Geek - Nerd - The Big Bang Theory - Forum - Portal - Fan Site - Fanseite - Fansite - CBS - Pro7 - ProSieben - TV Series - TV-Serie - TV Show - TBBT - BBT - DVD - Blu-ray - Script Download - Screenplay - Geek Nerd Gadgets

Mitglieder im BBF-Chat
Derzeit im Chatraum: 0

- Derzeit keiner im Chat -

•---> Zum Chatraum <---•
Benutzer Online

Gäste Online: 125

Mitglieder Online: 0

Registrierte Mitglieder:
810

Neustes Mitglied:
Waxenstein
Navigation
· Home|Startseite
· FORUM
· CHAT
· Search|Suche
· Articles|Artikel
· Downloads
· News Categories|Kategorien
· FAQ
· Banner
The Big Bang Theory | TBBT
· Episodenguide s01 - s04
· Episodenguide s05 - s08
· Episodenguide s09 -
· Charaktere
· Schauspieler
· Macher (Erfinder/Produz.)
· Synchronisation
· Allgemeines
· DVD / Blu-ray (.de)
· DVD / Blu-ray (.co.uk)
· DVD / Blu-ray (.com)
Essentials | Nützliches
· CharCount|Zeichenzähler
· PW|Passwort Generator
Infos | Informationen
· Credits|Dankeschön
· Contact|Kontakt
· Site Notice|Impressum
Login
Benutzername:

Passwort:

Login merken:


Du bist noch kein Mitglied?
Registriere dich jetzt.

Passwort vergessen?
Neues Passwort anfordern.
Neues auf der Website
Forum
Neuste Themen
· s11e04 - The Explosi...
· s11e03 - The Relaxat...
· s11e02 - The Retract...
· s11e01 - The Proposa...
· VORSICHT FALLE: Psir...
· Zitat des Tages / Qu...
· abseits der Massenme...
· DAS ist Merkel-Deuts...
· ZENSUR!!! Schnauze h...
· Eure BILDER des Tage...
· EINZELFALL - täglic...
· Game of Thrones
· Islam - Religion des...
· FAKE-NEWS - die wirk...
· Bargeldverbot - die ...
· klare Worte vom Main...
· Eure Nachrichten des...
· Fabel von Hühnern u...
· Ein Thread für Athe...
· CO2/Klima-Schwindel ...
· Warum schweigen die ...
· Vader aus Gold
· rote Pille <---> bla...
· Niedergang DE/Europa...
· s10e24 - The Long Di...
· s10e23 - The Gyrosco...
· sehr praktisch: myep...
· s10e22 - The Cogniti...
· s10e21 - The Separat...
· Alles über Mann & Frau
Heißeste Themen
· Musik: aktuelle P... [2638]
· Spielfilme: zulet... [2018]
· Funny Pics [1902]
· Filmzitate raten ... [1622]
· being peeved.... [1410]
· Funny Videos [1373]
· Was denkt ihr ger... [1372]
· Eure Nachrichten ... [1105]
· Nacht-Thread (00:... [1056]
· Welche Stadt ist ... [965]
· Faith vs. Science... [689]
· Filmszenen raten [685]
· The Walking Dead [543]
· Der Freude & Glü... [480]
· Was spielt ihr zu... [453]
· Wie kriegt ein Ne... [450]
· Upcoming Movies (... [432]
· Desktop (Hintergr... [415]
· Bücher: aktuelle... [405]
· Schnee [399]
· Serien, Dokus: zu... [345]
· Hanf und die Lega... [332]
· Forumspiel: pwned... [314]
· Frauenbasar [312]
· abseits der Masse... [306]
· Was sammelt ihr d... [296]
· Wie findet ihr di... [283]
Neuste Artikel
· s04e24 - Männertausch
· s04e23 - Hochzeit un...
· s04e22 - Die Antilop...
· s04e21 - Souvlaki st...
· s04e20 - Sag's nicht...
Zuletzt gesehene Benutzer
Dr. Sheldon ...06:28:39
sheldon201218:25:45
LordRam 3 Tage
DerTheoretiker 2 Wochen
Bender 3 Wochen
Nerd 3 Wochen
reach 5 Wochen
SandyCheeks 7 Wochen
Wolowitch 8 Wochen
DerAttila10 Wochen
Boro11 Wochen
BortiHD12 Wochen
Bea13 Wochen
rockman1717 Wochen
Lagorth19 Wochen
electric20 Wochen
Castiel21 Wochen
sobieski90223 Wochen
Taurhin24 Wochen
Pogorausch5824 Wochen
Ghostdogcs25 Wochen
toohoo25 Wochen
happydaymango26 Wochen
dale31 Wochen
Buddha34 Wochen
SheldonIstDe...34 Wochen
HobbitFromOu...34 Wochen
eco34 Wochen
Ducky36 Wochen
OrionDreamca...36 Wochen
Downloads
Neue Downloads:
· Movie Scripts/S...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...

Top 10 Downloads:
· Movie Scripts/S... [68104]
· Movie Scripts/S... [45036]
· Movie Scripts/S... [4754]
· Movie Script/Sc... [3453]
· Movie Script/Sc... [1205]
· Movie Script/Sc... [742]
· Movie Script/Sc... [671]
· Movie Script/Sc... [655]
· Movie Script/Sc... [544]
· Movie Script/Sc... [538]
Top Thread-Ersteller
Dr. Sheldon Coo... 849
Taurhin 143
Dr. Leonard Hof... 127
Bea 126
SpiderHomer 110
Lagorth 76
Fibonacci 72
Nerd 72
Nowhereman 67
Zeph 66
Feno 64
PennyLane 63
sheldonesque 55
Dorgon 52
tobinator96 48
CoolHand 44
Simon 43
LuxMundi 32
SandyCheeks 31
RoLaren 28
Imhotep 25
Maru 19
Buzzinga 19
Docteur 18
Pogorausch58 17
Ghostdogcs 16
leptogenese 15
Sunny84 14
gamerakel 14
Reling 13
Top Forum Poster
Dr. Sheldon Coo... 10177
RoLaren 5648
Bea 4562
Nerd 3892
Nowhereman 2956
Feno 2792
Lagorth 2457
Taurhin 2299
tobinator96 1795
Coki 1729
Zeph 1585
electric 1402
Ghostdogcs 1392
Buzzinga 1371
SandyCheeks 1211
Dorgon 1126
Walla 965
Dr. Leonard Hof... 906
CoolHand 882
Pogorausch58 806
SpiderHomer 795
leptogenese 782
PennyLane 752
Bender 738
HobbitFromOuter... 711
Fibonacci 680
LuxMundi 679
SmellyShelly 670
Maru 638
sposfoh 542
Thema ansehen
Benutzername:
Passwort:
Login merken:
Forum Startseite » Science | Wissenschaft & Technology | Technik » Biology | Biologie
Thema ansehen
Aktuelle Bewertung: (Gesamt: 1 Stimme)  
Antwort schreiben
Icon 
Hanf und die Legalisierung
Nach oben Beitrag drucken #31
Geschrieben am 15.07.2010 - 11:24:50
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 2956
Bedankt: 15 mal in 15 Beiträgen
Angemeldet seit: 19.08.09
Tage seit der Anmeldung: 2985
Herkunft: Österreich
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Hanf und die Legalisierung

RoLaren hat geschrieben:
die haben auch Sterbehilfe

Ein Grund mehr sich dem anzunähern...


People assume that time is a strict progression of cause to effect, but actually from a non-linear, non-subjective viewpoint, it's more like a big ball of wibbly wobbly... timey wimey... stuff.
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #32
Geschrieben am 15.07.2010 - 12:20:20
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 5648
Bedankt: 53 mal in 51 Beiträgen
Angemeldet seit: 13.12.09
Tage seit der Anmeldung: 2869
Herkunft: Bajor/Denorios-Gürtel

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Hanf und die Legalisierung

Nowhereman hat geschrieben:
Ein Grund mehr sich dem anzunähern...


Gut, dass du kein Deutscher bist, wir dürften sowas nicht sagen......


Love is always patient and kind, it is never jealous. Love is never boastful or conceited, it is never rude or selfish. It does not take offense and is not resentful. It is always ready to excuse, to trust, to hope and to endure whatever comes
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #33
Geschrieben am 15.07.2010 - 12:58:24
User Avatar

Site Admin


Beiträge: 10177
Bedankt: 96 mal in 78 Beiträgen
Angemeldet seit: 20.06.09
Tage seit der Anmeldung: 3045
Herkunft: Berlin, Germany
Geschlecht: Männlich

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Hanf und die Legalisierung

RoLaren hat geschrieben:
Und ich versteh immer noch nicht, warum wir in Deutschland uns den Niederlanden annähern sollen, die haben auch Sterbehilfe, ein Thema, dass in Deutschland gar nicht erst aufkommt.

War das jetzt eigentlich Pro- oder Contra-Sterbehilfe gemeint?


"Oh gravity.. thou art a heartless bitch." ~Sheldon Cooper, Ph.D.
 Offline
 
Webseite besuchenE-mail schreiben
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #34
Geschrieben am 15.07.2010 - 14:05:10
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 5648
Bedankt: 53 mal in 51 Beiträgen
Angemeldet seit: 13.12.09
Tage seit der Anmeldung: 2869
Herkunft: Bajor/Denorios-Gürtel

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Hanf und die Legalisierung

Zu frauenhaft - mystisch - zwischen den Zeilen? Ich persönlich bin ganz klar pro Sterbehilfe.


Love is always patient and kind, it is never jealous. Love is never boastful or conceited, it is never rude or selfish. It does not take offense and is not resentful. It is always ready to excuse, to trust, to hope and to endure whatever comes
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #35
Geschrieben am 15.07.2010 - 14:24:41
User Avatar

Site Admin


Beiträge: 10177
Bedankt: 96 mal in 78 Beiträgen
Angemeldet seit: 20.06.09
Tage seit der Anmeldung: 3045
Herkunft: Berlin, Germany
Geschlecht: Männlich

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Hanf und die Legalisierung

RoLaren hat geschrieben:
Zu frauenhaft - mystisch - zwischen den Zeilen?

Ist zu warm hier, mein Kopf ist matschig, da muß ich halt nachfragen. Blushing



RoLaren hat geschrieben:
Ich persönlich bin ganz klar pro Sterbehilfe.

Sowas von SECONDED!

Auch ein interessantes Thema für sich. Wink Kiss


"Oh gravity.. thou art a heartless bitch." ~Sheldon Cooper, Ph.D.
 Offline
 
Webseite besuchenE-mail schreiben
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #36
Geschrieben am 15.07.2010 - 19:49:18
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 2956
Bedankt: 15 mal in 15 Beiträgen
Angemeldet seit: 19.08.09
Tage seit der Anmeldung: 2985
Herkunft: Österreich
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Hanf und die Legalisierung

Fürm ich hats sich so angelesen als wärst du kontra o.O
Frauen...^^
Aber schön das man sich hier wieder einig ist =)


People assume that time is a strict progression of cause to effect, but actually from a non-linear, non-subjective viewpoint, it's more like a big ball of wibbly wobbly... timey wimey... stuff.
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #37
Geschrieben am 11.08.2010 - 18:35:48
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 2956
Bedankt: 15 mal in 15 Beiträgen
Angemeldet seit: 19.08.09
Tage seit der Anmeldung: 2985
Herkunft: Österreich
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Hanf und die Legalisierung

Sorry fürn Doppelpost, aber was soll man tunEmbarrassed

Ich habe einen Artikel wieder gefunden, den ich hier schon länger posten wollte, nur hab ich ihn verschlampt.
Hier ein paar wichtige Auszüge, die vorallem auch den Abgeneigten zeigen sollen, das es sinnvoll ist zu Legalisieren, auch wenn man selber nicht kifft/ das eigentlich nicht wirklich unterstützt.
Grund dafür ist mal wieder der Staat.

Quelle: Usualredant.de

Wieviel zahlst du für die Kifferjagd?

Wir alle, sogar wir Wenigen, die wir aktiv für eine Legalisierung streiten, bezahlen Polizisten, Staatsanwälte und Richter dafür, dass der Krieg gegen Cannabis weiter geht. Vom Bürokratiemonster Nutzhanfanbaugenehmigungsverfahren bis zum Polizeiknüppel, vom Drogenspürhund bis zu den Inhaftierungskosten kommt da so einiges zusammen - Mindestens 2 Milliarden Euro (2.000.000.000!!!) Jahr für Jahr. Und das ist längst noch nicht alles.

Wenigstens genauso viel Geld lassen wir Steuerzahler uns durch die Lappen gehen! Jedes verkaufte Gramm, und deutsche Kiffer verbrauchen mindestens 400.000.000 Gramm Haschisch und Marihuana pro Jahr, würde in einem legalen Hanfmarkt mit Genussmittel- und Mehrwertsteuer zum Gemeinwohl beitragen. Legale Hanfhändler und ihre Angestellten sowie die wohl mehr als zehntausend "Drogenhanf"bauern ihren Teil zu Renten-, Arbeitslosigkeits- und Krankenversicherung betragen.

Mit dem verschenkten Geld, insgesamt mindestens 4-5 Milliarden Euro pro Jahr, könnte man den Etat des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend glatt verdoppeln!
Stattdessen lassen wir jeden Tag mehr als 12 Millionen Euro in der Schattenwirtschaft versickern. Geld, dass Kindergartenplätze bezahlen könnte, wird so in Hände gegeben, die auch im Waffen- und Menschenhandel stecken.

Statt in saubere Schulen und motivierte Pädagogen investiert unsere Gesellschaft in Gangster, Gangs und Unterdrückung.

.
.
.

Drogenjäger ohne Fachwissen

Wissen sie wann zuletzt ein Fachpolitiker das Amt des Bundesdrogenbeauftragten inne hatte? Der letzte Suchtexperte in der Führungsriege des Gesundheitsministeriums? Raten sie mal? 1998, ´90, ´82?

In Wahrheit waren schon an der Entstehung des Betäubungsmittelgesetzes 1970/71 kaum Profis beteiligt. Und mit seiner Durchsetzung und Ausgestaltung werden seit fast vier Jahrzehnten zumeist jene beauftragt, die sonst auch keine besonderen Fähigkeiten haben.

Um es klar zu sagen - nicht alle Drogenbeauftragten waren schlecht, nicht alles was von amtlicher Seite über Cannabis & Co. verlautbart wird, entbehrt jeglicher fachlicher Grundlage, aber:

Kein Mensch würde einen Klempner rufen, wenn der Computer spinnt und doch leisten wir Deutschen es uns, dass eine Verwaltungsrichterin ohne suchtpolitisches Hintergrundwissen über die "richtige" Präventionsstrategie entscheidet; dass die Pharmalobby in der Drogenpolitik mehr zu sagen hat, als der gesunde Menschenverstand und dass über das Wohl und Wehe der Millionen Konsumenten vor allem jene Entscheiden, die von ihrer Verfolgung profitieren.

----
Den ganzen Artikel gibts hier: Legalisieren? Ich kiff doch garnicht

Damit ihr mal seht was ihr euch da eigentlich von Seiten des Staats gefallen lassen müsst.
Natürlich ist das nicht dazu gedacht jezt die Hasser zu Hanfaktivisten zu machen (obwohls schön wäre) aber ich hoffe das auch alle die hier Cannabis gegenüber Vorurteile hegen, diese mal beiseite lassen und sich auf das Hauptproblem konzentrieren: der unfähige Staat.
Ich weis mich betrifft euer Zeugs nicht, aber in Österreich ist es eig. das Selbe nur mit kleineren Zahlen.


People assume that time is a strict progression of cause to effect, but actually from a non-linear, non-subjective viewpoint, it's more like a big ball of wibbly wobbly... timey wimey... stuff.

Bearbeitet von Nowhereman am 11.08.2010 - 18:36:55
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #38
Geschrieben am 11.08.2010 - 18:52:37
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 5648
Bedankt: 53 mal in 51 Beiträgen
Angemeldet seit: 13.12.09
Tage seit der Anmeldung: 2869
Herkunft: Bajor/Denorios-Gürtel

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Hanf und die Legalisierung

Nowhereman hat geschrieben:
Damit ihr mal seht was ihr euch da eigentlich von Seiten des Staats gefallen lassen müsst.
Natürlich ist das nicht dazu gedacht jezt die Hasser zu Hanfaktivisten zu machen (obwohls schön wäre) aber ich hoffe das auch alle die hier Cannabis gegenüber Vorurteile hegen, diese mal beiseite lassen und sich auf das Hauptproblem konzentrieren: der unfähige Staat.
Ich weis mich betrifft euer Zeugs nicht, aber in Österreich ist es eig. das Selbe nur mit kleineren Zahlen.


Also es gibt vieles, was ich an diesem Staat schlecht und unsinnig finde, aber nur aus generellem Protest gegen den Staat und seine Fehler würdeich trotzdem nicht unterstützen, eine Droge zu legalisieren.
Das sind für mich verschiedene Paar Schuhe, den Unmut gegen den Staat für eine solche Propaganda zu nutzen ist ja schon verblendent.


Love is always patient and kind, it is never jealous. Love is never boastful or conceited, it is never rude or selfish. It does not take offense and is not resentful. It is always ready to excuse, to trust, to hope and to endure whatever comes
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #39
Geschrieben am 11.08.2010 - 19:23:12
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 2956
Bedankt: 15 mal in 15 Beiträgen
Angemeldet seit: 19.08.09
Tage seit der Anmeldung: 2985
Herkunft: Österreich
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Hanf und die Legalisierung

RoLaren hat geschrieben:
Also es gibt vieles, was ich an diesem Staat schlecht und unsinnig finde, aber nur aus generellem Protest gegen den Staat und seine Fehler würdeich trotzdem nicht unterstützen, eine Droge zu legalisieren.
Das sind für mich verschiedene Paar Schuhe, den Unmut gegen den Staat für eine solche Propaganda zu nutzen ist ja schon verblendent.


Ich hab mich schon gewundert wie du diesmal dein Kontra anbringst. Respekt^^
Mit diesen Abschlusszeilen wollte ich eigentlich nur an Leute wie dich apellieren die total voreingenommen gegen alles Pro-Cannabis gehen und eben darauf hinweisen das man nicht von vornherein "haten" soll, sondern die Texte als weiteres Beispiel für Unfähigkeit seitens des Staat zu sehen.
Ich wollte damit keinesfalls einfach den bestehenden Unmut nutzen, sondern einfach nur um ein objektives Lesen bitten (wie ich eig. eh auch schon den dem von dir zittierten Text gesagt hatte, aber das war wohl zu unverständlich ausgedrücktOops! )
Und genau wegen Leuten wie dir hab ich das auch extra gesagt, weil einfach so Dinge wie die 2.000.000.000€ im Jahr an Kosten die man einsparen und durch weitere Einkünfte ersetzen könnte von Leuten wie dir überlesen/ignoriert werden nur um weiterhin dagegen zu reden.
Ich weis, es ist schwer nach so wehementem dagegenreden dann mal was einzugestehen, aber das musst du ja auch nicht wenn du nicht willst.
wir haben uns ja alle lieb Flowers


People assume that time is a strict progression of cause to effect, but actually from a non-linear, non-subjective viewpoint, it's more like a big ball of wibbly wobbly... timey wimey... stuff.
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #40
Geschrieben am 11.08.2010 - 20:27:53
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 5648
Bedankt: 53 mal in 51 Beiträgen
Angemeldet seit: 13.12.09
Tage seit der Anmeldung: 2869
Herkunft: Bajor/Denorios-Gürtel

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Hanf und die Legalisierung

Ich hab so meine Schwierigkeiten so etwas unvoreigenommen zu lesen, denn ich empfinde es als Polemik, die der Legalisierungsbewegung eigentlich schadet.

1. Natürlich entstehen dem Steuerzahler Kosten durch die strafrechtliche Verfolgung von Drogenkonsumenten, das ist aber auch bei jeder anderen strafrechtlihen Verfolgung von Gesetzesübertretungen der Fall. Die Lösung ist denkbar einfach : keiner tut mehr etwas illegales!
Darüber hinaus enstehen dem Steuerzahler auch Kosten durch Polizeieinsätze bei Fussballspielen, die Vereine tragen die Kosten für die Umgebungssicherung sowie die Sicherung von Verkehrswegen und Bahnhöfen nicht. (und es gibt noch viele andere Ecken, an denen man sparen könnte)

2. Dem Staat entgehen auch Steuereinnahmen, je weniger Leute rauchen.
Man könnte ja auch den Verkauf von Appetitzüglern mit z.B. Schilddrüsenhormonen, LSD, Ecstasy oder Kokain besteuern und diese Einnahmen zur Verbesserung der Schulen verwenden.
Warum sollten die einen Drogenkonsumenten nicht genauso legal ihren Stoff bekommen wie die andere Gruppe?
Du siehst, dieses "Argument" kann vielfach zweckentfremdet werden.

3. Der Drogenbeauftragte hat genauso viel Ahnung von Drogen, wie jeder andere Minister von seinem Resort : wenig. Dafür hat er nämlich Fachgremien (z.B. aus der Pharmaindustrie) und andere Berater.
Die Pharmaindustrie hat sogar ein gesundes Interesse daran Cannabis für terminal Kranke als BTM zu legalisieren, die würden nämlich dran verdienen.

Ich sehe durchaus den Nutzen für Krebskranke, keinen Grund warum man keine Seile oder Stoffe aus Hanf machen sollte, nur die Verwendung als Rauschmittel lehne ich ab. Und das ist eben der Knackpunkt, man kann den grossflächigen Anbau nicht so überwachen, dass Missbrauch verhindert wird.
Die Argumentation der meisten Aktivisten empfinde ich als wenig durchdacht, zu emotional und an einigen Problemen vorbei.
Was sollte ich denn deiner Meinung nach eingestehen?
Ich lese mir schon alle deine Argumente durch und nehme dein Anliegen auch durchaus ernst, ich betrachte die Sache nur aus einem anderen Blickwinkel, den man, so hoffe ich, doch auch nachvollziehen kann.


Love is always patient and kind, it is never jealous. Love is never boastful or conceited, it is never rude or selfish. It does not take offense and is not resentful. It is always ready to excuse, to trust, to hope and to endure whatever comes

Bearbeitet von RoLaren am 11.08.2010 - 20:35:25
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #41
Geschrieben am 11.08.2010 - 21:38:33
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 2956
Bedankt: 15 mal in 15 Beiträgen
Angemeldet seit: 19.08.09
Tage seit der Anmeldung: 2985
Herkunft: Österreich
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Hanf und die Legalisierung

RoLaren hat geschrieben:
Die Lösung ist denkbar einfach : keiner tut mehr etwas illegales!
Darüber hinaus enstehen dem Steuerzahler auch Kosten durch Polizeieinsätze bei Fussballspielen, die Vereine tragen die Kosten für die Umgebungssicherung sowie die Sicherung von Verkehrswegen und Bahnhöfen nicht. (und es gibt noch viele andere Ecken, an denen man sparen könnte)

Du führst das jezt ad absurdum, du weist genau das man das nicht so vergleichen kann (hoffe ich mal)
Durch staatlichen Vertrieb und Regulierung würde jeder profitieren, ausser den kleinen Kindern die das Zeug nichtmehr so leicht vom Dealer bekommen und den Dealern selber.
Dann gibts noch Leute die davon unbetroffen sind, denen kanns wurscht sein.

zu 2.: Du verallgemeinerst da wieder alles und jeden wos nur geht. Man muss solche Dinge individuell bewerten. das Argument kann vorallem deswegen nicht entfremdet werden, weil über Cannabis weder schwerwiegende Schäden, noch Todesfälle bekannt sind.
Natürlich gibt es auch ungesunde Aspekte, bestreitet ja keiner, aber das kann man über jedes Genussmittel sagen.
Während Ecstasy einfach auch dem Körper akuten Schaden zuführt. bei LSD ist das so eine Sache, daran selber ist noch keiner verreckt, das Gefährliche sind die Horrortrips und generell die Unkontrollierbarkeit-> darum einfach zu Gefährlich für den normalen Gebrauch.

zu 3.: Du stellst das so als Argument hin, aber eigentlich ist das auch nur Probleme im Staat aufzeigen. Und die Pharma Unternehmen wollen/haben Dronabinol legalisiert und wollen daran verdienen, worums aber auch in der Legalisierung geht, das Naturprodukt und überhaupt die Nutzpflanze an sich zu entkriminalisieren.
Die Vorstellung an Sich ist doch schon Absurd, dass sich da Leute hinstellen und eine Pflanze, ein Produkt der Natur, verbieten.


RoLaren hat geschrieben:
die Verwendung als Rauschmittel lehne ich ab

Ist ja dein gutes Recht, aber das du es andren nicht gönnst ist ein bisschen egoistisch.
Wär ja nicht so das Kiffer wenn sie was geraucht haben groß randallieren gehen, oder mit ihren Handys im Bus laut ihre Musik zum besten geben. die kotzen dir auch nicht einfach so auf die Straße oder werden in irgendeiner Weise aggressiv.
Das hab ich bis jezt alles nur mit Alkohol und andren Drogen beobachtet.
Ich kann mir nicht vorstellen das du dich von den Leuten selber gestört fühlst. Ausserdem wärs ja auch völlig ok und mir eig. auch lieber, wenns z.b. nur für den Heimkonsum legalisiert wird, dann kann sich auch keiner wegen dem Rauch beschweren.
RoLaren hat geschrieben:
man kann den grossflächigen Anbau nicht so überwachen, dass Missbrauch verhindert wird.

Was denn für ein Missbrauch, wenns legal ist?
RoLaren hat geschrieben:
Die Argumentation der meisten Aktivisten empfinde ich als wenig durchdacht, zu emotional und an einigen Problemen vorbei.

Ganz ehrlich, ich glaube du willst es nur nicht anerkennen. Du verbockst dich da ein bisl zu sehr auf deine Meinung. Es ist ja ok zu seiner Meinung zu stehen, ist ja sehr gut zu seinen Überzeugungen zu stehen und nicht gleich nachzugeben, aber man muss auch mal Gegenargumente anerkennen können
.
RoLaren hat geschrieben:
ich betrachte die Sache nur aus einem anderen Blickwinkel,

Und in dem krallst du dich fest
RoLaren hat geschrieben:
den man, so hoffe ich, doch auch nachvollziehen kann.

Ich kann nachvollziehen wie du ihn dir denkst, aber als tatsächliche Ansicht für mich nicht nachvollziehnar.


People assume that time is a strict progression of cause to effect, but actually from a non-linear, non-subjective viewpoint, it's more like a big ball of wibbly wobbly... timey wimey... stuff.
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #42
Geschrieben am 12.08.2010 - 05:52:49
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 5648
Bedankt: 53 mal in 51 Beiträgen
Angemeldet seit: 13.12.09
Tage seit der Anmeldung: 2869
Herkunft: Bajor/Denorios-Gürtel

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Hanf und die Legalisierung

Nowhereman hat geschrieben:
Durch staatlichen Vertrieb und Regulierung würde jeder profitieren


Seh ich anders, profitieren würden natürlich die Konsumenten, aber sind die der Massstab für alle anderen?

Nowhereman hat geschrieben:
Du verallgemeinerst da wieder alles und jeden wos nur geht. Man muss solche Dinge individuell bewerten. das Argument kann vorallem deswegen nicht entfremdet werden, weil über Cannabis weder schwerwiegende Schäden, noch Todesfälle bekannt sind.


Ich hab hier lediglich denkbare Beispiele gegeben, Cannabis hat bei Dauergebrauch natürlich Schäden zur Folge, das kannst du nur nicht zugeben.

Nowhereman hat geschrieben:
Die Vorstellung an Sich ist doch schon Absurd, dass sich da Leute hinstellen und eine Pflanze, ein Produkt der Natur, verbieten.


Das mein ich mit Polemik und zu emotionaler Argumentation, der Anbau der Pflanze und die Verwendung als Rauschmittel ist verboten. Nicht alles, was die Natur zu bieten hat ist ungefährlich.

Nowhereman hat geschrieben:
st ja dein gutes Recht, aber das du es andren nicht gönnst ist ein bisschen egoistisch.


??? Du meinst also, weil ich keinen Spass am kiffen hab, gönne ich es keinem andern? Hälst du mich echt für so beschränkt? Es geht hier doch nicht darum, was ich anderen gönne, es geht mir darum, ein Rauschmittel nicht leichter zugänglich zu machen als es das eh schon ist.

Nowhereman hat geschrieben:
Ganz ehrlich, ich glaube du willst es nur nicht anerkennen. Du verbockst dich da ein bisl zu sehr auf deine Meinung. Es ist ja ok zu seiner Meinung zu stehen, ist ja sehr gut zu seinen Überzeugungen zu stehen und nicht gleich nachzugeben, aber man muss auch mal Gegenargumente anerkennen können


Ich bin genauso verbockt wie du, darüber hinaus seh ich nicht ein einziges haltbares Argument.


Love is always patient and kind, it is never jealous. Love is never boastful or conceited, it is never rude or selfish. It does not take offense and is not resentful. It is always ready to excuse, to trust, to hope and to endure whatever comes

Bearbeitet von RoLaren am 12.08.2010 - 05:54:38
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #43
Geschrieben am 12.08.2010 - 11:24:29
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 2956
Bedankt: 15 mal in 15 Beiträgen
Angemeldet seit: 19.08.09
Tage seit der Anmeldung: 2985
Herkunft: Österreich
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Hanf und die Legalisierung

RoLaren hat geschrieben:
Seh ich anders, profitieren würden natürlich die Konsumenten, aber sind die der Massstab für alle anderen?

Denk jezt nurmal an die Arbeitsplätze die geschaffen werden. Das Zeug muss ja angebaut, kontrolliert suw. werden. Dann die Verkäufer.
Zusätzlich wäre die Industrie drumherum noch größer als sie jezt eh schon ist für etwas was eigentlich verboten ist (sprich: Bongs, Pfeifen, andres Rauchzubehör usw.)
Da ist es sehr engstirnig zu behaupten das nur die, von dir, verhassten, verblödeten, ungewaschenen Kiffer profitieren, weil sie endlich ihre Drogen bekommen.
Ich sags nur nochmal: In den Niederlanden funktioniert es. Das einzige was nicht funktioniert dort sind die Touristen die glauben man kann dort jezt alles machen. Das sind da vorallem deutsche und Amerikaner die zum Kiffen dorthin fahren und sich dann aufführen (man weis ja wie Deutsche sich im Urlaub benehmen können^^)

RoLaren hat geschrieben:
Cannabis hat bei Dauergebrauch natürlich Schäden zur Folge, das kannst du nur nicht zugeben.

Im selben Absatz, genau nachdem dein zitat aus ist, habe ich doch geschrieben das man nicht bestreiten kann das es natürlich auch Folgen hat o.O
Du pickst dir da jezt wirklich genau deine Sachen raus um immer noch Kritikpunkte zu haben.
Es geht ja eben darum, dass die Schäden einfach erheblich geringer sind, im Vergleich zu andren Rauschmittel.
Die Schäden die nach Jahrelangem exzessiven Cannabiskonsum auftreten sind aber sowiso eher die Ausnahmen, eben von dem kleinen Prozentsatz an Kiffern die sich nicht im Griff haben. Die gibt es, keine Frage, aber man darf nicht den großen Anteil an Leuten vergessen die ein ganz normales Leben leben aber anstatt am Wochenende z.b. mit Freunden Bier oder Wein trinken einfach was rauchen.
Wenn man ausserdem die Schäden von exzessivem Langzeitkonsum von Cannabis mit denen von exzessiven Langzeitkonsum von z.b. Alkohol vergleicht wirst auch du zugeben müssen das Cannabis einfach besser dasteht.
Ich weis für dich ist das kein Argument weil du gegen beides bist usw. ich wollts nur nochmal gesagt haben.
Achja und exzessiver Langzeitkonsum von Schokolade lann auch zu gesundheitlichen Schäden führen, ich sage nur: Dosis sola facit venenum.

RoLaren hat geschrieben:
Das mein ich mit Polemik und zu emotionaler Argumentation

Das war nur ein kleiner Nebensatz, kein Argument.
RoLaren hat geschrieben:
der Anbau der Pflanze und die Verwendung als Rauschmittel ist verboten.

Nur halb richtig. Anbau ist bei euch verboten (hier nur wenn mans mit intention zur Rauschmittelgewinnung ist, man kann hier sogar Stecklinge kaufen) und Besitz, sowie verkauf und weitergabe an andre Personen. Der Konsum selber ist nicht strafbar, nur schwer durchführbar ohne Besitz. Allerdings würde man sich in keinster Weise strafbar machen, wenn man in einem Raum mit kiffenden Leuten sitzt und nur den Rauch einatmet und davon berauscht wird. Nur so zur Info.

RoLaren hat geschrieben:
Nicht alles, was die Natur zu bieten hat ist ungefährlich.

Dann sollten wir nach deiner Logik jede Giftige Pflanze und Raubtiere verbieten?
Oder den Zugang zu Bergen wo man runterfallen könnte?
Das kann doch nicht dein ernst sein, etwas zu verbieten nur weil es "gefährlich" ist (was es nur ist wenn man 1. nicht richtig darüber bescheid weis, mangels richtiger Aufklärung in der Schule usw. und 2. Wenn man sich einfach nicht im Griff hat, wobei man dann auf jede Art von Rauschmittel anfällig ist)
RoLaren hat geschrieben:
Du meinst also, weil ich keinen Spass am kiffen hab, gönne ich es keinem

Das habe ich so nicht gesagt, nur wenn du so wehement gegen etwas bist, was dich eigentlich nicht wirklich betrifft wundere ich mich halt, ob das nicht eher was mit dem, unbewussten, Hintergedanken zu tun hat, das andre an etwas Spaß gewinnen was man selber nicht mag und man deswegen dagegen ist. Man sieht das ja an so Dingen wie z.b. Justin Bieber, Twilight usw. kA und damals bei Tokio Hotel.
Da gibts die Fans und die Hasser. Die Hasser hassen es, weil sie diese Dinge einfach nur dumm finden (so wie du hier) und nicht verstehen können wie einem sowas gefallen kann. Das einzige was die Fans wollen ist in Ruhe Fan sein. Unterschied ist: Diese Fans sind laut, quitschig und nerven, während wir, zumindest im normalfall (ausnahmen gibt es immer) ruhig und eher absetis sind und halt nur mit unsrer forderung für Legalisierung nerven.
Ich hoffe das war jezt i.wie verständlich für dich.
RoLaren hat geschrieben:
es geht mir darum, ein Rauschmittel nicht leichter zugänglich zu machen als es das eh schon ist.

Und warum nicht? Nur weil es für dich Teufelszeug ist? Nur weil im unfehlbaren Gesetzbuch steht das es verboten ist?
Natürlich wäre es leichter zugänglich, aber dafür sicher. Heute muss man aufpassen mit gestrecktem Gras, wobei Sand und Glas ja sogar noch die harmloseren Streckmittel sind, denn in manchen Teilen Deutschlands muss man sogar aufpassen ob nicht Blei im Gras ist.
Und wie du sicher weist ist so eine Bleivergiftung nichts harmloses.
Ausserdem, wie du siehst nützt ein Verbot nichts um die Konsumenten davon abzuhalten es zu rauchen, um da dagegnzusteuern müsste man dann mit noch mehr Geldaufwand die Leute ständig und überall überwachen. Würde dir das besser gefallen? Ständig überwacht werden und vom Staat ausgespitztelt werden ob du eh nicht kiffst nur damit ein paar Kifferlinge nicht rauchen? Ich hoffe mal nicht...
RoLaren hat geschrieben:
Ich bin genauso verbockt wie du, darüber hinaus seh ich nicht ein einziges haltbares Argument.

Ja darum gings mir ja, du siehst kein Argument weil du dich darauf verstehst sie nicht zu sehen bzw. anzuerkennen. Es macht eigentlich wenig Sinn dir wirklich Argumente zu bringen da du sie ja sowiso einfach nicht annimmst.


People assume that time is a strict progression of cause to effect, but actually from a non-linear, non-subjective viewpoint, it's more like a big ball of wibbly wobbly... timey wimey... stuff.
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #44
Geschrieben am 12.08.2010 - 12:49:02
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 5648
Bedankt: 53 mal in 51 Beiträgen
Angemeldet seit: 13.12.09
Tage seit der Anmeldung: 2869
Herkunft: Bajor/Denorios-Gürtel

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Hanf und die Legalisierung

Ein wirklich engagiertes und flammendes Statement, aber eben doch mit viel Emotion

Nowhereman hat geschrieben:
Denk jezt nurmal an die Arbeitsplätze die geschaffen werden. Das Zeug muss ja angebaut, kontrolliert suw. werden. Dann die Verkäufer.


Ob der Bauer nun Getreide oder Hanf anbaut ist doch gehupft wie gesprungen, da kommt doch kein Arbeitsplatz bei raus, der Verkauf würde dann wo geschehen? Apotheke würde sich anbieten, auch null Arbeitsplatzzuwachs, Coffee-Shop wie in Holland macht wahrscheinlich auch wenig aus, dafür machen dann wahrscheinlich ein paar Kneipen zu.
Kontrolle ist ein gutes Stichwort : wie willst du denn einen grossflächigen Anbau kontrollieren? Man kann ja schlecht alle 100 Meter Wachposten um die Felder aufstellen, dann wär das Zeug unbezahlbar. Warum sollte sich jemand das Zeug denn kaufen, wenn er es bei Bauer Friedrich einfach pflücken kann?


Nowhereman hat geschrieben:
Da ist es sehr engstirnig zu behaupten das nur die, von dir, verhassten, verblödeten, ungewaschenen Kiffer profitieren, weil sie endlich ihre Drogen bekommen.



Spätestens jetzt gehen deine Emotionen mit dir durch, ich habe nie gesagt, jeder Kiffer wäre verblödet, ich würde Kiffer generell hassen oder alle Kiffer wären ungewaschen.
Tatsache ist : ich finde jeglichen Drogenkonsum falsch und möchte den Zugang zu Drogen im allgemeinen nicht erleichtern.
Ich sehe halt im Konsum von Drogen die Gefahr der Realität einfach zu entfliehen, wenn man sie nicht bewältigen kann. Darüber hinaus würde ich von vielen Menschen, die mir so begnen nicht erwarten mit Drogen "umgehen" zu können.


Nowhereman hat geschrieben:
Dann sollten wir nach deiner Logik jede Giftige Pflanze und Raubtiere verbieten?
Oder den Zugang zu Bergen wo man runterfallen könnte?



Auch das habe ich nie geagt oder gemeint, aber das weisst du auch.


Nowhereman hat geschrieben:
, nur wenn du so wehement gegen etwas bist, was dich eigentlich nicht wirklich betrifft wundere ich mich halt,



Du hast doch das Thema zur Diskussion gestellt, warum wundert dich das? Dieses Thema interessiert mich schon lange, ich kann zum einen nicht verstehen, warum man Drogen nimmt, das ist für mich eben eine Flucht aus einer Realität, in die man ja doch früher oder später zurückkehren muss. Statt der Realität zu entfliehen sollte man seine Probleme lieber lösen, ich denke da zum Beispiel auch an psychologische Aspekte, etwas zu verdrängen hilft nicht, es holt dich ein, meist sind die Auswirkungen dann viel intensiver.


Nowhereman hat geschrieben:
Nur weil es für dich Teufelszeug ist? Nur weil im unfehlbaren Gesetzbuch steht das es verboten ist?



Und wieder aus der Emotion weit übers Ziel hinaus geschossen. Gesetze werden von Menschen gemacht, haben also ganz klar Fehler. Hab ich nie bestritten. Aber das Drogen illegal sind finde ich richtig, da überwiegt für mich einfach der Schaden, den sie anrichten.


Nowhereman hat geschrieben:
Ständig überwacht werden und vom Staat ausgespitztelt werden ob du eh nicht kiffst nur damit ein paar Kifferlinge nicht rauchen?



Werden wir doch....


Versuch doch mal völlig ruhig und ohne Emotionen ganz kurz und knapp ein Argument für mich zu formulieren, dann können wir uns ja darüber mal austauschen, nur eins, damit es ganz übersichtlich bleibt.


Love is always patient and kind, it is never jealous. Love is never boastful or conceited, it is never rude or selfish. It does not take offense and is not resentful. It is always ready to excuse, to trust, to hope and to endure whatever comes
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #45
Geschrieben am 12.08.2010 - 13:49:09
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 2956
Bedankt: 15 mal in 15 Beiträgen
Angemeldet seit: 19.08.09
Tage seit der Anmeldung: 2985
Herkunft: Österreich
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Hanf und die Legalisierung

Mir ist das jezt zu zach mit dem sauernden zittieren drum ein einfacher text^^:

Warum kritisierst du immer die Emotionen? Emotionen fliessen immer und überall rein, geht garnicht anders. Bei dir liest man ja auch die negativen Emotionen gegenüber dem Zeug raus nur versuchst du sie zu verschachteln und subtil zu halten.
Du versuchst mich da so ein bisl als den unseriösen Jugendlichen dazustellen (was ja nicht schlimm ist) und führst deswegen alles auf die emotionen zurück, die ich halt vll. bisl deutlicher ausdrücke.
Bei so dingen wie mit dem ungewaschenen usw. wollt ich eig. nur ein bisl die Sache auflockern damit das nicht so klingt als würden wir uns da jezt streiten oder so. Man soll wissen das sich hier keiner reinsteigert.
Ausserdem haben solche Sachen ja nichts mit der Aussage an sich zu tun, die bleibt ja bestehen. Ich verpacke sie nur anders als du es tun würdest.
Du beharrst auch immer auf dem Schaden, aber du wirfst da alles was als Drogen klassifiziert wird in einen Topf und stempelst es als schädlich ab. Natürlich sind sie schädlich aber eben unterschiedlich.
Allerdings werden eben alltäglich Dinge die schädlich sind von dir nicht berücksichtigt, sondern als emotionsgesteurtes haltloses Argument abgetan. Du misst hier mit zweierlei Maß.
Also entweder du wirfst alles was schädlich ist zusammen und sagst das gehört verboten, oder du siehst alles individuell an und beurteilst es nach konkreten eigenschaften, aber dieses rauspicken wies einem grad passt is eher unseriös.

RoLaren hat geschrieben:
Werden wir doch....

Dann machen sie ihren Job nicht besonders gut, wenn 5 mio. Leute (geschätzter Wert) in Deutschland trotzdem kiffen.

RoLaren hat geschrieben:
Versuch doch mal völlig ruhig und ohne Emotionen ganz kurz und knapp ein Argument für mich zu formulieren, dann können wir uns ja darüber mal austauschen, nur eins, damit es ganz übersichtlich bleibt.

Weder kann man ohne Emotionen ein Argument formulieren, noch könnte man dieses thema mit einem einzigen Argument besiegeln.
Ausserderm erschliesst sich für mich da nicht wirklich ein Sinn da du ja nicht gewillt bist irgendetwas anzunehmen. Egal was man dir sagen würde, deine Meinung ist so gefestigt dass du es nicht anerkennen würdest.
Ich habe dir schon einige Argumente genannt (ARbeitsplätze, Steuergeld, usw.) war dir alles unzureichend oder zu emotionsvoll.
Du siehst es ist sinnlos zu versuchen dich zu überzeugen, aber das habe ich schon lange aufgegeben :)


People assume that time is a strict progression of cause to effect, but actually from a non-linear, non-subjective viewpoint, it's more like a big ball of wibbly wobbly... timey wimey... stuff.
 Offline
 
Zitat
Antwort schreiben
Benutzer in diesem Forum: 1 (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

« Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Springe ins Forum:
Ähnliche Themen
Thema Forum Autor Antworten Letzte Beiträge
· Die Innovation "Apple" Hardware Dr. Leonard ... 76 08.01.2013 - 23:57:32
· Die Musikvorbilder der heutigen Jug... Geek, Nerd Music | Mucke CoolHand 52 16.08.2011 - 22:09:46
· Die Mondlandung online nacherleben Astronomy | Astronomie SpiderHomer 52 08.10.2009 - 09:59:40
· Und wie intelligent bist du?? Miscellaneous | Allgemeines & OFF TOPIC IQ143 46 14.11.2013 - 19:33:11
· Die peinlichsten deutschen Film und... Dubbing | Synchronisation Dr. Sheldon ... 46 15.09.2010 - 13:54:56
Seitenaufbau: 0.30 Sekunden 27,232,755 eindeutige Besuche