Geek - Nerd - The Big Bang Theory - Forum - Portal - Fan Site - Fanseite - Fansite - CBS - Pro7 - ProSieben - TV Series - TV-Serie - TV Show - TBBT - BBT - DVD - Blu-ray - Script Download - Screenplay - Geek Nerd Gadgets

Mitglieder im BBF-Chat
Derzeit im Chatraum: 0

- Derzeit keiner im Chat -

•---> Zum Chatraum <---•
Benutzer Online

Gäste Online: 112

Mitglieder Online: 0

Registrierte Mitglieder:
809

Neustes Mitglied:
LordSheldon
Navigation
· Home|Startseite
· FORUM
· CHAT
· Search|Suche
· Articles|Artikel
· Downloads
· News Categories|Kategorien
· FAQ
· Banner
The Big Bang Theory | TBBT
· Episodenguide s01 - s04
· Episodenguide s05 - s08
· Episodenguide s09 -
· Charaktere
· Schauspieler
· Macher (Erfinder/Produz.)
· Synchronisation
· Allgemeines
· DVD / Blu-ray (.de)
· DVD / Blu-ray (.co.uk)
· DVD / Blu-ray (.com)
Essentials | Nützliches
· CharCount|Zeichenzähler
· PW|Passwort Generator
Infos | Informationen
· Credits|Dankeschön
· Contact|Kontakt
· Site Notice|Impressum
Login
Benutzername:

Passwort:

Login merken:


Du bist noch kein Mitglied?
Registriere dich jetzt.

Passwort vergessen?
Neues Passwort anfordern.
Neues auf der Website
Forum
Neuste Themen
· s11e04 - The Explosi...
· s11e03 - The Relaxat...
· s11e02 - The Retract...
· s11e01 - The Proposa...
· VORSICHT FALLE: Psir...
· Zitat des Tages / Qu...
· abseits der Massenme...
· DAS ist Merkel-Deuts...
· ZENSUR!!! Schnauze h...
· Eure BILDER des Tage...
· EINZELFALL - täglic...
· Game of Thrones
· Islam - Religion des...
· FAKE-NEWS - die wirk...
· Bargeldverbot - die ...
· klare Worte vom Main...
· Eure Nachrichten des...
· Fabel von Hühnern u...
· Ein Thread für Athe...
· CO2/Klima-Schwindel ...
· Warum schweigen die ...
· Vader aus Gold
· rote Pille <---> bla...
· Niedergang DE/Europa...
· s10e24 - The Long Di...
· s10e23 - The Gyrosco...
· sehr praktisch: myep...
· s10e22 - The Cogniti...
· s10e21 - The Separat...
· Alles über Mann & Frau
Heißeste Themen
· Musik: aktuelle P... [2638]
· Spielfilme: zulet... [2018]
· Funny Pics [1902]
· Filmzitate raten ... [1622]
· being peeved.... [1410]
· Funny Videos [1373]
· Was denkt ihr ger... [1372]
· Eure Nachrichten ... [1105]
· Nacht-Thread (00:... [1056]
· Welche Stadt ist ... [965]
· Faith vs. Science... [689]
· Filmszenen raten [685]
· The Walking Dead [543]
· Der Freude & Glü... [480]
· Was spielt ihr zu... [453]
· Wie kriegt ein Ne... [450]
· Upcoming Movies (... [432]
· Desktop (Hintergr... [415]
· Bücher: aktuelle... [405]
· Schnee [399]
· Serien, Dokus: zu... [345]
· Hanf und die Lega... [332]
· Forumspiel: pwned... [314]
· Frauenbasar [312]
· abseits der Masse... [306]
· Was sammelt ihr d... [296]
· Wie findet ihr di... [283]
Neuste Artikel
· s04e24 - Männertausch
· s04e23 - Hochzeit un...
· s04e22 - Die Antilop...
· s04e21 - Souvlaki st...
· s04e20 - Sag's nicht...
Zuletzt gesehene Benutzer
sheldon201208:42:00
Dr. Sheldon ...18:36:31
LordRam 1 Tag
DerTheoretiker 2 Wochen
Bender 2 Wochen
Nerd 3 Wochen
reach 5 Wochen
SandyCheeks 6 Wochen
Wolowitch 7 Wochen
DerAttila10 Wochen
Boro10 Wochen
BortiHD11 Wochen
Bea13 Wochen
rockman1717 Wochen
Lagorth18 Wochen
electric19 Wochen
Castiel21 Wochen
sobieski90223 Wochen
Taurhin24 Wochen
Pogorausch5824 Wochen
Ghostdogcs24 Wochen
toohoo24 Wochen
happydaymango26 Wochen
dale31 Wochen
Buddha33 Wochen
SheldonIstDe...34 Wochen
HobbitFromOu...34 Wochen
eco34 Wochen
Ducky36 Wochen
OrionDreamca...36 Wochen
Downloads
Neue Downloads:
· Movie Scripts/S...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...

Top 10 Downloads:
· Movie Scripts/S... [68102]
· Movie Scripts/S... [45036]
· Movie Scripts/S... [4752]
· Movie Script/Sc... [3452]
· Movie Script/Sc... [1204]
· Movie Script/Sc... [741]
· Movie Script/Sc... [671]
· Movie Script/Sc... [655]
· Movie Script/Sc... [544]
· Movie Script/Sc... [538]
Top Thread-Ersteller
Dr. Sheldon Coo... 849
Taurhin 143
Dr. Leonard Hof... 127
Bea 126
SpiderHomer 110
Lagorth 76
Fibonacci 72
Nerd 72
Nowhereman 67
Zeph 66
Feno 64
PennyLane 63
sheldonesque 55
Dorgon 52
tobinator96 48
CoolHand 44
Simon 43
LuxMundi 32
SandyCheeks 31
RoLaren 28
Imhotep 25
Maru 19
Buzzinga 19
Docteur 18
Pogorausch58 17
Ghostdogcs 16
leptogenese 15
Sunny84 14
gamerakel 14
NYtim 13
Top Forum Poster
Dr. Sheldon Coo... 10177
RoLaren 5648
Bea 4562
Nerd 3892
Nowhereman 2956
Feno 2792
Lagorth 2457
Taurhin 2299
tobinator96 1795
Coki 1729
Zeph 1585
electric 1402
Ghostdogcs 1392
Buzzinga 1371
SandyCheeks 1211
Dorgon 1126
Walla 965
Dr. Leonard Hof... 906
CoolHand 882
Pogorausch58 806
SpiderHomer 795
leptogenese 782
PennyLane 752
Bender 738
HobbitFromOuter... 711
Fibonacci 680
LuxMundi 679
SmellyShelly 670
Maru 638
sposfoh 542
Thema ansehen
Benutzername:
Passwort:
Login merken:
Forum Startseite » Science | Wissenschaft & Technology | Technik » Miscellaneous | Allgemeines
Thema ansehen
Aktuelle Bewertung: (Gesamt: 0 Stimmen)  
Antwort schreiben
Icon 
Sarrazin: Deutschland schafft sich ab
Nach oben Beitrag drucken #16
Geschrieben am 07.09.2010 - 12:14:44
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 5648
Bedankt: 53 mal in 51 Beiträgen
Angemeldet seit: 13.12.09
Tage seit der Anmeldung: 2867
Herkunft: Bajor/Denorios-Gürtel

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Sarrazin: Deutschland schafft sich ab

LuxMundi hat geschrieben:
Beispielsweise die 80€ für Alkohol und Zigaretten in das Kind investieren?


Wieso sollte ein Geringverdiener sich nicht mal ein Bier oder ein Glas Wein gönnen dürfen? Dürfen die es sich denn erlauben mal ins Kino oder Essen zu gehen? Oder dürfen sie das nur dann, wenn sie keine Kinder haben? Merkst du wirklich nicht wie du den einfachen Arbeiter abwertest?


LuxMundi hat geschrieben:
Und wieder diese ewige inflationäre Verwendung des Wortes "arrogant". Warum nur?



Weil du dich über andere erhebst, über sie urteilst und das entspricht meiner Definition des Wortes "Arroganz", damit bin ich ja auch nicht alleine, das ist dir auch schon von anderen gesagt worden, aber zurück zum eigentlichen Thema.


LuxMundi hat geschrieben:
Wer sagt denn dass die einzige Chance ein Studium ist?



Keiner hat das gesagt, ich habe das als Beispiel angeführt, weil es sich eben um einen nicht für alle zugänglichen Bildungsweg handelt.


Natürlich gibt es Eltern, die sich nicht oder nur sehr wenig um ihre Kinder kümmern, genauso wie es Einwanderer gibt, die sich nicht integrieren wollen, das will ich in keiner Weise wegdiskutieren. Ich bin nur nicht der Meinung, dass man so einfach verallgemeinern oder "über einen Kamm scheren" kann.
Warum du meinst damit möchte ich provozieren verstehe ich nicht, es ist auch nicht unsachlich wenn ich anführe, dass man die Berechnung von Statistiken kritisch hinterfragen sollte, eigentlich beweist das nur, dass ich mich durchaus belesen habe (auch wenn du es mir absprichst weil dir der Inhalt nicht gefällt).


Love is always patient and kind, it is never jealous. Love is never boastful or conceited, it is never rude or selfish. It does not take offense and is not resentful. It is always ready to excuse, to trust, to hope and to endure whatever comes

Bearbeitet von RoLaren am 07.09.2010 - 12:17:50
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #17
Geschrieben am 07.09.2010 - 12:42:41
User Avatar

Pro | Profi


Beiträge: 679
Bedankt: 8 mal in 7 Beiträgen
Angemeldet seit: 06.07.10
Tage seit der Anmeldung: 2662
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Sarrazin: Deutschland schafft sich ab

RoLaren hat geschrieben:
Dürfen die es sich denn erlauben mal ins Kino oder Essen zu gehen?

Wenn du dir mal die Mühe machst und dir ansiehst, wo die Schwerpunkte im Hartz IV liegen, sollte dir auffallen, dass für Bildung zwar kein Platz ist, jedoch für das Rauchen und das Saufen ist gesorgt. Ein Glas Bier ist nicht das Problem aber mit deinem Schönreden legitimierst du die Tatsache, dass etliche Kinder, die nunmal leider einer "Unterschicht" angehören, unter unter Alkohol stehenden Eltern leiden. Das Wohl der Kinder sollte grundsätzlich obenan stehen und hintenan das Rauchen und Trinken von Alkohol.

RoLaren hat geschrieben:
Weil du dich über andere erhebst, über sie urteilst und das entspricht meiner Definition des Wortes "Arroganz",

Wenn ich mich diesbezüglich über andere erhebe, liegt das daran, dass ich wiederum für andere eine Position einnehme. Wenn das Streitigmachen von Alkohol und Tabakwaren zugunsten des Kindes Arroganz bedeutet, werte ich diese eher als Kompliment.
damit bin ich ja auch nicht alleine, das ist dir auch schon von anderen gesagt worden

Na, wenn das mehrere sagen, legitimiert dich das dazu. Einige deiner Äußerungen lassen ebenfalls diesen Schluss zu. Aber vielleicht ist man bei dir vorsichtiger weil du dich bereits langfristiger im Forum etabliert hast. Ich hätte einige Gründe, dir das besagte Wort vorzuwerfen. Das steht mir jedoch nicht zu, weil ich nicht ausschließen kann, dass ich deine Argumentation villeicht falsch verstanden habe.
Vielleicht wäre das generell ein guter Grundsatz.

RoLaren hat geschrieben:
Ich bin nur nicht der Meinung, dass man so einfach verallgemeinern oder "über einen Kamm scheren" kann.

Absolut richtig und darum tue ich das auch nicht. Ich mache es an konkreten Verhaltensweisen fest, die indessen kein Geheimnis mehr sind. Die Verhaltensweise charakterisieren die Zielgruppe, die ich konkret meine. Es gibt etliche Familien, die unverschuldet in die Unterschicht (saublödes Wort) abgerutscht sind. Aber da gibt es meistens Unterschiede zu denjenigen, die sich ihre Situation z.T. willentlich verschuldet haben. Einer der Unterschiede ist eine anhaltende Motivation und das Ausstrecken nach Arbeit. D.h. nicht, dass ALLE, die verschuldet dort sind, wo sie jetzt sind, sich nicht nach Arbeit ausstrecken aber scheinbar trifft es auf die Mehrheit zu. Das Nichtarbeitenwollen macht sich auch im fehlenden Verständnis für die Schularbeiten der Kinder deutlich.


RoLaren hat geschrieben:
es ist auch nicht unsachlich wenn ich anführe, dass man die Berechnung von Statistiken kritisch hinterfragen sollte

Den unsachlichen Punkt, habe ich dir zitiert. Da steckte kein Inhalt, sondern eine kloße Provokation drin, siehe:

Rolaren hat geschrieben:
Ach daher kommt deine ungeheure Kompetenz.


Die anderen Punkte, die du angeführt hast, habe ich nicht als falsch deklariert. Dass jedoch Rankings unter verschiedenen Gesichtspunkten ausgeführt werden und nicht immer 100% repräsentativ sind, ist mir bewusst. Aber das ändert nichts am erkennbaren Trend. Generell haben diese Rankings natürlich mehr Bedeutung für die Politik aber beim Schüler sollten sie trotzdem ankommen denn es betrifft ihn unmittelbar.


Aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer."
 Offline
 
Zitat
Bea Klicke hier um das User Menü aufzuklappen
Nach oben Beitrag drucken #18
Geschrieben am 07.09.2010 - 12:57:45
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 4562
Bedankt: 50 mal in 48 Beiträgen
Angemeldet seit: 17.08.09
Tage seit der Anmeldung: 2985
Herkunft: 221b Bakerstreet
Geschlecht: Weiblich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Sarrazin: Deutschland schafft sich ab

LuxMundi hat geschrieben:
@ Bea: Wie steht es eigentlich mit Einwanderer-Kindern bzw. Asylanten im Kindergarten? Die haben es doch aufgrund ihres Alters leichter eine neue Sprache zu lernen, oder? Lernen die gemeinsam mit den Kindern, die in DE geboren wurden? Wenn die Imigrierten Kinder in einen Kindergarten gehen, sollten sie sich doch in der Schule eher zurechtfinden, oder?


i. d. R. kommen migranten- und einheimische Kinder mit 3 in den Kindergarten.
Sprache wird bei Kindern in anderen Gehirnarealen gelernt als bei Erwachsenen, nämlich da, wo man auch seine Muttersprache lernt. Insofern fällt es Kindern tatsächlich viel leichter eine neue Sprache zu lernen als Erwachsenen.
Von dem Momant an, wo ein Baby zum ersten mal ein Wort in seiner Muttersprache (bewußt) wahrnimmt bis zu dem Moment, wo es dieses Wort bewußt selbst anwendet vergeht ca. ein Jahr. Und meistens ist das auch die Zeitspanne, in der ein Migrantenkind, das vorher noch nie deusch gehört hat sich einen deustchen Wortschatz angeeignet hat, mit dem es sich gut im Alltag zurechtfindet. Dabei ist es aber wichtig, dass das Kind seine Muttersprache (politisch korrekt nennt man das jetzt übrigens "Familiensprache" LOL) altersgemäß beherrscht, da es auf die Ressourcen dieser Sprache beim Lernen zurückgreift (Sprachen haben immer eine gewisse Struktur gemeinsam, oder es kann an bestimmten Unterschieden gelernt werden).
Allerdings muß man wie immer auch hier den individuellen Fall sehen. Z. B. durch den Kulturclash können Kinder stärker belastet sein, so dass sie auch in ihrer Muttersprache retadiert sein können oder eine Gewichtung auf andere Entwicklungsbereich entsteht, die das Erlernen einer weiteren Sprache erschwert.
Allerdings gibt's halt auch wie bei allem Menschen, die mehr oder weniger Talent haben.

Am leichtesten lernt man als Kind oder Erwachsener eine neue Sprache indem man mit Muttersprachlern zusammen ist. So auch im Kindergarten. es ist für mich als Erzieherin also sogar in gewissem Maße kontraproduktiv wenn ich z. . Türkisch beherrsche und es auch anwende. Kinder in der Kindertagesstätte lernen deutsch also im alltäglichen Umgang mit den anderen Kindern und den Erziehern.
Allerdings schlägt sich eine Entwicklung tw. negativ nieder: die Tatsache, dass je nach Region (ländlich oder städtisch) der Anteil der Kinder mit Migrationshintergrund in den Einrichtungen mit öffentlichem Träger immer mehr steigt. In unserer Einrichtung haben wir ca. 70% Kinder mit Migrationshintergrund. Glücklicherweise setzt sich dieser Anteil aus relativ vielen Kulturkreisen und Sprachen zusammen, so dass Deutsch als gemeinsames Komunikationsmittel genutzt wird. Dennoch merkt man immer mehr, dass die Sprachkultur auch der Deutschmuttersprachler dadurch leidet (Artikel o. Präpositionen falsch; Verben weglassen, Aussprache).
Um u. a. dieser Tendenz entgegenzuwirken hat der Gesetzgeber (zumindest in Hessen) schon seit einigen Jahren sogenannte Vorlaufkurse etabliert, die von der örtlichen Grundschule umgesetzt werden. Hier wird allen Kindern mit Migrationshintergrund angeboten sie zunächst auf ihre sprachliche Entwicklung hin zu testen damit sie dann gegebenenfalls bereits ein Jahr vor Schuleintritt diesen Vorlaufkurs wahrnehmen können.
Bei uns machen das annähernd 100% der Migranten-Familien (mit Migranten sind auch immer diejenigen mit deutschem Pass aber einer anderen Herkunft gemeint), was wohl aber auch oft damit zu tun hat dass diese Familien glauben es sei Pflicht (das Wort "Schule" löst im Allgemeinen bei allen Eltern einen ungleich höheren Respekt aus als es das Wort "Kindergarten" tutRoll Eyes). Manche Eltern forcieren sogar die Teilnaheme an so einem Kurs wenn ihre Kinder sog. "Kannkinder" sind, so dass diese Kinder nicht nur euin Jahr sondern zwei Jahre daran teilnehmen.

Viele deutschmuttersprachliche Eltern der Mittelschicht und höher schicken ihre Kinder aufgrund der o. g. Entwicklung übrigens immer öfter in eine private Einrichtung weil dort der Migrantenanteil sowie der Anteil der sozial schwächeren verschwindend gering ist, so dass diese Tendenz in den städtischen oder kirchlichen Einrichtungen natürlich noch verstärkt wird.


╭━━╮╭━━┓┏━━┓╭━━╮
┃╭╮┃┃╭━┛┗┓┏┛┃╭╮┃
▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇
┃┏┓┃┃╰━┓┈┃┃┈┃┏┓┃
┗┛┗┛╰━━┛┈┗┛┈┗┛┗
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #19
Geschrieben am 07.09.2010 - 12:58:52
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 5648
Bedankt: 53 mal in 51 Beiträgen
Angemeldet seit: 13.12.09
Tage seit der Anmeldung: 2867
Herkunft: Bajor/Denorios-Gürtel

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Sarrazin: Deutschland schafft sich ab

LuxMundi hat geschrieben:
Wenn du dir mal die Mühe machst und dir ansiehst, wo die Schwerpunkte im Hartz IV liegen, sollte dir auffallen, dass für Bildung zwar kein Platz ist, jedoch für das Rauchen und das Saufen ist gesorgt. Ein Glas Bier ist nicht das Problem aber mit deinem Schönreden legitimierst du die Tatsache, dass etliche Kinder, die nunmal leider einer "Unterschicht" angehören, unter unter Alkohol stehenden Eltern leiden. Das Wohl der Kinder sollte grundsätzlich obenan stehen und hintenan das Rauchen und Trinken von Alkohol.


Natürlich sollte das Wohl der Kinder vor dem Konsum von Alkohol stehen, das ist unbestritten; ich will auch nicht schönreden, dass es unter Hartz IV Empfängern etliche Alkoholiker gibt, aber die gibt es eben auch zu Genüge in der Oberschicht, und noch lange nicht jeder Hartz IV Empfänger vernachlässigt seine Kinder oder säuft.
Das ist eben eine Verallgemeinerung, in diesem Sinne werden Leute niedergemacht, die sich redlich um das Wohl ihrer Kinder bemühen, und das finde ich nicht richtig.

Wir sollten vielleicht auch nicht alles durch- sondern hintereinander diskutieren, der Übersicht und Verfolgbarkeit halber.


Love is always patient and kind, it is never jealous. Love is never boastful or conceited, it is never rude or selfish. It does not take offense and is not resentful. It is always ready to excuse, to trust, to hope and to endure whatever comes
 Offline
 
Zitat
Bea Klicke hier um das User Menü aufzuklappen
Nach oben Beitrag drucken #20
Geschrieben am 07.09.2010 - 13:03:52
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 4562
Bedankt: 50 mal in 48 Beiträgen
Angemeldet seit: 17.08.09
Tage seit der Anmeldung: 2985
Herkunft: 221b Bakerstreet
Geschlecht: Weiblich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Sarrazin: Deutschland schafft sich ab

übrigens gibt's hier einen interessanten Aretikel von den leuten, die Sarrazin in seinemBuch zitiert. Sie analysieren den Wahrheitsgehalt bzw. den Umgang mit ihren Informationenin diesem Buch:
click zu FAZ.net


╭━━╮╭━━┓┏━━┓╭━━╮
┃╭╮┃┃╭━┛┗┓┏┛┃╭╮┃
▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇
┃┏┓┃┃╰━┓┈┃┃┈┃┏┓┃
┗┛┗┛╰━━┛┈┗┛┈┗┛┗
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #21
Geschrieben am 07.09.2010 - 13:06:24
User Avatar

Pro | Profi


Beiträge: 679
Bedankt: 8 mal in 7 Beiträgen
Angemeldet seit: 06.07.10
Tage seit der Anmeldung: 2662
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Sarrazin: Deutschland schafft sich ab

Bea hat geschrieben:
Bei uns machen das annähernd 100% der Migranten-Familien (mit Migranten sind auch immer diejenigen mit deutschem Pass aber einer anderen Herkunft gemeint), was wohl aber auch oft damit zu tun hat dass diese Familien glauben es sei Pflicht (das Wort "Schule" löst im Allgemeinen bei allen Eltern einen ungleich höheren Respekt aus als es das Wort "Kindergarten" tutRoll Eyes). Manche Eltern forcieren sogar die Teilnaheme an so einem Kurs wenn ihre Kinder sog. "Kannkinder" sind, so dass diese Kinder nicht nur euin Jahr sondern zwei Jahre daran teilnehmen.

So wie ich das sehe, ist das eher eine gute Entwicklung in Richtung Integration. Von daher muss man auch unterscheiden, welcher Generation der Betreffende angehört. Wenn solche Chancen Kindern geboten werden, werden sie wahrscheinlich weniger Mühe in unserer Gesellschaft haben, als die erste Generation. Dass es solche Kurse gibt, ist mir neu und das überrascht mich sehr positiv. Ich wohne in den neuen Bundesländern und da ist der Migranten-Anteil eher gering. Daher kenne ich solche Programme nicht.

Bea hat geschrieben:
Viele deutschmuttersprachliche Eltern der Mittelschicht und höher schicken ihre Kinder aufgrund der o. g. Entwicklung übrigens immer öfter in eine private Einrichtung weil dort der Migrantenanteil sowie der Anteil der sozial schwächeren verschwindend gering ist, so dass diese Tendenz in den städtischen oder kirchlichen Einrichtungen natürlich noch verstärkt wird.

Schon unter der Hinsicht ist wäre es doch klüger, nicht nur die Kinder für Migrationshintergrund, sondern auch die einheimischen Kinder in diese pluralisitsche Gesellschaft zu integrieren.

RoLaren hat geschrieben:
Das ist eben eine Verallgemeinerung, in diesem Sinne werden Leute niedergemacht, die sich redlich um das Wohl ihrer Kinder bemühen, und das finde ich nicht richtig.

Ja aber diese Verallgemeinerung habe ich nicht gebracht. Ich habe klar differenziert. Weist du, in beiderseitigem Interesse schlage ich vor, dass wir einer Diskusion bzgl. Arroganz und Wortwichtung aus dem Weg gehen. Das führt zu nichts. Ich denke, die Standpunkte, die hier vertreten werden, sind klar. Ich akzeptiere deine Sicht genauso wie jede andere. Ich glaube deine Sorge zu erkennen, dass man etwas Wichtiges vernachlässigt, wenn man sich aus Euphorie wie die Axt im Walde um andere Probleme kümmert. Da magst du auch Recht haben. Aber an dieser Stelle setzen wir eben verschiedene Schwerpunkte.


Aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer."

Bearbeitet von LuxMundi am 07.09.2010 - 13:12:27
 Offline
 
Zitat
Bea Klicke hier um das User Menü aufzuklappen
Nach oben Beitrag drucken #22
Geschrieben am 07.09.2010 - 13:17:16
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 4562
Bedankt: 50 mal in 48 Beiträgen
Angemeldet seit: 17.08.09
Tage seit der Anmeldung: 2985
Herkunft: 221b Bakerstreet
Geschlecht: Weiblich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Sarrazin: Deutschland schafft sich ab

LuxMundi hat geschrieben:
Bea hat geschrieben:
Viele deutschmuttersprachliche Eltern der Mittelschicht und höher schicken ihre Kinder aufgrund der o. g. Entwicklung übrigens immer öfter in eine private Einrichtung weil dort der Migrantenanteil sowie der Anteil der sozial schwächeren verschwindend gering ist, so dass diese Tendenz in den städtischen oder kirchlichen Einrichtungen natürlich noch verstärkt wird.

Schon unter der Hinsicht ist wäre es doch klüger, nicht nur die Kinder für Migrationshintergrund, sondern auch die einheimischen Kinder in diese pluralisitsche Gesellschaft zu integrieren.

Wie willst du das anstellen?
Etwa den privaten Trägern, die ja vornehmlich kommerzielle Motive haben vorschreiben einen Mindestanteil von ausländischen Kindern und Kindern aus der sog. Unterschicht aufzunehmen?
Die Städte u. Kommunen werden das weder bezahlen wollen noch können.


╭━━╮╭━━┓┏━━┓╭━━╮
┃╭╮┃┃╭━┛┗┓┏┛┃╭╮┃
▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇
┃┏┓┃┃╰━┓┈┃┃┈┃┏┓┃
┗┛┗┛╰━━┛┈┗┛┈┗┛┗
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #23
Geschrieben am 07.09.2010 - 13:25:23
User Avatar

Pro | Profi


Beiträge: 679
Bedankt: 8 mal in 7 Beiträgen
Angemeldet seit: 06.07.10
Tage seit der Anmeldung: 2662
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Sarrazin: Deutschland schafft sich ab

Bea hat geschrieben:
Wie willst du das anstellen?
Etwa den privaten Trägern, die ja vornehmlich kommerzielle Motive haben vorschreiben einen Mindestanteil von ausländischen Kindern und Kindern aus der sog. Unterschicht aufzunehmen?
Die Städte u. Kommunen werden das weder bezahlen wollen noch können.

Nein, so meinte ich das nicht. Ich denke, dass die Kinder der BRD grundsätzlich auf eine pluralistische Gesellschaft vorbereitet werden sollen. Wenn für die Kinder "andersfarbige" Normalität werden, wird es schwierig, auf Dauer Parallelgesellschaften zu erhalten. Es geht mir einfach um ein generelles Verständnis schon in jungen Jahren, dass ein Nationalstaat sich nicht mehr durch ethnische Homogenität definiert.


Aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer."
 Offline
 
Zitat
Bea Klicke hier um das User Menü aufzuklappen
Nach oben Beitrag drucken #24
Geschrieben am 07.09.2010 - 13:40:00
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 4562
Bedankt: 50 mal in 48 Beiträgen
Angemeldet seit: 17.08.09
Tage seit der Anmeldung: 2985
Herkunft: 221b Bakerstreet
Geschlecht: Weiblich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Sarrazin: Deutschland schafft sich ab

LuxMundi hat geschrieben:
Nein, so meinte ich das nicht. Ich denke, dass die Kinder der BRD grundsätzlich auf eine pluralistische Gesellschaft vorbereitet werden sollen. Wenn für die Kinder "andersfarbige" Normalität werden, wird es schwierig, auf Dauer Parallelgesellschaften zu erhalten. Es geht mir einfach um ein generelles Verständnis schon in jungen Jahren, dass ein Nationalstaat sich nicht mehr durch ethnische Homogenität definiert.

In den Einrichtungen der öffentlcihen hand, also nicht nur Kindergärten etc. ist das auf jeden Fall schon Normalität. Das passiert ja auch schon ganz zwangsläufig dadurch, dass der Migrantenanteil so relativ hoch ist. Da ist "Andersartigkeit" Normalität und deutschstämmige und Migrantenkinder spielen ganz ungezwungen miteinander.
Das was IMHO die Probleme schafft sind die Elternhäuser - sowohl die der Deutschen als auch die der Migranten. Da werden die Vorurteile gepflegt und kultiviert. Und da ist es schon schwieriger Einfluss zu nehmen ohne Rechte zu beschneiden.


╭━━╮╭━━┓┏━━┓╭━━╮
┃╭╮┃┃╭━┛┗┓┏┛┃╭╮┃
▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇▇
┃┏┓┃┃╰━┓┈┃┃┈┃┏┓┃
┗┛┗┛╰━━┛┈┗┛┈┗┛┗
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #25
Geschrieben am 07.09.2010 - 13:52:38
User Avatar

Pro | Profi


Beiträge: 679
Bedankt: 8 mal in 7 Beiträgen
Angemeldet seit: 06.07.10
Tage seit der Anmeldung: 2662
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Sarrazin: Deutschland schafft sich ab

Manchmal herrscht in muslimischen Familien das Dogma: "Lass dir von einem Deutschen nichts sagen! Und nun ab in den Alltag!". Daher ist es nachvollziebar, dass muslimische Schüler oft extreme Leistungsdefizite ausweisen, da der Lehrer nicht als Autorität wahrgenommen wird. Wenn der Lehrer vielleicht sogar eine Lehrerin ist, dann werden viellicht sogar größere Defizite als bei einheimischen Schülern aufgeworfen. Muslimische Schüler leben in einem ständigen Spannungsfeld zwischen Religion und Demokratie. Ich habe selber einmal im Koran geforscht und gesehen, dass die Demokratie nur schwer vereinbar ist. Ich glaube, es gibt keine offizielle islamische Demokratie. Am nächsten käme vielleicht Ägypten.
Es ist immer von Ungläubigen die Rede und in Deutschland sind die Kinder nunmal von Ungläubigen umgeben. Von daher bin ich auch ein Befürworter des Islam-Unterricht, der ein Verständnis für die umgebende Kultur schaffen kann, ohne dass die Moslems ihre eine Kultur aufgeben.


Aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer."
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #26
Geschrieben am 07.09.2010 - 14:04:40
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 5648
Bedankt: 53 mal in 51 Beiträgen
Angemeldet seit: 13.12.09
Tage seit der Anmeldung: 2867
Herkunft: Bajor/Denorios-Gürtel

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Sarrazin: Deutschland schafft sich ab

LuxMundi hat geschrieben:
Manchmal herrscht in muslimischen Familien das Dogma: "Lass dir von einem Deutschen nichts sagen!


Woher hast du diese Erkenntnis?


Love is always patient and kind, it is never jealous. Love is never boastful or conceited, it is never rude or selfish. It does not take offense and is not resentful. It is always ready to excuse, to trust, to hope and to endure whatever comes
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #27
Geschrieben am 07.09.2010 - 14:16:32
User Avatar

Pro | Profi


Beiträge: 679
Bedankt: 8 mal in 7 Beiträgen
Angemeldet seit: 06.07.10
Tage seit der Anmeldung: 2662
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Sarrazin: Deutschland schafft sich ab

RoLaren hat geschrieben:
Woher hast du diese Erkenntnis?

Mein Bruder arbeitete in einer muslimisch geführten Gastwirtschaft. Er pflegt noch heute einige Freundschaften. Durch ihn weis ich es. Man muss aber auch dazu sagen, dass indessen viele Muslime diese Haltung ablehnen. Gerade in den ersten und z.T. auch der zweiten Generationen war dieses Phänomen anzutreffen. Indessen reift langsam eine dritte Generation heran. Möglicherweise wird es diese krasse Lehre in der Form nicht mehr geben aber das weis ich nicht.

Die Quelle, die Bea angegeben hat (FAZ), belegt zumindest größtenteils dieses Buch von Thilo Sarrazin. Ich hätte nicht gedacht, dass Genetik tatsächlich einen, wenn auch geringen, Einfluss nimmt.
Ich denke, dass sich die Gesellschaft der BRD nun entscheiden muss, zwischen entschlossenem Handeln oder dem politischen Mainstream. Sollte diese Entscheidung zugunsten des Erstgenanntem ausfallen, muss großes Feingefühl aber auch klare Entschlossenheit an den Tag gelegt werden. Ich hoffe, dass die Tage der propagierten "perfekten Welt" vorbei sind und nun endlich auf Gesellschaftsbedürfnisse, nähmlich einer Gesellschaftlichen Aufwertung und einer UMFASSENDEN Integration, eingegangen werden kann. Unter "gesellschaftlicher Aufwertung" verstehe ich ein Zusammenführen zu einem pluralistischen Volk, welches eine positive Essenz aus verschiedenen Kulturen nach deutsch-europäischen Richtlinien darstellt.


Aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer."
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #28
Geschrieben am 07.09.2010 - 16:30:55
User Avatar

Uber-Pro | Mega-Profi


Beiträge: 5648
Bedankt: 53 mal in 51 Beiträgen
Angemeldet seit: 13.12.09
Tage seit der Anmeldung: 2867
Herkunft: Bajor/Denorios-Gürtel

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Sarrazin: Deutschland schafft sich ab

LuxMundi hat geschrieben:
Möglicherweise wird es diese krasse Lehre in der Form nicht mehr geben aber das weis ich nicht.


Ehrlich gesagt, ich persönlich habe nicht den Eindruck, dass diese Einstellung noch aktuell ist, selbst als ich noch zur Schule ging (zusammen mit Vertretern der zweiten Generation wenn man so will) ist mir so eine Auffassung nie begegnet.


Love is always patient and kind, it is never jealous. Love is never boastful or conceited, it is never rude or selfish. It does not take offense and is not resentful. It is always ready to excuse, to trust, to hope and to endure whatever comes
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #29
Geschrieben am 08.09.2010 - 08:11:45
User Avatar

Beginner | Anfänger


Beiträge: 45
Bedankt: 0 mal in 0 Beiträgen
Angemeldet seit: 31.08.10
Tage seit der Anmeldung: 2606
Herkunft: Südkorea
Geschlecht: Weiblich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Sarrazin: Deutschland schafft sich ab

Sorry, mein Statement steht noch aus. Ich war jetzt zwei Tage in Prag gewesen.
Meine Meinung ist natürlich von meinem eigenen Land sehr geprägt und konfrontiert sich möglicherweise mit euren Sichten. Ich frage mich immer wieder, wieso Deutschland so blauäugig mit dem Thema "Einwanderung" und "Integration" umgeht. Jedes andere Land (außer England und Frankreich) lässt nur Einwanderer ins Land, wenn Bedarf herrscht. Wieso machen das die großen Länder Europas nicht? Die Deutschen meinen, sie hätten aufgrund ihrer Geschichte eine Verpflichtung gegenüber Ausländern. Ich selber sehe das nicht so. Ich habe zwei Staatsbürgerschaften (deutsch-koreanisch) und weis von meinen Eltern, wie leicht es war, nach Deutschland zu kommen. Natürlich war es für meine Familie sehr praktisch und unkompliziert aber man sieht auch die damit einhergehenden Probleme. In Korea hat Deutschland noch immer den guten Ruf, der Bildungs- und Technologie-Nation. Ich merke aber zunehmend, dass dieser gute Ruf in der deutschen Bevölkerung verschallt ist. Die Zahlen zeigen ganz eindeutig, dass euer Brutto-Inlandsprodukt pro Kopf immer geringer wird. Kurz: die Bevölkerung wird immer größer und die Arbeitenden qualifizierten werden immer weniger. Den Deutschen fehlt die Entschlossenheit zur Härte und Konsequenz, wie es in fast jedem anderen Land üblich ist.

LuxMundi hat geschrieben:
Unter "gesellschaftlicher Aufwertung" verstehe ich ein Zusammenführen zu einem pluralistischen Volk, welches eine positive Essenz aus verschiedenen Kulturen nach deutsch-europäischen Richtlinien darstellt.

Es gibt wenige in Deutschland, die noch nationales Verständnis haben. LuxMundi hat dies wieder politisch unkorrekt ausgedrückt und trotzdem hat er völlig recht. Für das Deutschsein muss sich niemand schämen. International genießt es einen hervoragenden Ruf aufgrund der Diplomatie, der Zusammenarbeit, der Akzeptanz und Technologie. Wenn dieses tolle Land weiterhin seinen Status behalten will, muss es entschlossen handeln.
Ich verstehe zwar RoLarens Einwände aber ich kann sie nicht nachvollziehen. Wenn die gesamte Bevölkerung solche Tendenzen hat, wird eine Gesellschaft stagnieren und irgendwann rückwärts gehen. Entschuldigt, diese direkte Formulierung. Das war nicht böse gemeint, sondern eher eine politisch unkorrekte Wertung. Ich finde die Position von Bea sehr gut, die wirklich Rücksicht auf alle Interessen nimmt.
Ich wundere mich in diesem Zusammenhang nur, dass das Interesse an diesem Thema hier im Forum so gering ist. Ich dachte dass das ein Thema wäre, zu welchem sich alle äußern können und äußern wollen. Vielleicht war es von mir eher taktlos, so ein Thema in diesem Forum zu posten.
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #30
Geschrieben am 08.09.2010 - 08:49:29
User Avatar

Pro | Profi


Beiträge: 679
Bedankt: 8 mal in 7 Beiträgen
Angemeldet seit: 06.07.10
Tage seit der Anmeldung: 2662
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Sarrazin: Deutschland schafft sich ab

ShinTsuYin hat geschrieben:
Es gibt wenige in Deutschland, die noch nationales Verständnis haben.

Das hat Ursachen. Die politische Bildung in unserem Land ist sehr gering. Etliche assoziieren mit nationalen Betrebungen sofort "Nationalsozialismus". Das ist ein nicht nachvollziehbares Phänomen, unter welchem die BRD seit ihrer Gründung leidet. Ein sehr gutes Beispiel ist der ehemalige CSU-Politiker Franz Joseph Strauß. Er wurde oft als Nazi beschimpft weil er seiner Nation dieselben Rechte einholen wollte, wie jeder anderen Nation. Deutschland hat keinen rechten Flügel mehr in der Parteienlandschaft. Es gibt leider rechtsextreme Parteien, die aber mit einer konservativen Rechten nichts zu tun haben. Die eigentlich rechten Parteien, wie CDU und CSU sind indessen ins sozialdemokratische Lager gerückt weil sie dort auf weniger Widerstand treffen. Da indessen alle einflussreichen Parteien entweder links, sozialdemokratisch oder liberal sind, wird die Bevölkerung in eben diese Positionen gedrängt. Sobald jemand seinen Mund aufmacht, wird er zuerst als politisch unkorrekt und anschließend als Nazi betitelt. Umfassende politische Bildung, ist eigentlich kaum noch gewollt. Meinungsfreiheit wird mit Füßen getreten und es gibt nurnoch einen Einheitsbrei.
Ich weis nicht, wie lange es dauert, bis die BRD wieder über eine starke Rechte verfügt. Das französische Parlament hat uns in der Geschichte gelehrt, dass dieses Gleichgewicht in einer Demokratie absolut notwendig ist. Dummerweise gibt es in Deutschland zu viele Rechte, denen es ebenfalls an politischer Bildung fehlt und aufgrund ihrer Ignoranz und Dummheit kein starkes Lager bilden können. Ich sehe ja noch immer eine Hoffnung in der CDU aber dazu müsste diese wieder ein stabiles Auftreten wie in den 50ern, 60er und 70er-Jahren haben.
Leider machen sich in Deutschland mehrere Trends breit. Der eine ist eine Abwanderung von den Volksparteien in die extremen Lager und ein anderer Trend ist die scheiss-egal-Stimmung. Ich kann mir vorstellen, dass wir auch darin Weltmeister sind. Sarcasm Ich kann mir vorstellen, dass auch die Forderung hier in diesem Forum nach einer gemäßigten Rechten auf Widerstand stößt. Aber die Forenphilosophie schließt es jedenfalls nicht aus und daher stehe ich auch dazu.

ShinTsuYin hat geschrieben:
Entschuldigt, diese direkte Formulierung. Das war nicht böse gemeint, sondern eher eine politisch unkorrekte Wertung.

JA, politisch unkorrektBig Grin. Gerade dieses übergeordnete Organ unserer Gesellschaft, nähmlich die politische Korrektheit hat z.T. schon diktatorische Auswüchse. Heute muss man sehr aufpassen, was man sagt und man muss legitimierte Formulierungen verwenden weil es immer jemanden gibt, der sie gegen dich verwendet. Für eine eigene Meinung bzw. eine Wahrheit muss man sich nicht entschuldigen. Dazu kommt auch noch, dass du aus einer anderen Gesellschaft kommst, die möglicherweise offener ist, als die deutsche. Ich kann deine Einwände gegen unser Verständnis gut nachvollziehen.

ShinTsuYin hat geschrieben:
Ich wundere mich in diesem Zusammenhang nur, dass das Interesse an diesem Thema hier im Forum so gering ist.

Jap, da stimme ich dir zu. Ich bin jetzt mal sehr vorsichtig und schiebe es auf die Tatsache, dass die meisten wichtigere Dinge zu tun haben. Aber wie du vielleicht gemerkt hast, werden hier Comic- und Sammelthreads sehr stark gepflegt. Ein ehemaliger Foren-Kollege hat sich diesbezüglich mal geäußert. Er heißt Donald:

Donald hat geschrieben:
Aber die meisten hier interessieren sich sowieso nur für irgendwelche holen Serien und Filme, Synchronisation usw.

Das ist natürlich eine Übertreibung von ihm gewesen aber ein Fünkchen Wahrheit steckt drin. Es gibt im Forum links eine Spalte "Heißeste Themen". Ganz oben rangieren natürlich die Sammelthreads. Aber hin und wieder gibt es ein Thema, welches es in die Top10 schafft und sich gegen die Sammelposter durchsetzt. Es liegt an den Usern im Forum, welches Thema Popularität genießt. Ergreif einfach die Initiative und eröffne interessante Themen. Du kannst auch alte wieder vorholen und aktualisieren. Manchmal wirst du vielleicht sogar die eingefleischten Sammelposter wieder für ein Thema interessieren können.Awesome

ShinTsuYin hat geschrieben:
Vielleicht war es von mir eher taktlos, so ein Thema in diesem Forum zu posten.

Nein, überhaupt nicht. Auch wenn es hier kaum Resonanz gibt, investierst du dich doch in ein wichtiges Thema. Wie gesagt, irgendwann werden Leute hierher ins Forum kommen, gerade aus diesen Gründen. Aufgrund dessen, dass wir recht wenig aktive User haben, gibt es eine ziemlich homogene Meinungs-Landschaft aber wir alle dürfen hoffen, dass sich mit der neuen TBBT-Staffel etwas ändern wird.

LuxMundi ist TBBT-Demagoge LOL


Aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer."
 Offline
 
Zitat
Antwort schreiben
Benutzer in diesem Forum: 1 (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

« Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Springe ins Forum:
Ähnliche Themen
Thema Forum Autor Antworten Letzte Beiträge
· abseits der Massenmedien: Beiträge... News, Gossip & Politics Dr. Sheldon ... 306 14.08.2017 - 12:06:33
· Deutschland - Ein Verblödungsstaat? Philosophy | Philosophie & Sociology | Soziologie SandyCheeks 97 02.09.2011 - 21:49:42
· Abwesenheit Miscellaneous / Allgemeines killu 96 07.11.2011 - 18:41:29
· Abschied Introduction / Vorstellung cosmo 31 26.08.2010 - 20:27:48
· Deutschland = China = Zensur The Internet... A Geek's Paradise Dr. Sheldon ... 21 31.01.2017 - 18:02:34
Seitenaufbau: 0.30 Sekunden 27,173,171 eindeutige Besuche