Geek - Nerd - The Big Bang Theory - Forum - Portal - Fan Site - Fanseite - Fansite - CBS - Pro7 - ProSieben - TV Series - TV-Serie - TV Show - TBBT - BBT - DVD - Blu-ray - Script Download - Screenplay - Geek Nerd Gadgets

Mitglieder im BBF-Chat
Derzeit im Chatraum: 0

- Derzeit keiner im Chat -

•---> Zum Chatraum <---•
Benutzer Online

Gäste Online: 116

Mitglieder Online: 0

Registrierte Mitglieder:
811

Neustes Mitglied:
Shildon
Navigation
· Home|Startseite
· FORUM
· CHAT
· Search|Suche
· Articles|Artikel
· Downloads
· News Categories|Kategorien
· FAQ
· Banner
The Big Bang Theory | TBBT
· Episodenguide s01 - s04
· Episodenguide s05 - s08
· Episodenguide s09 -
· Charaktere
· Schauspieler
· Macher (Erfinder/Produz.)
· Synchronisation
· Allgemeines
· DVD / Blu-ray (.de)
· DVD / Blu-ray (.co.uk)
· DVD / Blu-ray (.com)
Essentials | Nützliches
· CharCount|Zeichenzähler
· PW|Passwort Generator
Infos | Informationen
· Credits|Dankeschön
· Contact|Kontakt
· Site Notice|Impressum
Login
Benutzername:

Passwort:

Login merken:


Du bist noch kein Mitglied?
Registriere dich jetzt.

Passwort vergessen?
Neues Passwort anfordern.
Neues auf der Website
Forum
Neuste Themen
· Sind die Nerds aus d...
· Treppenaufgang TBBT
· s11e15 - The Noveliz...
· s11e14 - The Separat...
· Widersprüche zwisch...
· The Young Sheldon
· s11e13 - The Solo Os...
· Die allererste Folge...
· Flughafen BER, was f...
· Ist die zwölfte auc...
· s11e12 - The Matrimo...
· Webdesign selber mac...
· ...viele Fragen zu L...
· s11e11 - The Celebra...
· s11e10 - The Confide...
· s11e09 - The Bitcoin...
· Funny Videos
· s11e08 - The Tesla R...
· s11e07 - The Geology...
· Warum schweigen die ...
· s11e06 - The Proton ...
· Benutzt ihr Youtube ...
· s11e05 - The Collabo...
· s11e04 - The Explosi...
· s11e03 - The Relaxat...
· s11e02 - The Retract...
· s11e01 - The Proposa...
· VORSICHT FALLE: Psir...
· Zitat des Tages / Qu...
· abseits der Massenme...
Heißeste Themen
· Musik: aktuelle P... [2638]
· Spielfilme: zulet... [2018]
· Funny Pics [1902]
· Filmzitate raten ... [1622]
· being peeved.... [1410]
· Funny Videos [1374]
· Was denkt ihr ger... [1372]
· Eure Nachrichten ... [1105]
· Nacht-Thread (00:... [1056]
· Welche Stadt ist ... [965]
· Faith vs. Science... [689]
· Filmszenen raten [685]
· The Walking Dead [543]
· Der Freude & Glü... [480]
· Was spielt ihr zu... [453]
· Wie kriegt ein Ne... [450]
· Upcoming Movies (... [432]
· Desktop (Hintergr... [415]
· Bücher: aktuelle... [405]
· Schnee [399]
· Serien, Dokus: zu... [345]
· Hanf und die Lega... [332]
· Forumspiel: pwned... [314]
· Frauenbasar [312]
· abseits der Masse... [306]
· Was sammelt ihr d... [296]
· Wie findet ihr di... [283]
Neuste Artikel
· s04e24 - Männertausch
· s04e23 - Hochzeit un...
· s04e22 - Die Antilop...
· s04e21 - Souvlaki st...
· s04e20 - Sag's nicht...
Zuletzt gesehene Benutzer
Dr. Sheldon ... 1 Tag
PennyHofstadter 3 Tage
eco 6 Tage
Nerd 1 Woche
Shildon 1 Woche
sobieski902 1 Woche
CoolHand 1 Woche
sheldon2012 3 Wochen
rockman17 5 Wochen
electric 9 Wochen
Bender11 Wochen
BerndSt12 Wochen
LordRam17 Wochen
DerTheoretiker19 Wochen
reach22 Wochen
SandyCheeks24 Wochen
Wolowitch25 Wochen
DerAttila27 Wochen
Boro28 Wochen
BortiHD29 Wochen
Bea30 Wochen
Lagorth36 Wochen
Castiel39 Wochen
Taurhin41 Wochen
Pogorausch5842 Wochen
Ghostdogcs42 Wochen
toohoo42 Wochen
happydaymango44 Wochen
dale48 Wochen
Buddha51 Wochen
Downloads
Neue Downloads:
· Movie Scripts/S...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...

Top 10 Downloads:
· Movie Scripts/S... [68127]
· Movie Scripts/S... [45051]
· Movie Scripts/S... [4939]
· Movie Script/Sc... [3456]
· Movie Script/Sc... [1206]
· Movie Script/Sc... [744]
· Movie Script/Sc... [673]
· Movie Script/Sc... [656]
· Movie Script/Sc... [545]
· Movie Script/Sc... [539]
Top Thread-Ersteller
Dr. Sheldon Coo... 860
Taurhin 143
Dr. Leonard Hof... 127
Bea 126
SpiderHomer 110
Lagorth 76
Fibonacci 72
Nerd 72
Nowhereman 67
Zeph 66
Feno 64
PennyLane 63
sheldonesque 55
Dorgon 52
tobinator96 48
CoolHand 44
Simon 43
LuxMundi 32
SandyCheeks 31
RoLaren 28
Imhotep 25
Maru 19
Buzzinga 19
Docteur 18
Pogorausch58 17
Ghostdogcs 16
leptogenese 15
Sunny84 14
gamerakel 14
Reling 13
Top Forum Poster
Dr. Sheldon Coo... 10197
RoLaren 5648
Bea 4562
Nerd 3892
Nowhereman 2956
Feno 2792
Lagorth 2457
Taurhin 2299
tobinator96 1795
Coki 1729
Zeph 1585
electric 1402
Ghostdogcs 1392
Buzzinga 1371
SandyCheeks 1211
Dorgon 1126
Walla 965
Dr. Leonard Hof... 906
CoolHand 882
Pogorausch58 806
SpiderHomer 795
leptogenese 782
PennyLane 752
Bender 739
HobbitFromOuter... 711
Fibonacci 680
LuxMundi 679
SmellyShelly 670
Maru 638
sposfoh 542
Thema ansehen
Benutzername:
Passwort:
Login merken:
Forum Startseite » Geek World - Nerd Vana » Geek, Nerd Music | Mucke
Thema ansehen
Aktuelle Bewertung: (Gesamt: 0 Stimmen)  
Antwort schreiben
Icon 
spielst Du ein Instrument?
Nach oben Beitrag drucken #31
Geschrieben am 17.05.2010 - 21:32:04
User Avatar

Site Admin


Beiträge: 10197
Bedankt: 96 mal in 78 Beiträgen
Angemeldet seit: 20.06.09
Tage seit der Anmeldung: 3166
Herkunft: Berlin, Germany
Geschlecht: Männlich

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: spielst Du ein Instrument?

Die Gitarre ist ein tolles Instrument (alleine schon von der Optik, siehe hier) Rock On, ich selber, wie ja schon mal hier im Forum erwähnt, habe mir das ja auch autodidaktisch, bzw. semi-autodidaktisch (Bücher, Lernvideos) beigebracht. Das allerwichtigste ist aber das Ohr, sprich sich Sachen selbst rauszuhören, dabei stößt man über immer neue Ideen und Möglichkeiten und auch Akkorde.

Gitarre spielen ist schon verhältnismäßig leicht zu erlernen und hat viele Vorteile, man kann eine Gitarre relativ leicht transportieren (klappt mit einem Piano eher schlecht), sie braucht nicht unbedingt Strom und man kann sowohl Rhythmus (also Begleitakkorde) als auch Solo spielen, ein wirklicher Allrounder. Eine Akustikgitarre und eine Stimme und schon erwacht ein Song zum Leben.

Und wenn man dann doch mal Strom ranhängt, dann erschließen sich einem mittels Effektgeräten schier unendliche Soundwelten. Awesome

Ich kann es nur nochmal anbieten, wer bzgl. Gitarre irgendwelche Infos braucht, bzw. Fragen hat, der kann sich gerne an mich wenden. Die "paar" Jährchen Erfahrung die ich habe, teile ich gerne mit Interessierten. Blushing


"Oh gravity.. thou art a heartless bitch." ~Sheldon Cooper, Ph.D.
 Offline
 
Webseite besuchenE-mail schreiben
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #32
Geschrieben am 19.05.2010 - 04:05:51
User Avatar

Pro | Profi


Beiträge: 531
Bedankt: 2 mal in 2 Beiträgen
Angemeldet seit: 27.07.09
Tage seit der Anmeldung: 3129
Herkunft: Kroatien, jetzt Rheinland

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: spielst Du ein Instrument?

Ja dann hau mal raus: Was ist denn ne gute Anfänger-Akustik-Klampe ? Ich würde mir das gerne selbst beibringen, hab aber wenig Ahnung von Gitarrenmarken/typen etc..


Neutrality Means That You Don't Really Care Cuz' The Struggle Goes On Even When You're Not There
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #33
Geschrieben am 19.05.2010 - 17:56:24
User Avatar

Site Admin


Beiträge: 10197
Bedankt: 96 mal in 78 Beiträgen
Angemeldet seit: 20.06.09
Tage seit der Anmeldung: 3166
Herkunft: Berlin, Germany
Geschlecht: Männlich

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: spielst Du ein Instrument?

Amon hat geschrieben:
Ja dann hau mal raus: Was ist denn ne gute Anfänger-Akustik-Klampe ? Ich würde mir das gerne selbst beibringen, hab aber wenig Ahnung von Gitarrenmarken/typen etc..

Siehe: HIER Smile


"Oh gravity.. thou art a heartless bitch." ~Sheldon Cooper, Ph.D.
 Offline
 
Webseite besuchenE-mail schreiben
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #34
Geschrieben am 24.05.2010 - 16:58:10
User Avatar

Semi-Pro | Halb-Profi


Beiträge: 475
Bedankt: 17 mal in 15 Beiträgen
Angemeldet seit: 04.04.10
Tage seit der Anmeldung: 2878
Herkunft: Deutschland
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Tasteninstrumente

Hallo,

nun, dann will ich mich mal als Dilettant auf Klavier und Orgel outen ;-) -
hier ein paar Bilder von meiner USA-Reise:

feldfrei.files.wordpress.com/2010/05/kansas_piano.jpg
feldfrei.files.wordpress.com/2010/05/kansas_organ1.jpg
feldfrei.files.wordpress.com/2010/05/kansas_organ2.jpg

Regelrechten Klavierunterricht hatte ich nur kurze Zeit bei einem meiner Brüder (was in gewisser Weise schon zum Scheitern verurteilt war, da ich zum Üben nicht die nötige Ausdauer mitbrachte und mich mehr den Naturwissenschaften zuwandte - heute bereue ich das). Daher liegen meine Defizite vor allem auf spieltechnischem Gebiet. Ganz aufgegeben habe ich die Klimperei nie und dann viel später (vor 10 Jahren) mir eine Digitalorgel zugelegt und ein Jahr Orgelunterricht genossen. Derzeit bringe ich mir die Toccata aus BWV 538 bei (2/3 hab ich nun drauf, der Rest wird schon noch ;-)

Ansonsten singe ich in mehreren Chören und interessiere mich für Interdisziplinäres zwischen Physik und Musik.

Eine Analogie zu den im obigen Artikel erwähnten Molekülschwingungen und -schwebungen findet sich in der Minimal Music - genauer im Stück Piano Phase von Steve Reich. Hier eine absolut unglaubliche Einspielung davon (wie schafft der Pianist das bloß?):

Gruß
Bernold


- Physik kann eigentlich nur dem leicht fallen, dem die Sache Spaß macht!

Bearbeitet von sheldonesque am 24.05.2010 - 17:04:59
 Offline
 
Webseite besuchen
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #35
Geschrieben am 24.05.2010 - 19:26:28
User Avatar

Site Admin


Beiträge: 10197
Bedankt: 96 mal in 78 Beiträgen
Angemeldet seit: 20.06.09
Tage seit der Anmeldung: 3166
Herkunft: Berlin, Germany
Geschlecht: Männlich

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: spielst Du ein Instrument?

sheldonesque hat geschrieben:
wie schafft der Pianist das bloß?

Musik ist, wie jede andere Hochleistungssportart, nur durch konstantes und konzentriertes Training zu einem bestimmten Perfektionsgrad zu bringen.

Dazu muß man aber eben die Zeit haben. Die weltklasse Gitarristen die ich z.B. gerne höre üben jeden Tag viele Stunden (egal ob alleine für sich oder im Zusammenspiel mit der Band), das ist wie ein normaler 8 Stunden Arbeitstag, nur das sie eben so lange an ihren Instrumenten sitzen und üben. Üben, üben und nochmal üben ist die Devise. Auch mit eben dem Ansporn, seine Technik immer weiter zu perfektionieren.
Das geht aber eben nur, wenn man davon dann auch leben kann und einem die 8 Stunden Instrument spielen pro Tag auch den Lebensunterhalt sichern.
Es gibt viele gute Musiker, Profi-/Studiomusiker, aber eben auch wieder nur eine Hand voll die wirklich UBER sind. Wie es eben weltweit auch nur eine Hand voll Leute gibt, die z.B. auf 100m unter 9,8 Sekunden laufen (Weltrekord liegt übrigens derzeit bei 9,58sec) und quasi dafür auch ihr Leben lang trainieren. Cool


"Oh gravity.. thou art a heartless bitch." ~Sheldon Cooper, Ph.D.
 Offline
 
Webseite besuchenE-mail schreiben
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #36
Geschrieben am 25.05.2010 - 00:31:39
User Avatar

Semi-Pro | Halb-Profi


Beiträge: 475
Bedankt: 17 mal in 15 Beiträgen
Angemeldet seit: 04.04.10
Tage seit der Anmeldung: 2878
Herkunft: Deutschland
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: spielst Du ein Instrument?


Musik ist, wie jede andere Hochleistungssportart, nur durch konstantes und konzentriertes Training zu einem bestimmten Perfektionsgrad zu bringen.


Das ist mir schon klar, aber dennoch ist dieser Fall ziemlich speziell, da der Pianist mit einer Hand wiederholt eine Spur schneller spielen muss als mit der anderen, bis der vom Komponisten gewünschte Zeitversatz erreicht ist (die Phasenverschiebung, um es physikalisch auszudrücken). Das ist sicher
möglich, aber wohl selbst für professionelle Pianisten eine Herausforderung.

Überlicherweise wird das Stück von zwei Pianisten aufgeführt (so war es von Steve Reich auch gedacht -
nachdem er zunächst für Stücke dieser dieser Art mit elektronischer Musik experimentiert hatte).

Virtuousentum ist freilich so eine Sache - leider gleitet das schnell ins circensische ab - wie z. B. bei Cameron Carpenter, dessen technische Leistung durchaus anerkenne - aber ist das musikalisch?

Apropos Pianisten - Jim Parsons spielt ja bekanntermaßen leidenschaftlich gern Klavier. Kurioserweise gibt es einen Konzertpianisten, dessen äußere Erscheinung etwas an Sheldon Cooper erinnert:
http://de.wikiped...0720081652


- Physik kann eigentlich nur dem leicht fallen, dem die Sache Spaß macht!
 Offline
 
Webseite besuchen
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #37
Geschrieben am 25.05.2010 - 01:37:00
User Avatar

Site Admin


Beiträge: 10197
Bedankt: 96 mal in 78 Beiträgen
Angemeldet seit: 20.06.09
Tage seit der Anmeldung: 3166
Herkunft: Berlin, Germany
Geschlecht: Männlich

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: spielst Du ein Instrument?

sheldonesque hat geschrieben:
Das ist mir schon klar, aber dennoch ist dieser Fall ziemlich speziell, da der Pianist mit einer Hand wiederholt eine Spur schneller spielen muss als mit der anderen, bis der vom Komponisten gewünschte Zeitversatz erreicht ist

Wer weiß, vielleicht ist er im gesamten gesehen sonst gar nicht so gut, im Vergleich zu anderen. Er kann auch nur diese eine Sache bis zum Erbrechen geübt und dann dies dadurch entsprechend perfektioniert haben.

Ich kenne das selber vom Gitarre spielen, selbst wenn man eine Sache gut kann, sind die Muskeln und das Nervensystem dadurch noch lange nicht "overall" trainiert, sondern eben nur für diesen einen speziellen Bewegungsablauf.

Davon mal abgesehen ist die Unabhängigkeit der Hände voneinander auch eine Sache, die eben extrem trainiert werden muß. Es gibt da z.B. einen genialen Schlagzeuger, Mike Mangini, der hat sogar die totale Unabhängigkeit aller vier Gliedmaßen und kann mit jedem Gliedmaß einen anderen Takt spielen, das grenzt für mich auch schon an Zauberei.
Unser damaliger Schlagzeuger war mal bei einem Workshop von ihm und er hat den Leuten im Publikum gesagt sie sollten ihm die verrücktesten Takte zurufen und er hat sie dann, zum großen Erstaunen unseres Schlagzeugers, alle spielen können, und schienen sie auch noch so unmöglich.

Hat man diese sagenhafte Unabhängigkeit erstmal erreicht, lassen sich eben auch solche Phasenverschiebungen erzeugen.


sheldonesque hat geschrieben:
dessen technische Leistung durchaus anerkenne - aber ist das musikalisch?

Das liegt wohl ganz im Ohr des Betrachters, ich persönlich kann jetzt in diesem Beispiel mit dem Orgelklang ansich und den immer sehr dramatisch und für mich recht unmelodisch und sogar eher bedrohlich klingenden Stücken, die für dieses Instrument komponiert wurden, nicht wirklich viel anfangen.
Diese "Meldodien" empfinde ich eben nicht als wirklich melodisch in meinem Sinne. Aber ich würde es deswegen jetzt nicht als unmusikalisch bezeichnen. Es sind halt Instrumentklänge und Tonfolgen, die mein Ohr als nicht sehr melodisch interpretiert, diese lösen bei mir kein Wohlgefühl aus.


"Oh gravity.. thou art a heartless bitch." ~Sheldon Cooper, Ph.D.
 Offline
 
Webseite besuchenE-mail schreiben
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #38
Geschrieben am 25.05.2010 - 20:35:32
User Avatar

Semi-Pro | Halb-Profi


Beiträge: 475
Bedankt: 17 mal in 15 Beiträgen
Angemeldet seit: 04.04.10
Tage seit der Anmeldung: 2878
Herkunft: Deutschland
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: spielst Du ein Instrument?

Hat man diese sagenhafte Unabhängigkeit erstmal erreicht, lassen sich eben auch solche Phasenverschiebungen erzeugen.


Es liegt vielleicht auch daran, dass dieses (für mich zumindest) außerhalb meiner Vorstellungskraft liegt, da ich diese Unabhängigkeit nicht beherrsche (und auch keine Idee habe, wie man sie erreichen sollte, aber das ist wohl auch nicht jedem in die Wiege gelegt und es hat vielleicht schon seinen Sinn, dass ich Physiker und nicht Musiker geworden bin ;-)

Übrigens ist besagte Unabhängigkeit schon dann gefordert, wenn es ganz streng im Takt geht, dafür
aber drei völlig unabhängige Stimmen zu spielen sind (mit zwei Händen und zwei Füßen - letztere
dürfen sich dafür die Arbeit an einer Stimme teilen) - hier als Beispiel eine Bach'sche Triosonate (mit einer sicher für Geeks ansprechenden grafischen Darstellung).

Das liegt wohl ganz im Ohr des Betrachters, ich persönlich kann jetzt in diesem Beispiel mit dem Orgelklang ansich und den immer sehr dramatisch und für mich recht unmelodisch und sogar eher bedrohlich klingenden Stücken, die für dieses Instrument komponiert wurden, nicht wirklich viel anfangen.


Für meine Begriffe liegt es daran, dass der Orgelklang (vor allem in dieser Art und Weise) nicht gut geeignet ist, um eine Transkription eines Klavierstücks darzustellen. Vieles wirkt auf mich da willkürlich und nicht logisch. Im Vordergrund scheint der Effekt zu stehen, nicht die Musik. Das hat m. E. auch weniger damit zu tun, ob das Stück "melodisch" wirkt.

Diese "Meldodien" empfinde ich eben nicht als wirklich melodisch in meinem Sinne. Aber ich würde es deswegen jetzt nicht als unmusikalisch bezeichnen. Es sind halt Instrumentklänge und Tonfolgen, die mein Ohr als nicht sehr melodisch interpretiert, diese lösen bei mir kein Wohlgefühl aus.


Obiges Bach-Stück ist doch ganz "undramatisch" oder? Aber zugegeben - es ist komplex ;-)
Aber - um eine Lanze für das Instrument zu brechen - es geht auch ganz wunderbar melodisch-
sanglich, z. B. in diesem Stück von Cesar Franck. Es gibt auch Stücke wie Sirup (vielleicht etwas arg überzuckert) oder andere, die schlicht nur (fü mich wohltönenden) Krach machen ;-)

Eine ganz andere Welt ist elektronische Musik - z. B. Artikulation von Ligeti. Bekannt sind einige Werke Ligetis, die Stanley Kubrick als Soundtrack für seinen Film "2001 Space Odyssee" wählte (in der Stargate-Sequenz aber etwas verfremdet).

Gruß
Bernold


- Physik kann eigentlich nur dem leicht fallen, dem die Sache Spaß macht!
 Offline
 
Webseite besuchen
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #39
Geschrieben am 25.05.2010 - 22:21:32
User Avatar

Moderator


Beiträge: 3892
Bedankt: 21 mal in 21 Beiträgen
Angemeldet seit: 31.01.10
Tage seit der Anmeldung: 2941
Herkunft: Konoha Gakure
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: spielst Du ein Instrument?

Ich kann ein wenig Gitarre spielen. Aber bis jetzt sind das nur 4 Griffe. Aber dank dem Thema von Sheldon, werde ich weitermachen und von der Konzertgitarre auf eine E- Gitarre umsteigen. Denn bei mir war immer das Problem ,dass mir die Finger schmerzten.
Aber ich kann auch singen und nebenbei bin ich auch Songwriter. Nur habe ich im Moment leider nicht genug Zeit dazu. Habe mich sogar schon mal in Sachen deutschsprachigen Hiphop versucht und mal gar nicht so schlechte Resultate erzielt. Bin sogar auf einem Album vertreten als feat. Artist.
Durch das rappen habe ich das Songs schreiben gelernt. Sprich die deutsche Sprache rund zu kriegen. Hat aber auch einige Jahre gedauert bis es flüssig wurde. Nur muss ich jetzt sehen, dass ich das mit der Gitarre auf die Reihe kriege um deutschen Rock zu produzieren.


Geduld ist die Kunst, nur langsam wütend zu werden.
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #40
Geschrieben am 25.05.2010 - 23:32:24
User Avatar

Site Admin


Beiträge: 10197
Bedankt: 96 mal in 78 Beiträgen
Angemeldet seit: 20.06.09
Tage seit der Anmeldung: 3166
Herkunft: Berlin, Germany
Geschlecht: Männlich

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: spielst Du ein Instrument?

sheldonesque hat geschrieben:
Es liegt vielleicht auch daran, dass dieses (für mich zumindest) außerhalb meiner Vorstellungskraft liegt, da ich diese Unabhängigkeit nicht beherrsche

Wie das gehen soll frage ich mich auch, aber das es geht ist ja bewiesen und ich kann sowas echt nur bewundern. Blushing
Und im besten Fall kann ich mir daran ein Beispiel nehmen, bzw. danach streben und dadurch mein eigenes Spiel verbessern.


sheldonesque hat geschrieben:
(mit einer sicher für Geeks ansprechenden grafischen Darstellung).

Erinnert mich irgendwie an den guten alten C64. Big Grin


sheldonesque hat geschrieben:
der Orgelklang
sheldonesque hat geschrieben:
Im Vordergrund scheint der Effekt zu stehen, nicht die Musik.

Auf jeden Fall, der Klang dieses Instruments ist einfach nicht für alle Transkriptionen geeignet, es ist definitiv kein "allround" Instrument, mit dem man viele Verschiedene Musikstücke, die für andere Instrumente geschrieben wurden, entsprechend wohlklingend umsetzen kann.

Was den (klanglichen) Effekt angeht, ich glaube das ist auch der einzige Sinn und Zweck der Orgel, dramatisch und schon eher ein bißchen beängstigend aufzutreten (ich kenne auch kein richtig fröhliches (reines Dur-) Stück für Orgel, abgesehen davon, daß es eben klangllich gar nicht richtig fröhlich klingen könnte, selbst wenn es wollte).

Ich ganz persönlich assoziiere Orgel immer mit Kirche und Kirche im Allgemeinen eben mit etwas, was der Menschheit besser hätte erspart bleiben sollen und deswegen sehe ich dieses Instrument zu einem gewissen Teil auch als ein Werkzeug dieses "Vereins" und das ist eben für mich nichts was positiv ist. Ich war immer in dem Glauben (kleines Wortspiel Whistling), daß Gott immer Friede, Freude, Eierkuchen ist... die Klänge die da aber aus seinem Haus kommen, sind aber eher angsteinflößend, als freundlich. Interest


sheldonesque hat geschrieben:
Obiges Bach-Stück ist doch ganz "undramatisch" oder? Aber zugegeben - es ist komplex ;-)

Klassik ansich beinhaltet einfach immer einen gewissen Teil (tonale) Dramatik, daß war halt einfach die Art damals zu komponieren (die major scale war damals halt noch etwas verpönt, hehe). Klassik ist einfach keine fröhliche Dur-Musik, bzw. auch kein heutiges Moll.
Aber eines ist Klassik in der Regel immer, komplex, immer so viele Töne. Big Grin


sheldonesque hat geschrieben:
oder andere, die schlicht nur (fü mich wohltönenden) Krach machen ;-)

Ich lasse da das Adjektiv "wohltönend" mal weg. Blushing
Bei sowas sehe ich immer das Phantom der Oper dasitzen und höre nur tragisch bedrohliche Klänge, als wenn die Welt gleich untergeht, da sind für mich einfach wenig wohlklingend verwertbare Tonfolgen drin. Selbst wenn solche Stücke nicht mit der Orgel, sondern mit einem Klavier gespielt werden würden, es sind einfach Tonfolgen die nicht wirklich freundlich, sondern eben eher bedrohlich und für mich recht unmelodisch und die Akkorde disharmonisch klingen.


sheldonesque hat geschrieben:
Eine ganz andere Welt ist elektronische Musik - z. B. Artikulation von Ligeti.

Wobei das die meisten wohl nicht als Musik, sondern einfach nur als tonale Geräuschkulisse bezeichnen würden, mich eingeschlossen. Auch wenn alles schwingungsmäßig Noten zuzuordnen ist, so macht der Ton noch lange nicht die Musik. Big Grin

Keine Frage, den SciFi-Filmen von damals hat diese "Musik" natürlich einen gewissen Charakter verliehen und das beste Wort mit dem ich solche Klänge beschreiben würde ist "eerie", also unheimlich, gruselig, furchterregend. Musik soll ja Gefühle auslösen und wenn ich da nur mal an den Film Alien denke, also mit fröhlicher Dur-Musik wäre da sicher keine Gruselstimmung aufgekommen. Tounge


Nerd hat geschrieben:
Ich kann ein wenig Gitarre spielen. Aber bis jetzt sind das nur 4 Griffe.

Mit drei Akkorden (eine typische Progression ist z.B. G-Dur, C-Dur und D-Dur) kannst Du praktisch schon 50% aller Songs da draußen spielen, das ist doch schon was. Rock On


"Oh gravity.. thou art a heartless bitch." ~Sheldon Cooper, Ph.D.
 Offline
 
Webseite besuchenE-mail schreiben
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #41
Geschrieben am 25.05.2010 - 23:47:53
User Avatar

Moderator


Beiträge: 3892
Bedankt: 21 mal in 21 Beiträgen
Angemeldet seit: 31.01.10
Tage seit der Anmeldung: 2941
Herkunft: Konoha Gakure
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: spielst Du ein Instrument?

Das ist ja interresant. Genau diese Griffe beherrsche ich. Gut zu wissen. Danke Blushing


Geduld ist die Kunst, nur langsam wütend zu werden.
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #42
Geschrieben am 26.05.2010 - 00:56:06
User Avatar

Site Admin


Beiträge: 10197
Bedankt: 96 mal in 78 Beiträgen
Angemeldet seit: 20.06.09
Tage seit der Anmeldung: 3166
Herkunft: Berlin, Germany
Geschlecht: Männlich

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: spielst Du ein Instrument?

Die meisten hören gar nicht, daß so viele Songs aus ein und den selben Akkorden bestehen, einfach weil die Kombination aus der Solomelodie (meist ja Gesang) und den Rhythmus-Akkorden den Gesamteindruck tonal immer anders färbt.


"Oh gravity.. thou art a heartless bitch." ~Sheldon Cooper, Ph.D.
 Offline
 
Webseite besuchenE-mail schreiben
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #43
Geschrieben am 26.08.2010 - 21:31:04
User Avatar

Pro | Profi


Beiträge: 679
Bedankt: 8 mal in 7 Beiträgen
Angemeldet seit: 06.07.10
Tage seit der Anmeldung: 2785
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: spielst Du ein Instrument?

Dann hole ich mal einen alten Thread aus der Versenkung.

Meine Lieder entstehen vorzugsweise am Klavier. Die Gitarre musste aber auch schon herhalten. Aber für diese ist bisher nur ein Lied entstanden.


Aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer."
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #44
Geschrieben am 30.08.2010 - 14:15:07
User Avatar

Amateur


Beiträge: 98
Bedankt: 1 mal in 1 Beiträgen
Angemeldet seit: 30.08.10
Tage seit der Anmeldung: 2730
Geschlecht: Männlich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: spielst Du ein Instrument?

Ich hab mir vor ein paar eine Ukulele gekauft, weil ich das Instrument so toll finde. Aber leider scheine ich kein Talent zu haben. Auf jeden hab ich früher geübt, bis mir eine Saite beim Stimmen kaputtgegangen ist. Seitdem hab ich nicht mehr gespielt, da ich zu faul bin, um mir eine neue zu kaufen. Hm...
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #45
Geschrieben am 02.09.2010 - 12:02:34
User Avatar

Beginner | Anfänger


Beiträge: 45
Bedankt: 0 mal in 0 Beiträgen
Angemeldet seit: 31.08.10
Tage seit der Anmeldung: 2729
Herkunft: Südkorea
Geschlecht: Weiblich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: spielst Du ein Instrument?

LuxMundi hat geschrieben:
Meine Lieder entstehen vorzugsweise am Klavier. Die Gitarre musste aber auch schon herhalten. Aber für diese ist bisher nur ein Lied entstanden.

Ich wusste nicht, dass du auch klimpern kannst. Wie lange spielst du schon Klavier und Gitarre? Schreibst du etwa eigene Songs? Kann man sowas hören?
 Offline
 
Zitat
Antwort schreiben
Benutzer in diesem Forum: 1 (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

« Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Springe ins Forum:
Ähnliche Themen
Thema Forum Autor Antworten Letzte Beiträge
· Ein Thread für Atheisten, Agnostik... Philosophy | Philosophie & Sociology | Soziologie Dr. Sheldon ... 40 04.06.2017 - 16:15:48
· Einschaltquoten-Vergleich Miscellaneous | Allgemeines Dr. Sheldon ... 30 31.12.2009 - 20:45:35
· Eine blöde Frage von mir..... Characters | Charaktere Regina 27 26.10.2011 - 04:32:33
· Eine Vorstellung? Eine Vorstellung! Introduction / Vorstellung EinTeilchen 20 30.05.2011 - 17:33:32
· Eine multidimensionale Welt Philosophy | Philosophie & Sociology | Soziologie LuxMundi 19 13.08.2010 - 07:14:59
Seitenaufbau: 0.30 Sekunden 29,942,522 eindeutige Besuche