Geek - Nerd - The Big Bang Theory - Forum - Portal - Fan Site - Fanseite - Fansite - CBS - Pro7 - ProSieben - TV Series - TV-Serie - TV Show - TBBT - BBT - DVD - Blu-ray - Script Download - Screenplay - Geek Nerd Gadgets

Mitglieder im BBF-Chat
Derzeit im Chatraum: 0

- Derzeit keiner im Chat -

•---> Zum Chatraum <---•
Benutzer Online

Gäste Online: 133

Mitglieder Online: 0

Registrierte Mitglieder:
807

Neustes Mitglied:
toohoo
Navigation
· Home|Startseite
· FORUM
· CHAT
· Search|Suche
· Articles|Artikel
· Downloads
· News Categories|Kategorien
· FAQ
· Banner
The Big Bang Theory | TBBT
· Episodenguide s01 - s04
· Episodenguide s05 - s08
· Episodenguide s09 -
· Charaktere
· Schauspieler
· Macher (Erfinder/Produz.)
· Synchronisation
· Allgemeines
· DVD / Blu-ray (.de)
· DVD / Blu-ray (.co.uk)
· DVD / Blu-ray (.com)
Essentials | Nützliches
· CharCount|Zeichenzähler
· PW|Passwort Generator
Infos | Informationen
· Credits|Dankeschön
· Contact|Kontakt
· Site Notice|Impressum
Login
Benutzername:

Passwort:

Login merken:


Du bist noch kein Mitglied?
Registriere dich jetzt.

Passwort vergessen?
Neues Passwort anfordern.
Neues auf der Website
Forum
Neuste Themen
· DAS ist Merkel-Deuts...
· abseits der Massenme...
· ZENSUR!!! Schnauze h...
· FAKE-NEWS - die wirk...
· Warum schweigen die ...
· rote Pille <---> bla...
· Zitat des Tages / Qu...
· Niedergang DE/Europa...
· s10e24 - The Long Di...
· Vader aus Gold
· Islam - Religion des...
· s10e23 - The Gyrosco...
· sehr praktisch: myep...
· s10e22 - The Cogniti...
· Eure Nachrichten des...
· s10e21 - The Separat...
· Eure BILDER des Tage...
· Alles über Mann & Frau
· s10e20 - The Recolle...
· s10e19 - The Collabo...
· Lichtschwerter
· Geek/Nerd Videos
· HEIL MERKEL - die gr...
· Hoffnung auf eine 11...
· s10e18 - The Escape ...
· Musik: aktuelle Play...
· Übersetzung von Hum...
· Welchen Gaming-Laptop?
· s10e17 - The Comic-C...
· s10e16 - The Allowan...
Heißeste Themen
· Musik: aktuelle P... [2638]
· Spielfilme: zulet... [2018]
· Funny Pics [1902]
· Filmzitate raten ... [1622]
· being peeved.... [1410]
· Funny Videos [1373]
· Was denkt ihr ger... [1372]
· Eure Nachrichten ... [1104]
· Nacht-Thread (00:... [1056]
· Welche Stadt ist ... [965]
· Faith vs. Science... [689]
· Filmszenen raten [685]
· The Walking Dead [543]
· Der Freude & Glü... [480]
· Was spielt ihr zu... [453]
· Wie kriegt ein Ne... [450]
· Upcoming Movies (... [432]
· Desktop (Hintergr... [415]
· Bücher: aktuelle... [405]
· Schnee [399]
· Serien, Dokus: zu... [345]
· Hanf und die Lega... [332]
· Forumspiel: pwned... [314]
· Frauenbasar [312]
· Was sammelt ihr d... [296]
· Wie findet ihr di... [283]
· Supernatural [262]
Neuste Artikel
· s04e24 - Männertausch
· s04e23 - Hochzeit un...
· s04e22 - Die Antilop...
· s04e21 - Souvlaki st...
· s04e20 - Sag's nicht...
Zuletzt gesehene Benutzer
Dr. Sheldon ...15:18:41
Castiel 3 Tage
Bea 1 Woche
sobieski902 2 Wochen
Lagorth 2 Wochen
Nerd 2 Wochen
Taurhin 3 Wochen
Pogorausch58 3 Wochen
Ghostdogcs 3 Wochen
toohoo 3 Wochen
sheldon2012 4 Wochen
Mendax 5 Wochen
happydaymango 5 Wochen
dale10 Wochen
rockman1710 Wochen
Buddha12 Wochen
SheldonIstDe...13 Wochen
HobbitFromOu...13 Wochen
eco13 Wochen
electric14 Wochen
Ducky15 Wochen
OrionDreamca...15 Wochen
Bilbo20 Wochen
CyberStormX22 Wochen
Boro23 Wochen
schlumpf24 Wochen
ShawnSandiego28 Wochen
barto29 Wochen
BerndSt31 Wochen
schmeed33 Wochen
Downloads
Neue Downloads:
· Movie Scripts/S...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...
· Movie Script/Sc...

Top 10 Downloads:
· Movie Scripts/S... [68036]
· Movie Scripts/S... [45020]
· Movie Scripts/S... [4740]
· Movie Script/Sc... [3418]
· Movie Script/Sc... [1203]
· Movie Script/Sc... [741]
· Movie Script/Sc... [671]
· Movie Script/Sc... [655]
· Movie Script/Sc... [544]
· Movie Script/Sc... [538]
Top Thread-Ersteller
Dr. Sheldon Coo... 840
Taurhin 143
Dr. Leonard Hof... 127
Bea 126
SpiderHomer 110
Lagorth 76
Nerd 72
Fibonacci 72
Nowhereman 67
Zeph 66
Feno 64
PennyLane 63
sheldonesque 55
Dorgon 52
tobinator96 48
CoolHand 44
Simon 43
LuxMundi 32
SandyCheeks 31
RoLaren 28
Imhotep 25
Maru 19
Buzzinga 19
Docteur 18
Pogorausch58 17
Ghostdogcs 16
leptogenese 15
Sunny84 14
gamerakel 14
Reling 13
Top Forum Poster
Dr. Sheldon Coo... 9972
RoLaren 5648
Bea 4562
Nerd 3889
Nowhereman 2956
Feno 2792
Lagorth 2457
Taurhin 2299
tobinator96 1795
Coki 1729
Zeph 1585
electric 1402
Ghostdogcs 1392
Buzzinga 1371
SandyCheeks 1211
Dorgon 1126
Walla 965
Dr. Leonard Hof... 906
CoolHand 882
Pogorausch58 806
SpiderHomer 795
leptogenese 782
PennyLane 752
Mendax 738
HobbitFromOuter... 711
Fibonacci 680
LuxMundi 679
SmellyShelly 670
Maru 638
sposfoh 542
Thema ansehen
Benutzername:
Passwort:
Login merken:
Forum Startseite » The Big Bang Theory » Dubbing | Synchronisation
Thema ansehen
Aktuelle Bewertung: (Gesamt: 0 Stimmen)  
Antwort schreiben
Icon 
Übersetzung von Humor / Wortspiele / Kulturspezifika
Nach oben Beitrag drucken #1
Geschrieben am 17.02.2017 - 16:24:17
User Avatar

Newbie | Neuling


Beiträge: 5
Bedankt: 0 mal in 0 Beiträgen
Angemeldet seit: 17.02.17
Tage seit der Anmeldung: 97
Herkunft: München
Geschlecht: Weiblich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 

Hallöchen in die Runde :)

Ich schreibe gerade meine BA-Arbeit mit dem Thema Kritik der deutschen Synchronübersetzung von TBBT. Dazu möchte ich vor allem Humor, Wortspiele und Kulturspezifika untersuchen.

(Bevor einer meckert, das andere Thema habe ich schon gesehen, allerdings ist es dort in einer wüsten Diskussion über das "Katzentanzlied" ausgeartet und kam zu keinem eindeutigen Ergebnis)

Kennt ihr Szenen, in denen die Übersetzung von den oben genannten Themen total schief gegangen ist, bzw. in denen vor allem Kulturspezifika unverständlich bleiben bzw. unverständlich gemacht wurden durch die Übersetzung? Interessant wären auch Konsistenzfehler wie "Master - Magister" oder Szenen, in denen die Lippensynchronität total versagt.

Ich freue mich schon auf eure Vorschläge!

Viele Grüße




P.S. bevor jetzt einer ankommt mit "der Übersetzer ist schuld" - das stimmt nicht immer so. Bin selber Übersetzerin und kenn mich da aus! Der Übersetzer ist nur die "erste Instanz", der Synchronübersetzer vor Ort hat das letzte Wort, ist aber i.d.R. kein ausgebildeter Übersetzer, sondern kennt sich eben mit Lippensynchronität usw aus und ändert bei Bedarf den Wortlaut.
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #2
Geschrieben am 17.02.2017 - 21:41:21
User Avatar

Site Admin


Beiträge: 9972
Bedankt: 96 mal in 78 Beiträgen
Angemeldet seit: 20.06.09
Tage seit der Anmeldung: 2896
Herkunft: Berlin, Germany
Geschlecht: Männlich

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Übersetzung von Humor / Wortspiele / Kulturspezifika

happydaymango hat geschrieben:
Ich schreibe gerade meine BA-Arbeit mit dem Thema Kritik der deutschen Synchronübersetzung von TBBT.

Mal nur so aus Interesse und wirklich ernst gemeint: Was studiert man da eigentlich, wenn man für seine Abschlußarbeit über das Thema "Kritik der deutschen Synchronübersetzung von TBBT" schreibt? Chin 2



Nur so nebenbei, weil mir kam das gerade so in den Kopf und das muß einfach raus, Spaßmodus an: Falls ich in meinem zweiten Leben mal nen Bätschelbär machen sollte, dann widme ich mich dem Thema über die Einwirkungen der Sonnenstrahlen auf das Liebesleben der Pflastersteine. Laugh





happydaymango hat geschrieben:
sondern kennt sich eben mit Lippensynchronität usw aus und ändert bei Bedarf den Wortlaut

Tja, ist halt ein Kompromiß, entweder es paßt mehr inhaltlich oder man biegt es worttechnisch eben so weit, bis es besser auf die Lippen paßt. Und Lipsync geht irgendwie immer schon mehr vor als eine originalgetreue Übersetzung/Sinnerhaltung.

Inhalt kann man vor allem unter der Prämisse ja auch vernachlässigen, so wird sich vermutlich gedacht, weil der deutsche Zuschauer ja gar nicht weiß, was im Original eigentlich gesagt/gemeint wurde und so gar keinen Verlgeich hat und somit die deutsche Fassung der er guckt für ihn 100% schlüssig und zufriedenstellend ist.


"Oh gravity.. thou art a heartless bitch." ~Sheldon Cooper, Ph.D.

Bearbeitet von Dr. Sheldon Cooper am 18.02.2017 - 09:25:03
 Offline
 
Webseite besuchenE-mail schreiben
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #3
Geschrieben am 18.02.2017 - 07:48:51
User Avatar

Newbie | Neuling


Beiträge: 5
Bedankt: 0 mal in 0 Beiträgen
Angemeldet seit: 17.02.17
Tage seit der Anmeldung: 97
Herkunft: München
Geschlecht: Weiblich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Übersetzung von Humor / Wortspiele / Kulturspezifika

Ich habe zuerst Übersetzen/Dolmetschen studiert und jetzt mache ich den BA Übersetzen. Man könnte es auch Translationswissenschaften nennen, so heißt das, wenn man das sechs Semester (oder so) an der Uni ist ohne die übersetzerausbildung.

Haha 😂 man kann tatsächlich über alles schreiben. Also ist das nicht ganz so abwegig (auch wenn ich die Pflastersteine gegen etwas lebendiges austauschen würde :))

Ich gebe dir recht. Ist aber oft schmerzhaft für Leute vom Fach.
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #4
Geschrieben am 18.02.2017 - 13:31:20
User Avatar

Site Admin


Beiträge: 9972
Bedankt: 96 mal in 78 Beiträgen
Angemeldet seit: 20.06.09
Tage seit der Anmeldung: 2896
Herkunft: Berlin, Germany
Geschlecht: Männlich

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Übersetzung von Humor / Wortspiele / Kulturspezifika

happydaymango hat geschrieben:
Ich habe zuerst Übersetzen/Dolmetschen studiert und jetzt mache ich den BA Übersetzen. Man könnte es auch Translationswissenschaften nennen

Ah, I see, cool. Thumb Up Cool





happydaymango hat geschrieben:
Haha 😂 man kann tatsächlich über alles schreiben.

Just FYI, no need to use externe Smileys, wir haben hier im Forum selber ein ordentliches Smiley-Arsenal on board. Pleased





happydaymango hat geschrieben:
Also ist das nicht ganz so abwegig (auch wenn ich die Pflastersteine gegen etwas lebendiges austauschen würde :))

Hehe, aber das ist doch gerade der Witz, daß es ein lebloses Objekt ist. Big Grin





happydaymango hat geschrieben:
Ich gebe dir recht. Ist aber oft schmerzhaft für Leute vom Fach.

Wem sagst Du das, ich selber komme aus der Audio-Branche, bzw. genauer der (Geräusch-)Vertonung von Film/TV und bin auch schon mein Leben lang ein leidenschaftlicher Enthusiast für alles Audio-Visuelle (hauptsächlich natürlich aus Hollywood) gewesen und gerade auch die Synchro war früher (jetzt gucke ich alle neuen Sachen nur noch im O-Ton) ein sehr wichtiger Aspekt.

Wobei diese früher, egal ob bei Film oder TV, weitaus besser war als heute. Die Deutschen waren quasi früher mal ungekrönte Synchronkönige in der Welt, aber die Qualität hat leider rapide nachgelassen, und es scheint auch kaum einen Zuschauer zu stören (um es mal hart auszudrücken: die Masse scheint eh ziemlich anspruchslos zu sein und konsumiert stupide jeden Dreck der ihnen vorgesetzt wird).

Die meisten wurden halt schleichend an den Verfall der Synchronkultur gewöhnt und vermissen heutzutage scheinbar auch nichts. Ich gucke zwar seit weit über 10 Jahren kein deutsches Fernsehprogramm mehr, bekomme aber halt gelegentlich doch mal beim Umschalten des TV-Gerätes auf den AV-Kanal (um dann da mittels Media-Player meine O-Ton-Sachen zu gucken) ein paar Sekunden deutsches Programm mit und bin immer wieder erschrocken über die schlechte Synchro-Quali.

Alleine nur was die Stimmauswahl und die dann mit diesen Stimmen übermittelten Emotionen angeht, die i.d.R. nie wirklich viel mit dem Original zu tun haben. Letzteres kann ich speziell auf TBBT beziehen, da ich das im Original ja recht intensiv kenne und im dt. TV ja viel TBBT läuft und ich so immer mal wieder ein paar Sekunden erwische, und die reichen schon zum Vergleich.

Ganz schlimm bei TV ist auch, daß alle aberhunderte US-Serien in DE gefühlt von nur 20 Leuten gesprochen werden, 10 Männer und 10 Frauen. Mehr Stimmen scheint mal in DE nicht mehr zu engagieren. Wenn man bei Programmvorschauen die Augen zumacht und nur hinhört, könnte man meinen es handele sich um eine Serie, dabei wurden da gerade drei verschiedene ange-teaser-t. Tja, das kommt halt davon, wenn in jeder immer wieder die gleichen Sprecher agieren. Alleine das macht es alles zu einem ziemlichen lieblosen Einheitsbrei. Schnell-schnell und darf nicht viel Kosten, scheiß auf Qualität, das scheint heutzutage das einzige Motto zu sein.

Was direkte Unstimmigkeiten zwischen O-Ton und Synchro angeht, da kann ich selber jetzt leider nicht viel dazu sagen, da ich mir niemals bewußt die dt. Version antun würde, aber zufälligerweise habe ich gerade vorhin ein paar Sekunden von TBBT bei Pro7 mitbekommen, wo mir direkt was diesbezüglich aufgefallen ist. Und zwar lief da die Szene bei s01e04 (The Luminous Fish Effect), wo Sheldon's Mutter bei Dr. Gablehouser an die Tür klopft und fragt, ob er beschäftigt wäre und ihm dann direkt ins Wort fällt und Sheldon in den Raum zitiert.

In der deutschen Version hat sie (ich zitiere das jetzt nur so frei aus dem Gedächtnis) sowas gesagt wie, "Dr. Gablehouser, sind Sie beschäftigt? Komm rein Sheldon, trödel nicht so rum.". Im Original hat sie aber folgendes gesagt:

Mrs Cooper: Excuse me, Dr Gablehouser, are you busy?

Gablehouser: Well, actually….

Mrs Cooper: Sheldon, he’s just doodling, get in here.

Sie hat also zusätzlich noch, was eben in der dt. Version völlig unterschlagen wurde, über seinen Mund hinweg einen abfälligen Kommentar gemacht, daß sie beide den Gablehouser nicht stören würden, weil er ja nur so unwichtiges Zeugs rumkritzeln würde.

Das gesprochen mit der Überheblichkeit in Mrs. Cooper's Stimme des Originaltons, die dort sowieso immer recht ruppig rüberkommt, im Gegensatz zu der recht normalen dt. Stimme, ergibt eben emotional schon ein ganz anderes Bild der Szene. Diese emotionalen Feinheiten entgehen dem Synchrongucker völlig und sind aber für die Intensität der Szene, bzw. des Witzes von großer Wichtigkeit.

Zu dem Char Sheldon kann ich speziell sagen, das mal abgesehen davon, daß der Klang der Stimme und die Eigenheiten (Jim Parsons kommt oftmals in recht hohe Tonlagen) des Originals recht wenig mit denen des dt. Sprechers zu tun haben, also das da gerade auch die Emotionen die mit der Stimme transportiert werden durch die Synchro verfälscht werden.
Im Speziellen meine ich da folgendes, Jim Parsons spielt Sheldon Cooper im Original emotional/tonal so, daß Sheldon gerne mal von oben herablassend arrogant rüberkommt, aber man genau merkt, daß er es selber nicht merkt, so bei seinem Gegenüber anzukommen.

In der deutschen Version klingt Sheldon für mich so, als wenn er bewußt absichtlich von oben herablassend arrogant mit anderen Leuten spricht, um sich überlegen zu fühlen und es auch bewußt zu zeigen. Im Original höre ich aber die Unwissenheit heraus, daß Sheldon eben nicht bemerkt wie negativ seine Art bei anderen ankommt. Was ja auch immer wieder sogar noch als Witz aufgeklärt wird, also das ihm z.B. Leonard immer wieder erklären muß, was er da gerade gesagt hat und wie das rüberkam, und dann ist ja auch seine Überraschung da, weil er es nicht so empfunden hat.

Das ist für mich ein wichtiger Punkt wo ich sage, daß die Synchro viel Emotionen und Intentionen völlig negieren kann und so der Synchro-Zuschauer gar nicht die Intention mitbekommt, die eigentlich angestrebt war, sondern eine verfälschte oder ganz andere.

Fällt Dir sowas auch auf?


"Oh gravity.. thou art a heartless bitch." ~Sheldon Cooper, Ph.D.
 Offline
 
Webseite besuchenE-mail schreiben
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #5
Geschrieben am 20.02.2017 - 12:27:55
User Avatar

Newbie | Neuling


Beiträge: 5
Bedankt: 0 mal in 0 Beiträgen
Angemeldet seit: 17.02.17
Tage seit der Anmeldung: 97
Herkunft: München
Geschlecht: Weiblich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Übersetzung von Humor / Wortspiele / Kulturspezifika

Klar stört es die breite Masse nicht. Wer sich regelmäßig "Dschungelcamp" "Bauer sucht Frau" "Die Supernanny" und wie sie alle heißen anschaut, der hat sicher auch keinen großen Anspruch was die Synchronisation angeht. (Bei uns gibt es gerade die Diskussion, Fernsehen komplett abzuschaffen, und sich komplett auf Netflix, Maxdome und Co. zu verlassen)

Beim Synchro-Sheldon fällt mir vor allem immer wieder auf, dass seine Stimme im deutschen sehr kindlich klingt. Das passt zwar einerseits zu seinem Charakter aber leider gar nicht zu seinem Alter, usw. Allerdings sind deine Beobachtungen sehr interessant. Da werde ich mal drauf achten, wenn ich wieder TBBT sehe.

Dein Bsp. wiederum passt sehr gut zu dem, was ich bis jetzt gesehen habe. Der Wortlaut wurde relativ häufig geändernt. So auch gleich in der Pilotfolge in der Samenbank. Wo Sheldon und Leonard im Original nur "bye-bye" sagen, wenn sie aus der Tür gehen, so heißt es im deutschen "Auf Wiedersehen, haben Sie vielen Dank.". Das mag kulturell nötig sein, allerdings ist es schon eine grobe Veränderung, wie ich finde.

So, jetzt muss ich wieder weiterarbeiten. :D
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #6
Geschrieben am 20.02.2017 - 16:11:12
User Avatar

Site Admin


Beiträge: 9972
Bedankt: 96 mal in 78 Beiträgen
Angemeldet seit: 20.06.09
Tage seit der Anmeldung: 2896
Herkunft: Berlin, Germany
Geschlecht: Männlich

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Übersetzung von Humor / Wortspiele / Kulturspezifika

happydaymango hat geschrieben:
Wer sich regelmäßig "Dschungelcamp" "Bauer sucht Frau" "Die Supernanny" und wie sie alle heißen anschaut, der hat sicher auch keinen großen Anspruch was die Synchronisation angeht.

Abgesehen von diesen von Dir genannten Extrembeispielen für Volksverblödung und Ablenkung von den wirklich wichtigen Dingen in dieser Welt (politisch, geostrategisch usw.), ist das restliche Programm aber auch total nur auf einlullen und kleine-heile-Welt vorgaukeln ausgelegt. Und nicht zu vergessen, jede Woche muß selbstverständlich mindestens wieder eine neue 3. Reichs/Hitler-Doku anlaufen, damit die Deutschen auch nach über 70 Jahren immer noch schön die Schuldkomplexe täglich eingehämmert bekommen und dadurch entsprechend gefügig bleiben. D'OH!

Die Masse, egal ob Hartz-IV'ler oder Uniprofessor, ziehen sich den ganzen Tag deutsches TV rein und das ist vollgestopft mit Hirnwäsche-Programm. Und wie Prof. Mausfeld schon aufgezeigt hat, sind gerade auch die gebildeteren Schichten anfälliger für Manipulation. Was man so erstmal nicht erwarten würde, weil man geht ja doch eher davon aus, daß Leute mit vermeintlich mehr Grips im Kopf auch eher erkennen was da mit ihnen gemacht wird, aber dem ist dann wohl doch nicht so.

Das einzige was man im deutschen Fernsehen eigentlich nur gucken kann (sollte! um eben nicht den ganzen restlichen Mist abzubekommen, der da von früh bis spät abgesondert wird), sind zur bloßen Unterhaltung US-Serien und -Filme, bzw. allgemein ausländische Produktionen (wobei der US-Markt nun mal einfach den Löwenanteil ausmacht, deswegen hatte ich das auch so demonstrativ erwähnt). Allerdings muß man sich dabei dann natürlich jetzt mit nicht so wirklich guter Synchro abfinden.

Aber ich sage es mal so, als Beispiel, besser man guckt sich eine US-Serie mit So-La-La-Synchro zur Unterhaltung an, als sich das Hirn mit dem ganzen anderen Dreck der da täglich läuft waschen zu lassen Wink (z.B. irgendwelche Gossip-/Spiele-/Reality oder sogenannten "Wissenschafts"-Sendungen; selbst bei Dokus sollte man sehr skeptisch sein, speziell die über politische/historische Ereignisse).





happydaymango hat geschrieben:
Beim Synchro-Sheldon fällt mir vor allem immer wieder auf, dass seine Stimme im deutschen sehr kindlich klingt. Das passt zwar einerseits zu seinem Charakter aber leider gar nicht zu seinem Alter, usw.

Da möchte ich etwas widersprechen, denn zum Charakter paßt es deswegen nicht, weil es ja gerade auch mit der Witz ist, daß da ein (Teil-)Kind in einem Manneskörper steckt, bzw. eben die Verhaltensweise von Sheldon durch fehlende social skills oftmals eher kindlich rüberkommt und gerade dieser Kontrast zur erwachsenen Person entsprechend gewollt ist.

Der pauschale Gedanke, der Protagonist wirkt kindlich = also geben wir ihm eine kindliche Stimme, ist viel zu oberflächlich und erfaßt überhaupt nicht was Sheldon Cooper wirklich ausmacht (bzw. wenn generell immer nur so unaufmerksam bei der Wahl der Stimmen herangegangen wird). Alleine das ist schon der erste große Synchro-Fauxpas. Man muß doch die Chars erstmal gründlich analysieren, um ihnen eine adäquate Stimme verleihen zu können.

Synchron hat viele Facetten, und Nuancen sind wichtig. In erster Linie sollte die so gut wie möglich ans Original kommende Wiedergabe durch den deutschen Sprecher stehen. Dazu gehört vor allem der Klang der Stimme und seine Eigenheiten (wie eben z.B. bei Sheldon, der sich gerne mal überschlägt und dann in hohe Tonlagen rutscht). Und dabei ist dann eben die Leistung der Synchronsprecher, bzw. Synchronschauspieler (so wollen sie ja auch genannt werden, statt "Sprecher") gefragt, daß wenn die Stimme an sich soweit erstmal klanglich recht gut paßt, dann auch die Eigenarten des Originals zu immitieren.

Genau DAS ist doch schauspielern, nämlich sich verstellen, um einen anderen Char zu mimen. Und dazu gehört eben im Fall der Synchro auch, solche Eigenheiten nachzumachen, die alleine in sich ja schon auch einen Teil der Komik ausmachen (wie eben Jim Parsons mit der sich überschlagenden Stimme). Interest

Diese Eigenheiten zu vernachlässigen ist ziemlich lieblos und so klingen die heutigen Synchros für mich auch, lieblos. Wie gesagt, einfach schnell-schnell und es darf nicht viel kosten, und man nimmt eh immer die gleichen 10 Stimmen, beschweren tut sich eh keiner drüber, bzw. beschwert sich eben keine große Masse an Zuschauern, ergo kann diese kostengünstigere Fließbandarbeit auch so weiterlaufen.

Natürlich gibt es auch Beispiele, lange ist es allerdings her, wo die deutsche Stimme klanglich zwar nicht viel mit dem Original zu tun hat, diese aber das Original sogar aufwertet/besser auf das Gesicht paßt als die Originalstimme des Schauspielers. Um mal drei recht markante Verbesserungen dieser Art zu nennen: Don Johnson bei Miami Vice, Leslie Nielsen's deutsche Stimme bei den Nackte Kanone Filmen und Yoda (Krieg der Sterne / Star Wars).

Zur Erklärung, Don Johnson sieht so zwar ganz cool aus, hat aber im Original eine doch recht uncoole (schon fast eher peinliche) Stimme, in Bezug auf das Gesicht. Da hat die dt. Stimme damals schon einiges verbessert. Auch die dt. Stimme von Leslie Nielsen (die, die er bei den Nackte Kanone Filmen hat, denn er hat auch schon bei anderen Filmen andere Stimmen gehabt) paßt, wie ich finde, wie die Faust aufs Auge. Der Witz der dadurch in Kombination mit seiner Mimik transportiert wird ist einfach out of this world. Und die deutsche Stimme von Yoda hat für mich immer viel mehr die Weisheit eines uralten Mannes heraushören lassen, wo Frank Oz's Yoda-Stimme für mich eher albern klingt, wie von ner Puppe bei der Muppets Show, aber eben nicht die Stimme eines alten, erwürdigen Jedi-Meisters.

Bei Yoda ist es auch noch so, daß die deutsche Stimme zum Anfang hin, wo Luke zum ersten Mal auf ihn trifft, noch so verspielt klingt, wo man merkt, daß sich Yoda eingangs nur verstellt und später wird sie dann ruhiger und bekommt mehr Würde und Gewicht. Das hat der Sprecher damals echt seeehr gut gemacht, mal abgesehen davon, daß die Stimme an sich schon sehr markant war, einen echt tollen Klang hatte. Thumb Up Cool





happydaymango hat geschrieben:
Allerdings sind deine Beobachtungen sehr interessant.

Sind sie das denn nicht immer?!! Ah, Schpasss muß sein. Big Grin







happydaymango hat geschrieben:
Da werde ich mal drauf achten, wenn ich wieder TBBT sehe.

Mach das, mal schauen, ob Du das auch so raushörst. Bin gespannt wie Du das jetzt hörst. Smile





happydaymango hat geschrieben:
so heißt es im deutschen "Auf Wiedersehen, haben Sie vielen Dank.". Das mag kulturell nötig sein, allerdings ist es schon eine grobe Veränderung, wie ich finde.

Mal ernsthaft zur Diskussion gestellt, ist das wirklich kulturell nötig? Chin 2
So verschieden sind die Amis und wir ja nun wirklich nicht. Sollte es nicht besser um den sichtbaren Witz gehen und was dieser zum Wirken benötigt?

Speziell bezogen auf Dein Beispiel ist es doch gerade der Witz, den man ja in ihren Gesichtern geschrieben sieht, daß ihnen das voll peinlich ist und sie so schnell und unbemerkt wie möglich verduften wollen. Auch ein Deutscher der mit so einem Gesichtsausdruck aus einem deutschen Geschäft gehen würde, würde doch nicht eine solch langatmige "Amtsdeutsch"-Formulierung wie "Auf Wiedersehen, haben Sie vielen Dank." benutzen, würde ich jetzt mal behaupten. Der würde doch auch nur z.B. "Tschüss!" und mehr nicht sagen und dann schnell den Laden verlassen.

Vor allem steht dadurch das Gesagte was der Zuschauer hört emotional doch ziemlich im Widerspruch zu dem was er visuell sieht, eben die Mimik/Gestik von Leonard und Sheldon, denen die Situation sprichwörtlich ins Gesicht geschrieben steht. An dieser Stelle das jetzt aus Sicht des Synchron-Verantwortlichen mit einem kulturellen Problem zu begründen, fände ich etwas sehr merkwürdig. Aber eigentlich sollte einen heutzutage bei Synchros nicht mehr viel verwundern. Shifty

Mal so ein Kultur-Negativbeispiel für mich persönlich, auch wenn ich den Witz damals nie verstanden hätte, weil ich die im Original genannten Personen nicht gekannt hätte, wo es eben noch kein Internet gab und man das nicht einfach direkt so nachrecherchieren konnte, aber mich hat es schon immer tierisch genervt, wenn sie US-Persönlichkeiten wie z.B. Alex Trebek dann mit Frank Elstner oder sonst irgendeinem deutschen Namen ersetzt haben. Alleine weil ich genau wußte, sie versuchen da gerade irgendeinen Spagat zwischen dem Original und dem deutschen Verständnis, hat mich das immer tiersch abgenervt. Was will mir da ALF gerade von Heino erzählen oder Al Bundy von Rex Gildo o.ä., ne Leute, das ist albern und unglaubwürdig. Wink

Lieber verstehe ich einen Witz gar nicht, als das ich eindeutig bemerke das dort gefuscht wurde, um es mir, dem "dummen" Zuschauer, irgendwie ansatzweise verständlich zu machen. Da fühlt sich meine Inteelenz dann doch beleidigt, so albern abgefrühstückt zu werden. Roll Eyes


"Oh gravity.. thou art a heartless bitch." ~Sheldon Cooper, Ph.D.

Bearbeitet von Dr. Sheldon Cooper am 20.02.2017 - 16:23:21
 Offline
 
Webseite besuchenE-mail schreiben
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #7
Geschrieben am 24.02.2017 - 16:17:43
User Avatar

Newbie | Neuling


Beiträge: 5
Bedankt: 0 mal in 0 Beiträgen
Angemeldet seit: 17.02.17
Tage seit der Anmeldung: 97
Herkunft: München
Geschlecht: Weiblich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Übersetzung von Humor / Wortspiele / Kulturspezifika

Bitte entschuldige die späte Antwort. Viel zu tun, viel Chaos, viel Stress...

Nun, man könnte wahrscheinlich argumentieren, dass die Deutschen/deutschsprachigen eher so reagieren, wenn ihnen etwas peinlich ist. Ich kann das teilweise auch an mir selbst feststellen, dass ich mich dann für irgendwas bedanke, nur um endlich von da wegzukommen. Allerdings verstehe ich tatsächlich überhaupt nicht, wie sie auf diese Variante kommen.

Bei deinem Kultur-Negativbeispiel muss ich jetzt teilweise widersprechen. Es ist tatsächlich so, dass man bestimmte ausländische Namen, Personen (Stars & Sternchen), Orte, .... in die jeweilige Zielkultur überträgt. Das lernt man so in der Uni und das macht man so in der Praxis. (z. B. Das Unternehmen mit dem angebissenen Obst besteht darauf.) So wird in einer der ersten Folgen von TBBT der Name des Müslis weggelassen und neutralisiert. Die ganz krasse Variante wäre (das kommt aber so gut wie nicht vor) den kompletten Ort der Serie zu verändern. Man könnte bspw. aus Pasadena München machen und müsste dann die verschiedenen Orte, zu denen sie fahren entsprechend auch ändern. So könnten sie bspw. den Fernseher aus Augsburg holen, für dieses Kreuzfahrtkrimi nach Nürnberg fahren, usw.... Wie gesagt, so krass macht man das aber selten.
Es ist aber tatsächlich, wie du auch sagst, für den "intelligenteren" Zuschauer eine Beleidigung, weil er/sie ja diese spezielle Person kennen könnte. Leider muss sich die Synchronisation aber an die breite Masse wenden, was an sich ja auch wieder richtig ist.
Es ist einfach schwierig es allen Recht zu machen.
Und wieder greift ja das Argument von dir, dass es der deutsche Zuschauer ja nicht merken würde. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es viele gibt, denen dieser kleine aber feine Unterschied auffällt.
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #8
Geschrieben am 26.02.2017 - 15:18:01
User Avatar

Site Admin


Beiträge: 9972
Bedankt: 96 mal in 78 Beiträgen
Angemeldet seit: 20.06.09
Tage seit der Anmeldung: 2896
Herkunft: Berlin, Germany
Geschlecht: Männlich

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Übersetzung von Humor / Wortspiele / Kulturspezifika

happydaymango hat geschrieben:
Bitte entschuldige die späte Antwort. Viel zu tun, viel Chaos, viel Stress...

Keen Probleem, don't sweat it. Cool

Ach und nur so der besseren Übersichtlichkeit wegen, könntest Du bitte die Abschnitte (Sätze/Textpassagen), auf die Du Dich mit spezifischen Antworten beziehst, dann immer mitzitieren, also erst den Teil auf den Du antwortest als Zitat einfügen (dafür haben wir diesen "Zitieren" BB-Code-Button: www.big-bang-forum.de/includes/bbcodes/images/quote.png) und darunter dann die Antwort, danke! Smile

Es liest sich einfach viel praktischer, wenn man nicht erst wieder noch nach oben scrollen und das was im Vorpost geschrieben wurde nachlesen muß, um dann nachvollziehen zu können, welche Antworten sich denn nun genau auf welche Aussagen beziehen. Nice





happydaymango hat geschrieben:
Allerdings verstehe ich tatsächlich überhaupt nicht, wie sie auf diese Variante kommen.

Du beziehst Dich jetzt auf das mit dem "Auf Wiedersehen, haben Sie vielen Dank."?
Vielleicht sind sie da beim Übersetzen mit der Intention rangegangen, daß sie sich gedacht haben, das sind doch Streber und die werden doch sicher immer total hochtrabend und geschwollen reden... Keene Ahnung?!? Wäre jetzt zumindest mal eine mögliche Variante, die mir so spontan als Erklärung dafür einfallen würde. Aber Sinn macht es für mich dennoch keinen, falls wirklich dieser Gedanke dahinter gesteckt hätte, denn das klingt einfach überhaupt nicht passend. Fascinating





happydaymango hat geschrieben:
Es ist tatsächlich so, dass man bestimmte ausländische Namen, Personen (Stars & Sternchen), Orte, .... in die jeweilige Zielkultur überträgt. Das lernt man so in der Uni und das macht man so in der Praxis.

Nur weil man etwas an einer Schule so lernt, heißt das aber noch lange nicht, daß das dann auch richtig ist/Sinn macht. Wink

Was ist denn bitte die Begründung der Uni-Professoren dafür, die ihren Studenten das so beibringen, warum man unbedingt manche Sachen in die Zielkultur zu übersetzen hat? Das würde mich mal sehr interessieren. Chin 2





happydaymango hat geschrieben:
(z. B. Das Unternehmen mit dem angebissenen Obst besteht darauf.)

Wie jetzt? Verstehe ich Dich richtig, daß die Firma Apple darauf besteht, daß wenn ihre Produkte in Film/Fernsehen im Original namentlich genannt werden, diese dann in der deutschen Synchro umgeändert werden müssen? Also aus "Apple" wird dann im Deutschen z.B. "Birne", oder wie soll ich das jetzt verstehen? Baffled 2





happydaymango hat geschrieben:
So wird in einer der ersten Folgen von TBBT der Name des Müslis weggelassen und neutralisiert.

Du beziehst Dich sicher auf s01e02, "The Big Bran Hypothesis", wo "Big Bran" ein (anscheinend fiktiver*) Firmenname des Müsli-Herstellers war, oder?

Was hat Sheldon denn da im Deutschen gesagt?
Im Original sagt er: Goodbye, Honey Puffs, hello Big Bran.

*hab jetzt nur mal kurzrecherchiert und "Big Bran" so nicht als echte Müsli-Marke gefunden, "Honey Puffs" gibt es aber





happydaymango hat geschrieben:
Leider muss sich die Synchronisation aber an die breite Masse wenden, was an sich ja auch wieder richtig ist.
Es ist einfach schwierig es allen Recht zu machen.

Schon richtig, ist halt schwer mit der Balance zwischen Massenverständnis und Intelligenzbeleidigung. Shifty





happydaymango hat geschrieben:
Und wieder greift ja das Argument von dir, dass es der deutsche Zuschauer ja nicht merken würde. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es viele gibt, denen dieser kleine aber feine Unterschied auffällt.

Dang it, mit dem eigenen Argument geschlagen. Laugh

Ich denke auch, daß solche Sachen der großen Mehrheit nicht auffallen werden. Ich finde es halt nur (vor allem für die Nur-Deutsch-Gucker) schade, daß die Synchro so nachgelassen hat, im Vergleich zu früher. Klar gibt es massemäßig mehr Serien als früher, aber muß man dann so an der Quali-Schraube drehen?!
Aber wie ja schon erörtert, es war ein schleichender Prozeß und die Masse hat sich halt dran gewöhnt und daher kommt man jetzt mit so einer Arbeit durch, ohne das es täglich tausende Protestbriefe hagelt. Mehr Geld in der eigenen Tasche, ohne mehr Leistung dafür erbringen zu müssen, was will man mehr...

Beziehungsweise, wenn eben von oben herab die Ausgaben entsprechend sinken und die Synchro-Bude selber sowieso keine Ansprüche stellen kann, bzw. eben Summe X fordern kann, sondern im Gegenteil froh sein müssen, überhaupt noch Jobs an Land zu ziehen, dann ist mit den sinkenden Budgets natürlich auch automatisch die Quali-Sparschraube verbunden.

So wie ich das noch im Kopf habe, gab es früher ausschließlich externe/unabhängige Synchrostudios und über die Jahre haben dann aber manche Sender selber ihre eigenen In-House-Studios eröffnet, somit konnten die Kosten nochmal wieder gedrückt werden und es schlich sich gefühlt so diese lieblose und qualitätsärmere Massenabfertigung ein. Sad


"Oh gravity.. thou art a heartless bitch." ~Sheldon Cooper, Ph.D.
 Offline
 
Webseite besuchenE-mail schreiben
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #9
Geschrieben am 07.03.2017 - 12:19:19
User Avatar

Newbie | Neuling


Beiträge: 5
Bedankt: 0 mal in 0 Beiträgen
Angemeldet seit: 17.02.17
Tage seit der Anmeldung: 97
Herkunft: München
Geschlecht: Weiblich

Verwarnungen: 0

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Übersetzung von Humor / Wortspiele / Kulturspezifika

Dr. Sheldon Cooper hat geschrieben:
Was ist denn bitte die Begründung der Uni-Professoren dafür, die ihren Studenten das so beibringen, warum man unbedingt manche Sachen in die Zielkultur zu übersetzen hat? Das würde mich mal sehr interessieren. Chin 2


Da gibt es eigentlich keine Erklärung dafür. Das macht man einfach so, also muss das die neue Generation der Übersetzer auch wissen und anwenden können.
Bsp: Gestern habe ich mir "Findet Dorie" angeschaut. Und zwar auf deutsch, da meine bessere Hälfte nicht ein Wort englisch versteht :D . Wir haben uns köstlich über Franziska van Almsick amüsiert, da das nun wirklich die letzte war, mit der wir rechneten. Mich hat dann natürlich interessiert, wer das denn im Original spricht - und siehe da - was war Segourney Weaver. Kennt man hier natürlich auch, aber die Franzi ist natürlich besser geeignet, vor allem, wenn es um Wasser geht :D




Dr. Sheldon Coober hat geschrieben:
Wie jetzt? Verstehe ich Dich richtig, daß die Firma Apple darauf besteht, daß wenn ihre Produkte in Film/Fernsehen im Original namentlich genannt werden, diese dann in der deutschen Synchro umgeändert werden müssen? Also aus "Apple" wird dann im Deutschen z.B. "Birne", oder wie soll ich das jetzt verstehen? Baffled 2


Nein natürlich nicht Birne. Aber Namen und Orte werden verändert (z. B. auf Support-Seiten u.ä.) Aus Hillary wird dann bspw. Laura oder Franziska. Irgendwas aktuelles deutsches eben.




Dr. Sheldon Cooper hat geschrieben:
Was hat Sheldon denn da im Deutschen gesagt?
Im Original sagt er: Goodbye, Honey Puffs, hello Big Bran.
*hab jetzt nur mal kurzrecherchiert und "Big Bran" so nicht als echte Müsli-Marke gefunden, "Honey Puffs" gibt es aber


Er sagt "Auf Wiedersehen Honey Puffs, hallo prächtige Weizenkleie." Hab noch gar nicht recherchiert, hab einfach angenommen, das Big Bran eine amerikanische Müslimarke ist.




Hast du evlt eine gute Quelle zur "schleichenden Vernachlässigung der Synchronisation"? finde leider im Moment noch nicht wirklich viel. Und einfach nur so dahinstellen kann ich das im BA auch nicht.

Bearbeitet von Dr. Sheldon Cooper am 07.03.2017 - 17:38:40. Der Grund: Zitieren-BB-Code korrigiert / geschlossen mit "[/quote]" :-)
 Offline
 
Zitat
Nach oben Beitrag drucken #10
Geschrieben am 08.03.2017 - 10:29:41
User Avatar

Site Admin


Beiträge: 9972
Bedankt: 96 mal in 78 Beiträgen
Angemeldet seit: 20.06.09
Tage seit der Anmeldung: 2896
Herkunft: Berlin, Germany
Geschlecht: Männlich

Missbrauch in diesem Beitrag melden 
Icon 
RE: Übersetzung von Humor / Wortspiele / Kulturspezifika

happydaymango hat geschrieben:
Da gibt es eigentlich keine Erklärung dafür. Das macht man einfach so, also muss das die neue Generation der Übersetzer auch wissen und anwenden können.

Aber warum? Also für mich ist das keine zufriedenstellende Antwort, wenn mir ein Uni-Prof, für das was er mir beibringen soll, als Erklärung sagen würde, "das macht man halt so". Gegen solche (hör-auf-selber-nachzudenken-und-befolge-gefälligst-stur-die-dir-gegebenen-Befehle) Aussagen ist mein Hirn tierisch allergisch. Big Grin

Also mich würde das schon schwer interessieren. Interest

Hättest Du da irgendwie/wo bei Deinem aktuellen Studium die Möglichkeit dieser Frage mal nachzugehen, gibt es da Leute die Du fragen könntest, die dazu vielleicht eine weiterführende Aussage machen könnten? Smile





happydaymango hat geschrieben:
Wir haben uns köstlich über Franziska van Almsick amüsiert, da das nun wirklich die letzte war, mit der wir rechneten.

Das machen sie leider ständig, daß sie solche Rollen von hochkarätigen US-Stars mit deutscher "Prominenz" besetzen (die oftmals gar nicht die Fähigkeiten dazu haben / total peinlich klingen), nur um dem "einfältigen deutschen Zuschauer" irgendeinen für ihn bekannten Namen zu bieten, um damit offenbar Motivation zu erzeugen, ins Kino zu gehen. Jedenfalls wäre das meine Erklärung dafür. Roll Eyes





happydaymango hat geschrieben:
Nein natürlich nicht Birne. Aber Namen und Orte werden verändert (z. B. auf Support-Seiten u.ä.) Aus Hillary wird dann bspw. Laura oder Franziska. Irgendwas aktuelles deutsches eben.

Achso, ich hatte das jetzt so verstanden, weil wir ja über TV redeten, und das hätte mich dann jetzt doch schon etwas gewundert. Tounge





happydaymango hat geschrieben:
Er sagt "Auf Wiedersehen Honey Puffs, hallo prächtige Weizenkleie."

Na zumindest paßt das thematisch, bzw. ist halbwegs korrekt übersetzt (bran = Kleie). Interest





happydaymango hat geschrieben:
Hast du evlt eine gute Quelle zur "schleichenden Vernachlässigung der Synchronisation"? finde leider im Moment noch nicht wirklich viel. Und einfach nur so dahinstellen kann ich das im BA auch nicht.

Meinst Du mit "Quelle" jetzt Internetseiten, die sich speziell dieser Thematik annehmen?

Falls ja, dann kann ich selber mit sowas jetzt leider erstmal nicht dienen. Blushing

Ich habe es halt gefühlt am eigenen Leib mitbekommen. Habe so ca. ab dem Jahr 2000 langsam angefangen aufzuhören deutsches TV zu gucken, weil es mich angekotzt hat, daß US-Serien dann erst viele Jahre später in DE ausgestrahlt wurden. Ich wollte eine Serie direkt dann gucken, wenn sie in den USA läuft und aktuell ist, nicht erst Jahre später (ich wollte nicht weiter hinter dem Mond leben). So hat man sich dann ins Internet begeben and the rest is history... Shifty

Und als ich dann später irgendwann mal wieder zufällig ein paar happen Synchro von Sachen aufgeschnappt habe, kam es mir irgendwie anders vor, hatte ich sofort instinktiv das Gefühl, daß damit was nicht stimmt, daß da irgendwie die Qualität schlechter geworden ist (vor allem in Bezug auf Stimmenauswahl [ständig hört man die selben Leute bei allen Serien] und auch was das emotionale Rüberbringen der Performance der Schauspieler angeht), alles war irgendwie liebloser, als ich das noch aus der "guten alten Zeit" (70er, 80er, bis Mitte/Ende der 90er) her kannte.

Ich sage es mal so, alleine die Tatsache, daß man heute bei z.B. Pro7, die ja sehr viele US-Serien täglich ausstrahlen, ständig die gleichen Sprecher zu hören bekommt, halte ich nicht gerade für ein Qualitätsmerkmal, sondern für das was es wohl eher ist, nämlich sich die Arbeit offenbar so leicht und kostengünstig (neue/andere Sprecher könnten z.B. höhere Gagen erwarten/fordern) wie möglich zu machen, um maximalen Profit rauszuholen. Fascinating


"Oh gravity.. thou art a heartless bitch." ~Sheldon Cooper, Ph.D.
 Offline
 
Webseite besuchenE-mail schreiben
Zitat
Antwort schreiben
Benutzer in diesem Forum: 1 (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

« Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Springe ins Forum:
Ähnliche Themen
Thema Forum Autor Antworten Letzte Beiträge
· Übersetzung des Humors Dubbing | Synchronisation roquerynn 49 03.02.2015 - 08:15:15
· Lustige englische Wortkreationen (1... Philology | Philologie & Languages | Sprachen Dr. Sheldon ... 34 13.12.2011 - 02:22:35
· von wegen "sieben Minuten" Geek Gadgets - Nerd Equipment Bea 15 29.12.2010 - 18:31:59
· Übersetzung der Episoden-Titel Dubbing | Synchronisation PennyLane 5 17.05.2011 - 22:36:59
· Übersetzungs- und Diktiertools und... Miscellaneous | Allgemeines & OFF TOPIC Dr. Sheldon ... 0 16.04.2010 - 00:39:25
Seitenaufbau: 0.23 Sekunden 24,701,846 eindeutige Besuche