Geek - Nerd - The Big Bang Theory - Forum - Portal - Fan Site - Fanseite - Fansite - CBS - Pro7 - ProSieben - TV Series - TV-Serie - TV Show - TBBT - BBT - DVD - Blu-ray - Script Download - Screenplay - Geek Nerd Gadgets

Mitglieder im BBF-Chat
Derzeit im Chatraum: 0

- Derzeit keiner im Chat -

•---> Zum Chatraum <---•
Benutzer Online

Gäste Online: 128

Mitglieder Online: 0

Registrierte Mitglieder:
810

Neustes Mitglied:
Waxenstein
Navigation
· Home|Startseite
· FORUM
· CHAT
· Search|Suche
· Articles|Artikel
· Downloads
· News Categories|Kategorien
· FAQ
· Banner
The Big Bang Theory | TBBT
· Episodenguide s01 - s04
· Episodenguide s05 - s08
· Episodenguide s09 -
· Charaktere
· Schauspieler
· Macher (Erfinder/Produz.)
· Synchronisation
· Allgemeines
· DVD / Blu-ray (.de)
· DVD / Blu-ray (.co.uk)
· DVD / Blu-ray (.com)
Essentials | Nützliches
· CharCount|Zeichenzähler
· PW|Passwort Generator
Infos | Informationen
· Credits|Dankeschön
· Contact|Kontakt
· Site Notice|Impressum
Login
Benutzername:

Passwort:

Login merken:


Du bist noch kein Mitglied?
Registriere dich jetzt.

Passwort vergessen?
Neues Passwort anfordern.
Neues auf der Website
Forum
Neuste Themen
· s11e10 - The Confide...
· s11e09 - The Bitcoin...
· Funny Videos
· s11e08 - The Tesla R...
· s11e07 - The Geology...
· Warum schweigen die ...
· s11e06 - The Proton ...
· Benutzt ihr Youtube ...
· s11e05 - The Collabo...
· s11e04 - The Explosi...
· s11e03 - The Relaxat...
· s11e02 - The Retract...
· s11e01 - The Proposa...
· VORSICHT FALLE: Psir...
· Zitat des Tages / Qu...
· abseits der Massenme...
· DAS ist Merkel-Deuts...
· ZENSUR!!! Schnauze h...
· Eure BILDER des Tage...
· EINZELFALL - täglic...
· Game of Thrones
· Islam - Religion des...
· FAKE-NEWS - die wirk...
· Bargeldverbot - die ...
· klare Worte vom Main...
· Eure Nachrichten des...
· Fabel von Hühnern u...
· Ein Thread für Athe...
· CO2/Klima-Schwindel ...
· Vader aus Gold
Heißeste Themen
· Musik: aktuelle P... [2638]
· Spielfilme: zulet... [2018]
· Funny Pics [1902]
· Filmzitate raten ... [1622]
· being peeved.... [1410]
· Funny Videos [1374]
· Was denkt ihr ger... [1372]
· Eure Nachrichten ... [1105]
· Nacht-Thread (00:... [1056]
· Welche Stadt ist ... [965]
· Faith vs. Science... [689]
· Filmszenen raten [685]
· The Walking Dead [543]
· Der Freude & Glü... [480]
· Was spielt ihr zu... [453]
· Wie kriegt ein Ne... [450]
· Upcoming Movies (... [432]
· Desktop (Hintergr... [415]
· Bücher: aktuelle... [405]
· Schnee [399]
· Serien, Dokus: zu... [345]
· Hanf und die Lega... [332]
· Forumspiel: pwned... [314]
· Frauenbasar [312]
· abseits der Masse... [306]
· Was sammelt ihr d... [296]
· Wie findet ihr di... [283]
Neuste Artikel
· s04e24 - Männertausch
· s04e23 - Hochzeit un...
· s04e22 - Die Antilop...
· s04e21 - Souvlaki st...
· s04e20 - Sag's nicht...
Zuletzt gesehene Benutzer
Dr. Sheldon ...02:08:16
sheldon2012 1 Tag
Nerd 1 Tag
Bender 2 Wochen
BerndSt 3 Wochen
rockman17 6 Wochen
LordRam 8 Wochen
DerTheoretiker10 Wochen
reach13 Wochen
SandyCheeks14 Wochen
Wolowitch15 Wochen
DerAttila18 Wochen
Boro18 Wochen
BortiHD19 Wochen
Bea21 Wochen
Lagorth26 Wochen
electric27 Wochen
Castiel29 Wochen
sobieski90231 Wochen
Taurhin31 Wochen
Pogorausch5832 Wochen
Ghostdogcs32 Wochen
toohoo32 Wochen
happydaymango34 Wochen
dale39 Wochen
Buddha41 Wochen
SheldonIstDe...42 Wochen
HobbitFromOu...42 Wochen
eco42 Wochen
Ducky44 Wochen
Downloads
Neue Downloads:
· Movie Scripts/S...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...

Top 10 Downloads:
· Movie Scripts/S... [68111]
· Movie Scripts/S... [45039]
· Movie Scripts/S... [4934]
· Movie Script/Sc... [3455]
· Movie Script/Sc... [1206]
· Movie Script/Sc... [743]
· Movie Script/Sc... [672]
· Movie Script/Sc... [656]
· Movie Script/Sc... [545]
· Movie Script/Sc... [539]
Top Thread-Ersteller
Dr. Sheldon Coo... 855
Taurhin 143
Dr. Leonard Hof... 127
Bea 126
SpiderHomer 110
Lagorth 76
Fibonacci 72
Nerd 72
Nowhereman 67
Zeph 66
Feno 64
PennyLane 63
sheldonesque 55
Dorgon 52
tobinator96 48
CoolHand 44
Simon 43
LuxMundi 32
SandyCheeks 31
RoLaren 28
Imhotep 25
Buzzinga 19
Maru 19
Docteur 18
Pogorausch58 17
Ghostdogcs 16
leptogenese 15
gamerakel 14
Sunny84 14
Buddha 13
Top Forum Poster
Dr. Sheldon Coo... 10184
RoLaren 5648
Bea 4562
Nerd 3892
Nowhereman 2956
Feno 2792
Lagorth 2457
Taurhin 2299
tobinator96 1795
Coki 1729
Zeph 1585
electric 1402
Ghostdogcs 1392
Buzzinga 1371
SandyCheeks 1211
Dorgon 1126
Walla 965
Dr. Leonard Hof... 906
CoolHand 882
Pogorausch58 806
SpiderHomer 795
leptogenese 782
PennyLane 752
Bender 739
HobbitFromOuter... 711
Fibonacci 680
LuxMundi 679
SmellyShelly 670
Maru 638
sposfoh 542
Thema ansehen
Benutzername:
Passwort:
Login merken:
Forum Startseite » Science | Wissenschaft & Technology | Technik » Biology | Biologie
Thema ansehen
Aktuelle Bewertung: (Gesamt: 0 Stimmen)  
Sollte die Sterbehilfe in DE erlaubt werden ?
ja - auf jeden Fall ja - auf jeden Fall 100%[11 Stimmen]
nein - bloss nicht nein - bloss nicht 0%[0 Stimmen]
ist mir egal ist mir egal 0%[0 Stimmen]
da sollte man gar nicht drüber diskutieren da sollte man gar nicht drüber diskutieren 0%[0 Stimmen]
Stimmen gesamt : 11
Antwort schreiben
Icon 
Sterbehilfe - darf man das ?
Nach oben Beitrag drucken #1
Geschrieben am 15.07.2010 - 17:08:46
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 5648
Bedankt: 53 mal in 51 Beiträgen
Angemeldet seit: 13.12.09
Tage seit der Anmeldung: 2922
Herkunft: Bajor/Denorios-Gürtel

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 

Aus gegebenem Anlass würde ich gerne von euch wissen, wie ihr zum Thema Sterbehilfe steht.
Darf man das überhaupt thematisieren oder ist das ein Tabu, dass nicht gebrochen werden sollte?
Wie sollte eine Regelung aussehen? Haltet ihr eine vorsorgliche Erklärung wie bei einer Patientenverfügung für machbar?

Ich persönlich würde mir eine gesetzlich verankerte Erlaubnis der Sterbehilfe bei terminal kranken Patienten wünschen, wozu sollte ein Mensch unnötig lange leiden?


Love is always patient and kind, it is never jealous. Love is never boastful or conceited, it is never rude or selfish. It does not take offense and is not resentful. It is always ready to excuse, to trust, to hope and to endure whatever comes
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #2
Geschrieben am 15.07.2010 - 17:44:07
User Avatar

Site Admin


Beiträge: 10184
Bedankt: 96 mal in 78 Beiträgen
Angemeldet seit: 20.06.09
Tage seit der Anmeldung: 3098
Herkunft: Berlin, Germany
Geschlecht: Männlich

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Sterbehilfe - darf man das ?

RoLaren hat geschrieben:
Ich persönlich würde mir eine gesetzlich verankerte Erlaubnis der Sterbehilfe bei terminal kranken Patienten wünschen, wozu sollte ein Mensch unnötig lange leiden?

Genau, es ist doch eigentlich so simpel, ich bestimme über mein Leben, warum soll ich dann nicht auch bestimmen, wann ich aus dem selbigen trete?!

Wenn ich den definitiven Tod vor mir habe und diesen defacto erst unter extremem Leiden erreiche, empfinde ich es sogar als absolut grausam, als barbarische Folter, einem solch Sterbenskranken den vorher gewählten Freitod nicht zu gestatten! Mad

Immer und überall wird versucht Leiden zu verringern und komischerweise an dieser Stelle wird bewußt Leiden verlängert, ich raffe das nicht. D'OH! 2

Diese Idiotie ist doch wieder nur auf religiösen Schmonsens (sorry, aber das ist halt meine persönliche Meinung) zurückzuführen, von wegen "Selbstmord ist Sünde", und ohne das hier jetzt auf eine Religionsdebatte auszuweiten, ist dabei die immer und überall so gepriesene Religion leider wieder* Auslöser von Leid.
*es ist halt Fakt, seit je her ist das meiste Leid auf dieser Erde im Namen von irgendwelchen Religionen über die Menschen gebracht worden

Wenn ich gehen will, dann will ich zu meinen Konditionen gehen. Jeder hat das Recht über sein eigenes Leben zu bestimmen und das hat auch für das Beenden des selbigen zu gelten, PUNKT!


"Oh gravity.. thou art a heartless bitch." ~Sheldon Cooper, Ph.D.
 Offline
 
Webseite besuchenE-mail schreiben
Zitat
Es haben 1 Mitglied(er)
"Danke" gesagt:
phony (26.09.2012)
Nach oben Beitrag drucken #3
Geschrieben am 15.07.2010 - 17:44:32
User Avatar

Pro | Profi


Beiträge: 679
Bedankt: 8 mal in 7 Beiträgen
Angemeldet seit: 06.07.10
Tage seit der Anmeldung: 2717
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Sterbehilfe - darf man das ?

Mit dieser wieder völlig unhaltbaren Behauptung provozierst du doch wieder eine Religionsdebatte.

Ich bin da teilsweise einverstanden, trotz meiner Religionszugehörigkeit (@Dr. Sheldon Cooper). Aber ich bin dagegen, dass dies vorher durch eine Erlaubnis legalisiert wird. Es sollte generell möglich sein, wenn der Patient absehbar ohne zusätzlich Geräte nicht mehr leben kann. In dem Fall soll der Patient das selber entscheiden. Wenn er dazu nicht in der Lage ist und geistig nicht mehr anwesend ist, sollte das der nächste Verwandte tun dürfen.


Aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer."

Bearbeitet von LuxMundi am 15.07.2010 - 17:46:46
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #4
Geschrieben am 15.07.2010 - 18:03:58
User Avatar

Site Admin


Beiträge: 10184
Bedankt: 96 mal in 78 Beiträgen
Angemeldet seit: 20.06.09
Tage seit der Anmeldung: 3098
Herkunft: Berlin, Germany
Geschlecht: Männlich

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Sterbehilfe - darf man das ?

LuxMundi hat geschrieben:
Es sollte generell möglich sein, wenn der Patient absehbar ohne zusätzlich Geräte nicht mehr leben kann. In dem Fall soll der Patient das selber entscheiden. Wenn er dazu nicht in der Lage ist und geistig nicht mehr anwesend ist, sollte das der nächste Verwandte tun dürfen.

Wirklich schön zu sehen, daß trotz Religionszugehörigkeit Verständnis da sein kann. Thumb Up Cool
Da wird es wohl genug geben, die da aus religiöser Überzeugung vehement dagegen argumentieren werden.

Die Sache ist halt die, muß ja alles schön bürokratisch verwaltet werden, daß man es irgendwie schriftlich irgendwo legitimieren müßte, sprich gesetzlich festsetzen, also das Sterbehilfe so legal ist, wie ein Schmerzmittel zu verabreichen. Aber da stößt man halt doch auf eine harte Front.

Das das überhaupt tabuisiert wird, finde ich schon total bescheuert. Der Tod ist allgegenwärtig und wenn man jemandem helfen kann sein Leiden zu erlösen, was er/sie sich willentlich ausgesucht hat, dann dürfte man dem echt nichts in den Weg stellen.


"Oh gravity.. thou art a heartless bitch." ~Sheldon Cooper, Ph.D.
 Offline
 
Webseite besuchenE-mail schreiben
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #5
Geschrieben am 15.07.2010 - 18:11:39
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 1126
Bedankt: 6 mal in 6 Beiträgen
Angemeldet seit: 31.07.09
Tage seit der Anmeldung: 3057
Herkunft: Schwabenland

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Sterbehilfe - darf man das ?

Ich seh das jetzt mal aus Arztseite:
Der Grundsatz "Du sollst nicht schaden" bezieht sich sehr auf das Schaden im Sinne von Schmerzen zufügen und eben auch dazu beitragen, dass jemand stirbt.

Dass es Konstellationen gibt, in denen ein Leben nicht mehr lebenswert ist, gibt es genug. Ein weiterer Grundsatz in der Medizin ist "Man soll den Jahren Leben geben, nicht nur dem Leben Jahre". Also ein kürzeres erfülltes und schönes Leben ist erstrebenswerter als noch sagen wir 2 Jahren leben, in diesen aber nur noch mit heftigen Schmerzen und ohne Freude.
Und um diesen Grundsatz umsetzen zu können gibt es ja die Patientenverfügungen, die sollten aber auch deutlich ausformuliert sein und möglichst aktuellen Datums.

Aber es geht hier ja mehr um Sterbehilfe. Darunter versteh ich, aktiv einzugreifen und Massnahmen ergreifen, die das Leben verkürzen. Da bin ich dagegen.
In dem Fall, dass ein schwerkranker, ja sterbenskranker Mensch sich nach reiflichen Überlegen entschlossen hat, keine Therapie haben zu wollen, um noch ein paar Monate länger zu leben, ist das sein gutes Recht.
Da kann der Arzt ihm helfen, indem er erstmal diesem Willen erfüllt und keine unnötige Therapie und Massnahmen mehr ergreift. Aber dem Patient kann die Zeit, die ihm ohne Therapie noch bleibt, möglichst angenehm gestaltet werden. Darunter verstehe ich palliative Massnahmen. Diese zielen eben nicht auf Heilung, sondern auf Besserung der Beschwerden.
Schmerztherapie ist hier wohl das, was am öftesten eingesetzt wird, da viele eben doch wegen eines Tumors im Sterben liegen und da dann eben auch meist heftige Schmerzen haben. Mit diesen Schmerzmitteln, meist eben Morphium und Derivate davon, verschafft man Linderung auch ohne, dass man den Patienten so zudröhnen muss, dass er nichts mehr von der Umgebung mitbekommen.
Also in vielen Fällen geht das.
Das ist für mich das Ziel als Arzt, dem Patienten den Weg beim sterben angenehm zu machen, aber nicht diesen Weg aktiv zu verkürzen.
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #6
Geschrieben am 15.07.2010 - 18:55:00
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 5648
Bedankt: 53 mal in 51 Beiträgen
Angemeldet seit: 13.12.09
Tage seit der Anmeldung: 2922
Herkunft: Bajor/Denorios-Gürtel

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Sterbehilfe - darf man das ?

Dorgon hat geschrieben:
Darunter versteh ich, aktiv einzugreifen und Massnahmen ergreifen, die das Leben verkürzen.


Genau genommen geht es darum, das Leiden zu beenden, in manchen Fällen kann dem Patienten trotz guter Therapie keine Erleichterung verschafft werden, geschweige denn der Schmerz genommen werden. Wenn das bei meinem Hund der Fall ist, wird der vom Tierarzt erlöst, warum muss ich bis zum Ende leiden? Ich empfinde das als würdelos.


Love is always patient and kind, it is never jealous. Love is never boastful or conceited, it is never rude or selfish. It does not take offense and is not resentful. It is always ready to excuse, to trust, to hope and to endure whatever comes
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #7
Geschrieben am 15.07.2010 - 19:59:39
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 2956
Bedankt: 15 mal in 15 Beiträgen
Angemeldet seit: 19.08.09
Tage seit der Anmeldung: 3038
Herkunft: Österreich
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Sterbehilfe - darf man das ?

Also ich bin ganz klar dafür.
Das das überhaupt verboten ist liegt ja nur daran das die meisten Menschen Angst vorm Tod haben und krankhaft am Leben klammern.
Zur Schmerzlinderung statt Erlösung: Es gibt auch Leiden die einen in einen Zustand bringen in dem auch eine volle Dröhnung Schmerzmittel nichtsmehr angenehm machen. Wenn so ein Patient z.b. ohne Behandlung noch 2 Wochen zu Leben hätte und z.b. schon über 80 (auch sonst, aber jezt nur mal als Beispiel) dann sollte man ihn auf seinen Wunsch, nachdem er sich von seinen Angehörigen noch gscheit verabschieden konnte (was ja bei einem plötzlichen Tod oft nicht geht), doch wohl von seinem Leiden erlösen dürfen.
Es ist wieder diese Bevormundung durch den Staat, die einem sogar Vorschreibt ob man sterben darf oder nicht.
Selbstmord ist ja eig. auch illegal (nur jedem wurscht) aber an sich wird einem gesetzlich vorgeschrieben das man nicht sterben darf bis es von Natur aus passiert.
Versteht mich nicht Falsch, ich bin kein Fan von Selbstmord, da geht es nur ums Prinzip, das sogar Sterben mit gesetzlichen Auflagen verbunden ist.


People assume that time is a strict progression of cause to effect, but actually from a non-linear, non-subjective viewpoint, it's more like a big ball of wibbly wobbly... timey wimey... stuff.
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #8
Geschrieben am 15.07.2010 - 20:08:13
User Avatar

Moderator


Beiträge: 3892
Bedankt: 21 mal in 21 Beiträgen
Angemeldet seit: 31.01.10
Tage seit der Anmeldung: 2873
Herkunft: Konoha Gakure
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Sterbehilfe - darf man das ?

Also ich bin für die Sterbehilfe. In meinem Beruf habe ich schon so viele Menschen gesehen die sterben möchten, es aber nicht dürfen.
Ich rede jetzt z.b. von den Menschen die aufhören Nahrung in jeglicher Form zu sich zu nehmen. Sei es Flüssigkeitszufuhr oder das verspeisen von Nahrungsmitteln. Es gibt viele die wirklich keinerlei Nahrung mehr zu sich nehmen wollen. Meine damit die alten Menschen so um die 80 bis 100. Denen es wirklich dreckig geht. Sei es ein schwerer Schlaganfall oder Krebs.
Ich habe die lebenden Toten gesehen. Menschen die sich nicht mehr bewegen können und wirklich nichts mehr von ihrer Umwelt wahrnehmen können. Patienen die nur noch im Bett liegen und mit Beatmungsmaschinen und Magensonden künstlich am Leben erhalten werden.
Das ist weder würdevolles sterben noch eine gute Zeit den Rest seines Leben zu verbringen.
Sicherlich ist dieses Thema sehr umstritten. Aber man sollte sich diese Tatsachen einmal vor Augen halten.
Wenn sich ein Mensch von seinem Leid erlösen lassen möchte, dann sollte er auch die Möglichkeit haben sich erlösen zu dürfen.
Sicherlich kann man die Menschen mit Schmerzmittel vollpumpen, aber ein Leben ist das dann nicht mehr, wenn man nur noch da liegt und dahinvegetiert.


Geduld ist die Kunst, nur langsam wütend zu werden.

Bearbeitet von Nerd am 15.07.2010 - 20:09:31
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #9
Geschrieben am 15.07.2010 - 21:06:22
User Avatar

Pro | Profi


Beiträge: 679
Bedankt: 8 mal in 7 Beiträgen
Angemeldet seit: 06.07.10
Tage seit der Anmeldung: 2717
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Sterbehilfe - darf man das ?

Welchen Beruf übst du aus?


Aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer."
 Offline
 
Zitat
Bea Klicke hier um das User Menü aufzuklappen
Nach oben Beitrag drucken #10
Geschrieben am 15.07.2010 - 22:57:30
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 4562
Bedankt: 50 mal in 48 Beiträgen
Angemeldet seit: 17.08.09
Tage seit der Anmeldung: 3040
Herkunft: 221b Bakerstreet
Geschlecht: Weiblich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Sterbehilfe - darf man das ?

alle eure Argumente für die Sterbehilfe würde ich 100%ig unterschreiben. Außerdem könnte ich mir durchaus vorstellen, dass ich alleinstehend, im Alter mein Leben alles andere als lebenswert ansehe auch wenn ich vielleicht nicht gerade schwer oder gar lebensbedrohlich krank bin aber dennoch nicht mehr ohne fremde Hilfe mein alltägliches Leben gestalten könnte - viellecht auch noch in einem Altersheim.
Ich habe letztes Jahr sehr intensive Erfahrung mit Pflegeheimen machen müssen und das hat mich sehr deprimiert.
Insofern hätte ich, für mich ganz persönlich gerne eine Möglichkeit in so einer Situation selbstbestimmt aus dem Leben gehen zu können.

Aber ihr habt einen entscheidenden Faktor bisher nicht beachtet: Was ist mit der Missbrauchsgefahr?
Die Berührungsangst mit diesem Thema in unseren Breitengraden rührt selbstverständlich NICHT in erster Linie von religiösen Gesichtspunkten her sondern eben von historischen.
Der Begriff "Euthanasie", der zunächst mal nur die von einem Menschen bewusst gewollte aktive Hilfe beim Selbstmord bzw. der "Herbeiführung des eigenen Todes" bedeutet sollte wohl Stichwort genug sein.
Und nicht nur politisch (Genozid; lasst nur mal wieder die Arbeitslosigkeit hoch genug werden und "merkwürdige" Splitterparteien könnten - auch mit 5%-Hürde - eine ungeahnte Veränderung in unserem Staat herbeiführen) könnte so eine Regelung missbraucht werden und müsste alleine schon deshalb ganz, ganz strengen und super gut durchdachten Reglementierungen unterworfen sein. Auch "stinknormalen" Morden könnte dadurch eine Tür geöffnet sein.
Es ist also alles nicht so einfach.


In dem Zusammenhang weise ich auch mal auf den Film "Soylent Green" oder im Deutschen "Jahr 2022… die überleben wollen" hin. Sehr interessanter Film, den eigentlich jeder SF-Fan kennen sollte.

Zur Abstimmung:
Ihr seht, dass ich hin und her gerissen bin und mir deshalb ganz massiv folgene Wähl-Option fehlt: "- das Thema ist zu komplex als dass ich mir da so eine eindeutige Ja/Nein-Meinung bilden kann"


╭━━╮╭━━┓┏━━┓╭━━╮
┃╭╮┃┃╭━┛┗┓┏┛┃╭╮┃
▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇
┃┏┓┃┃╰━┓┈┃┃┈┃┏┓┃
┗┛┗┛╰━━┛┈┗┛┈┗┛┗

Bearbeitet von Bea am 15.07.2010 - 22:58:47
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #11
Geschrieben am 16.07.2010 - 04:15:53
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 5648
Bedankt: 53 mal in 51 Beiträgen
Angemeldet seit: 13.12.09
Tage seit der Anmeldung: 2922
Herkunft: Bajor/Denorios-Gürtel

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Sterbehilfe - darf man das ?

Bea hat geschrieben:
Was ist mit der Missbrauchsgefahr?
Die Berührungsangst mit diesem Thema in unseren Breitengraden rührt selbstverständlich NICHT in erster Linie von religiösen Gesichtspunkten her sondern eben von historischen.



Die Gefahr eines Missbrauchs ist natürlich generell gegeben, aber ich denke, wenn man eine ähnliche Regelung wie z.B. bei der Organspende ausarbeiten kann ist diese Gefahr als eher gering einzuschätzen.
Dazu wäre natürlich eine Willensbekundung in schriftlicher Form der betroffenen Person nötig (was natürlich im Falle einer plötzlichen Erkrankung schon wieder schwierig wird); und es müssten zwei Ärzte unabhängig voneinander bestätigen, dass keine Aussicht auf Heilung besteht und der Betreffende unzumutbare Leiden erträgt.
Da stellt sich natürlich dann die Frage : wie definiert und diagnostiziert man das?
Darf ein Angehöriger eine Entscheidung treffen/ kann er das überhaupt?
Ich möchte nicht, dass ein Angehöriger eine solche Entscheidung für mich trifft, nicht weil ich glaube, dann würde ich zu schnell "erlöst", sondern weil ich fürchte, die würden zu lange zögern.
Deswegen fänd ich eine Erklärung wie die Patientenverfügung sinnvoll, in der aufgeführt wird, was für mich persönlich nicht mehr zumutbar ist.


Love is always patient and kind, it is never jealous. Love is never boastful or conceited, it is never rude or selfish. It does not take offense and is not resentful. It is always ready to excuse, to trust, to hope and to endure whatever comes

Bearbeitet von RoLaren am 16.07.2010 - 04:17:38
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #12
Geschrieben am 06.02.2013 - 00:55:54
User Avatar

Pro | Profi


Beiträge: 638
Bedankt: 8 mal in 7 Beiträgen
Angemeldet seit: 05.01.12
Tage seit der Anmeldung: 2169
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Sterbehilfe - darf man das ?

Habe für "ja - auf jeden Fall" abgestimmt, wie alle 8 Anderen scheinbar auch. Ich möchte die Entscheidung, ob ich leben oder sterben will, selbst treffen. Keiner weiß so gut wie ich, wie ich mich fühle und ob ich leide. Welches Recht haben Fremde über meinen Körper oder meinen Geist zu entscheiden. Bei Menschen, deren geistige Verfassung es nicht erlaubt, dass sie für sich selbst Verantwortung übernehmen können, sollten Angehörige entscheiden dürfen. Und zwar nicht erst nach 5-jährigem Koma, sondern auch bei schweren Krankheiten etc.


Auro loquente omnis oratio inanis est

QQQQQQQQQQQQQQQQ---------------------

Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt :D
 Offline
 
Zitat
Antwort schreiben
Benutzer in diesem Forum: 1 (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

« Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Springe ins Forum:
Ähnliche Themen
Thema Forum Autor Antworten Letzte Beiträge
· - - - BILDER UPLOAD - - - ADMIN ONLY Dr. Sheldon ... 124 13.08.2017 - 12:44:48
· DAS ist Merkel-Deutschland/Europa! ... News, Gossip & Politics Dr. Sheldon ... 95 14.08.2017 - 11:59:05
· Das erste Auto.. Miscellaneous | Allgemeines & OFF TOPIC tobinator96 74 10.03.2014 - 21:46:16
· Das Hypo-Spray Geek, Nerd... What exactly is that? | Was genau ist das? Buzzinga 46 26.05.2011 - 11:35:16
· Das endgültige Aus für 'Two and a... TV Series | Fernsehserien Dr. Sheldon ... 43 14.05.2011 - 09:07:05
Seitenaufbau: 0.27 Sekunden 28,794,435 eindeutige Besuche