwas erlaubtes abzuschaffen, vor allem wenn es gesellschaftlich so fest etabliert ist. Ein guter Grund eine probeweise Legalisierung abzulehnen.


rayser1 hat geschrieben:
Cannabis kann nur psychisch abhängig machen, und meistens besteht nur eine sehr leichte Abhängigkeit.



Das ist fachlich falsch. Cannabis kann sehr wohl physisch abhängig machen, haben die ach so liebralen Niederlande jüngst in einer Studie festgestellt.


rayser1 hat geschrieben:
Nur so nebenbei: Es gibt bis jetzt keinen einzigen Cannabistoten



Auch das ist falsch. Man wird kaum so viel rauchen, dass man daran verstirbt, aber wenn jemand aufgrund verzögerter Reaktion nach Cannabiskonsum vorm Bus landet ist dieser Tod ein indirekter Effekt und dem Cannabis zuzuschreiben.


rayser1 hat geschrieben:
Alles ist mit einem gewissen Risiko verbunden, und jeder sollte für sich selber am besten Wissen welches Risiko er bereit ist einzugehen



Natürlich ist alles mir Risiko verbunden, hier geht es aber um eine sinnlose Erhöhung des Risikos, für sich und andere. Und das mit dem selber am besten wissen sollte jetzt echt mal abgefrühstückt sein, so schlau ist das Gros der Menschheit leider nicht.


rayser1 hat geschrieben:
Das tun Kampfsportler sowie Extrem- und Risikosportler aber auch nicht.



Die zahlen aber horende Beiträge.


rayser1 hat geschrieben:
Alkohol macht Spaß



Ich find Alkohol macht dumm, und unkontrolliert. Ich frag micht echt wo der "Kick" ist nicht mehr Herr über seine Sinne und Handlungen zu sein. Ich würde mir da armselig vorkommen. Und ja, ich kann so Spass haben und tiefenentspannt sein.


Love is always patient and kind, it is never jealous. Love is never boastful or conceited, it is never rude or selfish. It does not take offense and is not resentful. It is always ready to excuse, to trust, to hope and to endure whatever comes
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #187
Geschrieben am 08.11.2011 - 20:25:24
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 1211
Bedankt: 5 mal in 4 Beiträgen
Angemeldet seit: 27.01.11
Tage seit der Anmeldung: 2345
Geschlecht: Weiblich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Hanf und die Legalisierung

Soooooo, dann möchte ich nochmal zwei Zeilen zu deinen Comment schreiben:

rayser1 hat geschrieben:
Zu den Informationen über das illegale Produkt Cannabis: also ganz ehrlich, meine Lieben! Es haben sich beim Lesen meine Zehennägel aufgerollt. So dass ich manchmal den Eindruck gewonnen habe, einige User haben damit bereits ganz praktische Erfahrungen gesammelt - wobei ich natürlich niemanden hier unter Generalverdacht stelle.


Was wären denn so schlimm daran?


Wie wäre es denn mal mit der Vorbildfunktion! Dies hier ist ein öffentliches Forum, wo auch Minderjährige, ergo Schutzbefohlene mitlesen können. Und du machst hier "Werbung" für Cannabiskonsum. Also echt, da fällt mir nix mehr ein... Slap Head

rayser1 hat geschrieben:
1) Ich habe weder Neugier und Bedürfnis, diese Droge zu konsumieren.


Ich hoffe mal das selbe gilt dann auch für alle anderen legalen und illegalen Drogen, da ich deine Meinung sonst in keinster Weise nachvollziehen könnte.

Ja, dies gilt auch für alle anderen legalen und illegalen Drogen! Ich konsumiere rein gar nichts und eigentlich... Mir ist es sehr unverständlich, warum ich mich dafür rechtfertigen soll? Baffled 2

rayser1 hat geschrieben:
Im Gegenteil! Es macht mir eher Angst, wenn ich lesen muss, wie sich meine Wahrnehmung verändert und wie toll es in einigen Fällen sein kann. Na toll! Aber wenn jemand sagt: den Finger in die Steckdose halten ist cool und brickelt so schön, dann sagt keiner es ist toll, sondern es ist ziemlich bescheuert das zu tun!


Und beim Lesen dieses Textes haben sich meine Zehnnägel aufgerollt.
Wie bitte kommst du darauf das jmd. der Cannabis konsumiert sowas, egal wie zugedröhnt er/sie ist, jemals tun würde?
Da du selber ja noch keine Erfahrungen mit der Droge gemacht hast, und ich davon ausgehe dass du auch niemanden kennst der im Rausch sowas jemals gemacht hätte, ist das reine Spekulation.

Verstehst du denn Sinn eines Gleichnisses? Dann weißt du ja, wie ich es gemeint haben könnte. Ansonsten... Bitte genauer lesen! Wink

RoLaren hat geschrieben:
Ich find Alkohol macht dumm, und unkontrolliert. Ich frag micht echt wo der "Kick" ist nicht mehr Herr über seine Sinne und Handlungen zu sein. Ich würde mir da armselig vorkommen. Und ja, ich kann so Spass haben und tiefenentspannt sein.


WORD! Stimme dir hier voll und ganz zu! Thumb Up Cool


Gott würfelt nicht mit dem Universum!

(Albert Einstein)

Zum Bundestrojaner, mein Lieblingswitz:

Kommt ein Bundestrojaner in ne Bar. Fragt der Barmann: "Warum so ein langes Logfile?" Hahahahahaha^^
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #188
Geschrieben am 08.11.2011 - 20:45:36
User Avatar

Amateur


Beiträge: 59
Bedankt: 1 mal in 1 Beiträgen
Angemeldet seit: 13.06.11
Tage seit der Anmeldung: 2208
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Hanf und die Legalisierung

@RoLaren

Ach das steht auf jeder Tüte drauf?


Nein, aber da steht drauf welche Sorte von Cannabispflanze das ist.
Und jede Sorte hat einen bestimmten, für die Sorte typischen THC-Wert.
Umso mehr THC im Cannabis ist, umso teurer wirds.
Es ist also egal ob du dir für 5 Euro 5g von der einen oder 0,5g von der anderen Sorte kaufst.

Und alle Kiffer wiegen genau ab nachdem sie berechnet haben wieviel THC sie pro Gramm konsumieren


So genau braucht das bei Cannabis nicht zu sein.

Das ist fachlich falsch. Cannabis kann sehr wohl physisch abhängig machen, haben die ach so liebralen Niederlande jüngst in einer Studie festgestellt.


Die Studie möcht ich seh'n!

Auch das ist falsch. Man wird kaum so viel rauchen, dass man daran verstirbt, aber wenn jemand aufgrund verzögerter Reaktion nach Cannabiskonsum vorm Bus landet ist dieser Tod ein indirekter Effekt und dem Cannabis zuzuschreiben.


Wenn jemand zu Blöd dafür ist, nach Links und nach Rechts zu gucken bevor er über die Straße läuft, ist das seine eigene Schuld.
Außerdem hast man Rausch sowieso nichts auf der Straße zu suchen.

Und das mit dem selber am besten wissen sollte jetzt echt mal abgefrühstückt sein, so schlau ist das Gros der Menschheit leider nicht.


Aber du gehörst zur intelligenten Elite der Menschheit?

Wenn das Gros der Menschheit nicht schlau genug dafür ist zu Wissen, was für sie selber am besten ist, dann ist unser Gesellschaftssystem doch eine reine Katastrophe.
Hier werden den Menschen viel zu viele Freiheiten gelassen, viel zu viele Entscheidungen darf man selber treffen.
Ja die Menschen dürfen ihre Herrscher sogar wählen!
Nein, so kann das nicht weiter gehen, die Menschen sind einfach zu dumm um zu Wissen was für sie selber am besten ist.
Am besten wir setzen einen Diktator ein der alles weitere für uns entscheided, der uns jegliche Verantwortung abnimmt da er besser weiß was gut für uns ist und was nicht.
...

Die zahlen aber horende Beiträge.


Meinst du nicht, man könnte so ein System nicht auch für Drogenkonsumenten einrichten?

Ich find Alkohol macht dumm, und unkontrolliert. Ich frag micht echt wo der "Kick" ist nicht mehr Herr über seine Sinne und Handlungen zu sein. Ich würde mir da armselig vorkommen. Und ja, ich kann so Spass haben und tiefenentspannt sein.


Damit du mich nicht falsch verstehst: Ich selber trinke keinen Alkohol und Rauche auch nicht.


@SandyCheeks

Wie wäre es denn mal mit der Vorbildfunktion! Dies hier ist ein öffentliches Forum, wo auch Minderjährige, ergo Schutzbefohlene mitlesen können. Und du machst hier "Werbung" für Cannabiskonsum. Also echt, da fällt mir nix mehr ein... Slap Head


Sorry, im Eifer des Gefechtes habe ich das ganz vergessen.
Das wird auch nicht wieder vorkommen.

Ich selber konsumiere aber auch keine Drogen und will auch niemanden dazu Anstiften!
Es geht mir hier wirklich nur um die Verteidigung der Lebensweise von allen Menschen, bei denen der Konsum von Drogen ein Teil ihres Lebens ist.

Ja, dies gilt auch für alle anderen legalen und illegalen Drogen! Ich konsumiere rein gar nichts und eigentlich... Mir ist es sehr unverständlich, warum ich mich dafür rechtfertigen soll? Baffled 2


Eine Rechtfertigung verlangt hier keiner von dir!
Ich finde es nur unverständlich wenn Menschen die selber trinken und/oder rauchen gegen eine Legalisierung von Cannabis sind.

Verstehst du denn Sinn eines Gleichnisses? Dann weißt du ja, wie ich es gemeint haben könnte. Ansonsten... Bitte genauer lesen! Wink


Also ich habe schon die absurdesten Dinge von Menschen über Cannabis gehört, da fällt es mir schwer zwischen solchen Dingen zu unterscheiden. ^^


Programmiere immer so, als wäre der Typ, der den Code pflegen muss, ein gewaltbereiter Psychopath, der weiß, wo du wohnst.

Bearbeitet von rayser1 am 08.11.2011 - 20:56:30
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #189
Geschrieben am 08.11.2011 - 21:03:23
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 5648
Bedankt: 53 mal in 51 Beiträgen
Angemeldet seit: 13.12.09
Tage seit der Anmeldung: 2755
Herkunft: Bajor/Denorios-Gürtel

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Hanf und die Legalisierung

rayser1 hat geschrieben:
Wenn jemand zu Blöd dafür ist, nach Links und nach Rechts zu gucken bevor er über die Straße läuft, ist das seine eigene Schuld.
Außerdem hast man Rausch sowieso nichts auf der Straße zu suchen.



Natürlich ist das die eigene Schuld, hab ich was anderes gesagt? Aber viele handeln unter Drogeneinfluss eben blöd, oder schon vorher wenn sie es einwerfen, rauchen, trinken?
Im Rausch nicht auf die Strasse, auch wäre das schön, aber wie kommen die LSD "Geniesser" dann vom Zelt im Park nach Hause? Wo die Wirkung doch tagelang vorhalten kann? Und ist das nicht auch wieder eine unzumutbare Bevormundung des mündigen Bürgers? Oder ist der im Rausch nicht mehr mündig?
Ganz nebenbei : schon mal an die Leute gedacht die im Bus sitzen?


rayser1 hat geschrieben:
Aber du gehörst zur intelligenten Elite der Menschheit?



Hab ich das behauptet?



rayser1 hat geschrieben:

Wenn das Gros der Menschheit nicht schlau genug dafür ist zu Wissen, was für sie selber am besten ist, dann ist unser Gesellschaftssystem doch eine reine Katastrophe.
Hier werden den Menschen viel zu viele Freiheiten gelassen, viel zu viele Entscheidungen darf man selber treffen.
Ja die Menschen dürfen ihre Herrscher sogar wählen!
Nein, so kann das nicht weiter gehen, die Menschen sind einfach zu dumm um zu Wissen was für sie selber am besten ist.
Am besten wir setzen einen Diktator ein der alles weitere für uns entscheided, der uns jegliche Verantwortung abnimmt da er besser weiß was gut für uns ist und was nicht.



Baffled 7


Love is always patient and kind, it is never jealous. Love is never boastful or conceited, it is never rude or selfish. It does not take offense and is not resentful. It is always ready to excuse, to trust, to hope and to endure whatever comes
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #190
Geschrieben am 08.11.2011 - 21:20:53
User Avatar

Amateur


Beiträge: 59
Bedankt: 1 mal in 1 Beiträgen
Angemeldet seit: 13.06.11
Tage seit der Anmeldung: 2208
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Hanf und die Legalisierung

Im Rausch nicht auf die Strasse, auch wäre das schön, aber wie kommen die LSD "Geniesser" dann vom Zelt im Park nach Hause?


Sie werden solange von der Organisation betreut wie nötig und Notfalls von Begleitpersonen einfach nach Hause gebracht.
Das ist übrigends kein Wunschdenken von mir sondern das machen die auch jetzt schon.

Oder ist der im Rausch nicht mehr mündig?


Im LSD-Rausch jedenfalls nicht.
Mündigkeit bedeutet ja, Handlungsfähig zu sein.
Der Rausch schränkt aber die Handlungsfähigkeit eines Menschen teilweise oder ganz ein.

Hab ich das behauptet?


Nein, aber du hast behauptet, und ich zitiere: "Und das mit dem selber am besten wissen sollte jetzt echt mal abgefrühstückt sein, so schlau ist das Gros der Menschheit leider nicht."

Also gehörst du zum Gros der Menschheit, die zu dumm sind um selber am besten zu wissen was gut für sie ist oder nicht?
Vllt. habe ich dich ja auch einfach falsch verstanden. ^^


Programmiere immer so, als wäre der Typ, der den Code pflegen muss, ein gewaltbereiter Psychopath, der weiß, wo du wohnst.
 Offline
 
Zitat
Bea Klicke hier um das User Menü aufzuklappen
Nach oben Beitrag drucken #191
Geschrieben am 08.11.2011 - 22:19:15
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 4562
Bedankt: 50 mal in 48 Beiträgen
Angemeldet seit: 17.08.09
Tage seit der Anmeldung: 2873
Herkunft: 221b Bakerstreet
Geschlecht: Weiblich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Hanf und die Legalisierung

könnt ihr euch nicht darauf einigen, dass ihr euch nie einigen werdet und gut ist??


╭━━╮╭━━┓┏━━┓╭━━╮
┃╭╮┃┃╭━┛┗┓┏┛┃╭╮┃
▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇
┃┏┓┃┃╰━┓┈┃┃┈┃┏┓┃
┗┛┗┛╰━━┛┈┗┛┈┗┛┗
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #192
Geschrieben am 08.11.2011 - 22:26:20
User Avatar

Amateur


Beiträge: 59
Bedankt: 1 mal in 1 Beiträgen
Angemeldet seit: 13.06.11
Tage seit der Anmeldung: 2208
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Hanf und die Legalisierung

könnt ihr euch nicht darauf einigen, dass ihr euch nie einigen werdet und gut ist??


Ich könnte das bis zum Tag des jüngsten Gericht so fortführen. ^^
Da hatte ich schon Diskussionen, die um einiges länger waren.


Programmiere immer so, als wäre der Typ, der den Code pflegen muss, ein gewaltbereiter Psychopath, der weiß, wo du wohnst.
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #193
Geschrieben am 09.11.2011 - 07:51:05
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 5648
Bedankt: 53 mal in 51 Beiträgen
Angemeldet seit: 13.12.09
Tage seit der Anmeldung: 2755
Herkunft: Bajor/Denorios-Gürtel

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Hanf und die Legalisierung

rayser1 hat geschrieben:
Sie werden solange von der Organisation betreut wie nötig und Notfalls von Begleitpersonen einfach nach Hause gebracht.



Auch notfalls tagelang? Welche Qualifikation hat denn diese Begleitperson?


rayser1 hat geschrieben:
Also gehörst du zum Gros der Menschheit, die zu dumm sind um selber am besten zu wissen was gut für sie ist oder nicht?



Sagen wir es so : Keiner von uns ist im Besitz aller Antworten oder der absoluten Wahrheit, du nicht und ich auch nicht. Ich sehe mich auch nicht als Mitglied einer intelektuellen Elite, ganz so überheblich und arrogant bin ich dann doch nicht. Aber zwischen schwarz und weiss gibt es ja noch viele Grautöne.
Was ich weiss ist : dass ich unter Drogen nicht im Besitz meiner geistigen Kräfte bin, ich bin mir der daraus resultierenden Gefahr für mich und andere bewusst --> was mich zu dem Schluss führt die Finger davon zu lassen.
Ich bin der festen Überzeugung so ist es am besten für mich, gestärkt wird diese Überzeugung durch etliche Menschen die ich persönlich kennen gelernt habe und die irgendwann in ihrem Leben genauso wie du gedacht haben : das ist alles gar nicht so schlimm, mir passiert schon nichts, das ist ja nur ein alternativer Lebensstil etc. und die das heute bitter bereuen, die dafür mit Verlust ihrer Gesundheit (psychisch wie physisch), ihres Jobs, ihrer Familie bezahlt haben.


rayser1 hat geschrieben:
Es geht mir hier wirklich nur um die Verteidigung der Lebensweise von allen Menschen, bei denen der Konsum von Drogen ein Teil ihres Lebens ist.



Drogenkonsum ist keine Lebensweise. Der viel zitierte Alkoholismus wird international als Krankheit eingestuft. Verstehen wir alle Alkoholiker falsch und hindern sie nur daran ihrem alternativen Lebensstil nach zu gehen?


Bea hat geschrieben:
könnt ihr euch nicht darauf einigen, dass ihr euch nie einigen werdet und gut ist??



Natürlich werden wir uns nie einigen. Darum geht es mir auch nicht. Es fällt mir nur schwer die Erhebung des Drogenkonsums über das was er eigentlich ist (nämlich eine unvertretbare Gefahr für den Konsumenten und andere) in einen harmlosen Lebensstil hinzunehmen.
Den Konsum von Drogen als Freizeitspass oder Lebenweise darzustellen ist für mich eine unfassbare Verharmlosung eines gravierenden Problems.


Love is always patient and kind, it is never jealous. Love is never boastful or conceited, it is never rude or selfish. It does not take offense and is not resentful. It is always ready to excuse, to trust, to hope and to endure whatever comes

Bearbeitet von RoLaren am 09.11.2011 - 09:34:51
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #194
Geschrieben am 09.11.2011 - 09:40:13
User Avatar

Amateur


Beiträge: 59
Bedankt: 1 mal in 1 Beiträgen
Angemeldet seit: 13.06.11
Tage seit der Anmeldung: 2208
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Hanf und die Legalisierung

Welche Qualifikation hat denn diese Begleitperson?


Das kann ich selber nicht so genau sagen, da musst du die Leute von der eclipse e.V. schon selber fragen.
Was ich aber sagen kann ist das man dort sehr gut informiert und aufgeklärt wird was die Gefahren und Folgen von verschiedenen Drogen angeht, und die meisten wohl auch aus eigener Erfahrung heraus sprechen können.
Die eclipse e.V. arbeitet übrigens eng mit dem Deutschen Roten Kreuz zusammen, welche die Ehrenamtlichen auch unterrichtet, um für den Ernstfall gewappnet zu sein.

Sagen wir es so : ich weiss, dass ich unter Drogen nicht im Besitz meiner geistigen Kräfte bin, ich bin mir der daraus resultierenden Gefahr für mich und andere bewusst was mich zu dem Schluss führt die Finger davon zu lassen.


Andere Menschen sind aber nunmal zu einem anderen entschluß gekommen, sind diese Menschen nun also nicht "schlau" genug?

Ich bin der festen Überzeugung so ist es am besten für mich, gestärkt wird diese Überzeugung durch etliche Menschen die ich persönlich kennen gelernt habe die irgendwann in ihrem Leben genauso wie du gedacht haben : das ist alles gar nicht so schlimm, mir passiert schon nichts, das ist ja nur ein alternativer Lebensstil etc


Würde ich so denken, würde mich doch nichts daran hindern, auch Drogen zu konsumieren.

Jedenfalls kann ich nur immer wieder betonen wie wichtig eine Abgrenzung der verschiedenen Drogen deshalb ist.
"Wenn Mariuhana genauso illegal ist wie Kokain oder Heroin, dann kann Kokain und Heroin doch garnicht so schlimm sein."
Sowas denken sich viele Menschen und machen deshalb den Fehler, erst überhaupt in den Teufelskreis dieser gifte (Drogen kann ich das im besten Willen nicht mehr nennen) zu kommen.

Und deine Aussage, das der Gros der Menschheit nicht schlau genug dafür ist, stimmt in einer bestimmten Art und Weise.
Nicht auf die Art, bei der du Verusuchst die Entscheidungsfähigkeit dem Menschen abzusprechen weil er ja selber nicht am besten wüsste, was gut für ihn ist und versuchst ihn vor sich selber, durch Verbote, schützen zu wollen.
Nein, die Menschen sind nur nicht schlau genug zu Wissen welche Auswirkungen bestimmte Drogen wirklich haben können.
Sie wurden also ganz einfach nicht genügend Aufgeklärt.
Und genau das versuche ich doch zu ändern!
Durch die kontrollierte Abgabe wird es für bestimmte Personengruppen wie z.B Jugendlichen unmöglich gemacht an so ein Zeug heranzukommen.
Die Menschen die zum ersten Mal eine Droge konsumieren wollen, werden zuvor über ihre Gefahren und Folgen aufgeklärt, was sicherlich die meisten Menschen schon abschrecken sollte.
Und die, die trotzdem konsumieren wollen, sind sich dem Risiko bewusst das sie da eingehen und sind deshalb von nun an in der Lage selber zu entscheiden ob sie dieses Risiko wirklich eingehen möchten.
Meinst du der Dealer von nebenan würde deinem Kind wirklich sagen das es zu Jung ist um Drogen konsumieren zu dürfen oder ihm erstmal über die Gefahren und den richtigen Umgang aufgeklärt, bevor er den Stoff verkauft?

und die das heute bitter bereuen, die dafür mit Verlust ihrer Gesundheit (psychisch wie physisch), ihres Jobs, ihrer Familie bezahlt haben.


Ich kenne keinen Cannabiskonsumenten, dem das passiert ist.
Dafür aber leider mir sehr vertraute Personen, die durch Kokain schreckliches durchleben mussten.
Was ich damit sagen will, sollte klar sein.

Drogenkonsum ist keine Lebensweise. Der viel zitierte Alkoholismus wird international als Krankheit eingestuft. Verstehen wir alle Alkoholiker falsch und hindern sie nur daran ihrem alternativen Lebensstil nach zu gehen?


Alkoholiker wird man nicht freiwillig.
Dafür konsumieren viele Menschen tagtäglich freiwillig ihren Alkohol.
Die Antwort auf deine Frage dürfte also klar sein.

Natürlich werden wir uns nie einigen. Darum geht es mir auch nicht. Es fällt mir nur schwer die Erhebung des Drogenkonsums über das was er eigentlich ist (nämlich eine unvertretbare Gefahr für den Konsumenten und andere) in einen harmlosen Lebensstil hinzunehmen.


Und mir geht es darum die Drogengesetze abzuschaffen, die uns in Wirklichkeit mehr Schaden als Schützen.
Den erst durch die Kriminalisierung wird eine Plattform für die Drogenmafia geschaffen, dadurch resultiert ein Drogenkrieg der der vielen Zehntausend Menschen das Leben gekostet hat.
Erst durch diese Gesetze gibt es überhaupt die Dealer, die skrupellos ihrem Geschäft nachgehen ohne Rücksicht auf ihre Mitmenschen oder sogar Kindern! (bsp. die Dealer die tagtäglich im Park auf Kundschaft wartet und die sich untereinander bekämpfen)
Erst durch diese Gesetze wird die Zahl der Drogentote durch gestreckten, höchst giftig und wild zusammengemixxten Stoff unnötig in die Höhe getrieben.
Erst durch diese Gesetze wurde es erst so leicht sich überhaupt Drogen zu besorgen, da du immer einen Dealer findest der dir Verkauft was du haben willst.
(Das könnte ich hier noch weiter fortführen)

Jedenfalls haben diese Gesetze weder die Kriminalität gesenkt noch den Konsum von Drogen unterbunden.
Der Traum einer Drogenfreien Welt ist bis heute nicht wahr geworden und es sieht nicht danach aus, das er sich in der Zukunft noch verwirklichen wird.


Programmiere immer so, als wäre der Typ, der den Code pflegen muss, ein gewaltbereiter Psychopath, der weiß, wo du wohnst.
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #195
Geschrieben am 09.11.2011 - 14:01:21
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 5648
Bedankt: 53 mal in 51 Beiträgen
Angemeldet seit: 13.12.09
Tage seit der Anmeldung: 2755
Herkunft: Bajor/Denorios-Gürtel

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Hanf und die Legalisierung

rayser1 hat geschrieben:
Andere Menschen sind aber nunmal zu einem anderen entschluß gekommen, sind diese Menschen nun also nicht "schlau" genug?



Von einigen weiss ich, dass sie dazu verleitet worden sind ("Ey komm, sei doch kein ****, mach dich ma locker...") und nur angefangen haben um dazu zu gehören und cool zu sein, oder zumindest so zu wirken. Wie weit ist das noch die eigene Entscheidung? Zeigt das von Reife und Vernunft?
Andere nehmen Drogen weil sie etwas suchen oder fühlen wollen, dass sie so nicht finden, nicht fühlen. Manche werden enttäuscht (weil die Droge nicht das bringt was sie erhofft haben oder die Realität danach umso schmerzhafter ist), manche nehmen was stärkeres, ist das schlau?


rayser1 hat geschrieben:
Jedenfalls kann ich nur immer wieder betonen wie wichtig eine Abgrenzung der verschiedenen Drogen deshalb ist.
"Wenn Mariuhana genauso illegal ist wie Kokain oder Heroin, dann kann Kokain und Heroin doch garnicht so schlimm sein."



Es ist arg unsinnig vom Verbot verschiedener Substanzen auf deren Gefährlichkeit zu schliessen, wer das tut ist auch nicht besonders klug.
Körperverletzung und Mord sind beide strafbar, es steht ja wohl ausser Frage was schlimmer ist. Die Abgrenzung findet (wie den Drogen auch) im Strafmass statt.


rayser1 hat geschrieben:
Sie wurden also ganz einfach nicht genügend Aufgeklärt.



Auch die beste Aufklärung ändert doch nichts an der potentiellen Gefahr. Die Neigung eine Psychose zu entwickeln oder süchtig zu werden wird doch nicht geringer weil du aufgeklärt worden bist. Dieses "Argument" wird doch nicht besser oder wahr durch ständige Wiederholung.


rayser1 hat geschrieben:
Alkoholiker wird man nicht freiwillig.
Dafür konsumieren viele Menschen tagtäglich freiwillig ihren Alkohol.



Zum Alkoholismus wird man gezwungen? Oder wie soll ich das verstehen? Jeder Alkoholiker war mal überzeugt er hat seinen Konsum im Griff, diese grobe Fehlenschätzung passiert allen Süchtigen.


rayser1 hat geschrieben:
Den erst durch die Kriminalisierung wird eine Plattform für die Drogenmafia geschaffen, dadurch resultiert ein Drogenkrieg der der vielen Zehntausend Menschen das Leben gekostet hat.



Dafür gibts ne einfache Lösung : keine Drogen nehmen, so macht man nichts illegales, schadet sich nicht und verhindert den Drogenkrieg, da haben doch dann alle was von.


Love is always patient and kind, it is never jealous. Love is never boastful or conceited, it is never rude or selfish. It does not take offense and is not resentful. It is always ready to excuse, to trust, to hope and to endure whatever comes
 Offline
 
Zitat
Antwort schreiben
Benutzer in diesem Forum: 1 (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

« Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Springe ins Forum:
Ähnliche Themen
Thema Forum Autor Antworten Letzte Beiträge
· Die Innovation "Apple" Hardware Dr. Leonard ... 76 08.01.2013 - 23:57:32
· Die Musikvorbilder der heutigen Jug... Geek, Nerd Music | Mucke CoolHand 52 16.08.2011 - 22:09:46
· Die Mondlandung online nacherleben Astronomy | Astronomie SpiderHomer 52 08.10.2009 - 09:59:40
· Und wie intelligent bist du?? Miscellaneous | Allgemeines & OFF TOPIC IQ143 46 14.11.2013 - 19:33:11
· Die peinlichsten deutschen Film und... Dubbing | Synchronisation Dr. Sheldon ... 46 15.09.2010 - 13:54:56
Seitenaufbau: 0.33 Sekunden 25,316,238 eindeutige Besuche